Erkenntnisse über Mensch & Gene- FAZ - FAZ
http://www.faz.net/-gx5
Alles verdorrt: Bauer in Thailand.

Artensterben : Masse Mensch

Der Mensch ist eine Marginalie im Naturhaushalt. Und verschlingt doch alles. Das gefährlichste Ungeziefer von allen, wie die erste globale Biomasse-Bilanz zeigt. Eine Glosse über die Kunst der Verdrängung.
Verknotete-DNA-Welt: Künstlerischer Blick ins Innere einer Zelle

Genforschung : Der Knoten im Erbgut

DNA-Doppelstränge müssen nicht immer linear aufgebaut sein. Der Träger der Erbinformation kann auch verknotet sein. Doch welchen Sinn hat diese kuriose Struktur?

Salamanderfresser : Der Horror im deutschen Wald

Der „Salamanderfresser“, ein Pilz, verursacht eine der furchtbarsten Tierseuchen Europas. Der Staat reagiert. Aber sind die Feuersalamander noch vor dem Aussterben zu retten?

FAZ.NET-SPRINTER : Es geht auch anders, Mr. Trump!

Merkel kehrt aus China zurück und hat mit den Kommunisten die Möglichkeiten des Freihandels ausgelotet – auch um Donald Trump unter Druck zu setzen. Doch der hat gerade anderes im Sinn.

Merkel in Peking : In Chinas Arme

Im neuen großen Spiel der Mächte steht Europa ungewohnt einsam da. Gewicht bekommt seine Außenpolitik nur durch Einigkeit.

Merkel-Kommentar : Deutsche Interessen

Man muss mit Rivalen und Partnern wie China und Amerika das Gespräch suchen. Aber nicht so, wie das Kanzlerin Merkel tut.

China-Kommentar : Angst vor dem Reich der Mitte

China hält die aggressive Industriepolitik für sein gutes Recht. Doch was chinesischen Firmen in Deutschland erlaubt ist, sollte deutschen auch im Reich der Mitte gestattet sein.

Autozölle : Sind die Amerikaner nur verzweifelt?

Jetzt lässt der amerikanische Präsident sogar untersuchen, ob Autoimporte die nationale Sicherheit Amerikas gefährden. Nach all seinen Drohungen erhebt sich zunehmend ein Verdacht.

Tech-Talk : Teemomix

Vorwerk will den Erfolg des Thermomix wiederholen: mit Temial. Das ist eine Teemaschine, die nach allen Regeln der Kunst das Heißgetränk zubereiten kann. Ist das wirklich neu?

FAZ.NET-Sprinter : Es könnte so einfach sein

Vereine sind verunsichert, die Deutsche Bank ist unruhig und Angela Merkel hatte auch schon leichtere Termine. Was der Tag bringt, steht im Sprinter.

Reaktion auf Bamf-Skandal : Seehofers Brandschneise

Der Bundesinnenminister setzt ein Zeichen, um vom Bamf-Skandal nicht erfasst zu werden. Doch nicht nur im Willkommensmilieu Bremens ist die konsequente Abschiebung eher die Ausnahme als die Regel.

Italien-Kommentar : Brüssel sitzt in Roms Falle

Natürlich leitet die EU-Kommission kein Defizitverfahren gegen Italien ein. Sie ist ja – seit Jahren – in der Haushaltsaufsicht „flexibel“.

Artensterben : Masse Mensch

Der Mensch ist eine Marginalie im Naturhaushalt. Und verschlingt doch alles. Das gefährlichste Ungeziefer von allen, wie die erste globale Biomasse-Bilanz zeigt. Eine Glosse über die Kunst der Verdrängung.

Seite 1/15

  • Wenn man nur wüsste, was in ihm vorgeht.

    Wesenstest für Hunde : Spielt er oder killt er?

    Chico, der Kampfhund, wurde getötet, weil er zwei Menschen umgebracht hat. Bei anderen Vorfällen sollen Wesenstests Aufschluss geben. Wie läuft er ab, und was sagt er über das Tier?
  • Von Hennen und Hähnen : Topmodels

    Es gibt 20 Milliarden Hühner auf der Welt. Die meisten leben unter schrecklichen Bedingungen. Wenige sind glücklich. Die schönsten wurden nun von Moreno Monti und Matteo Tranchellini ins Bild gesetzt.
  • Stimmbildung unter Gruppendruck, hier eine Kolonie von Palmenflughunden in Ghana

    Tierische Kommunikation : Flughunde, die Mundart reden

    Ob bei der Kommunikation mit Artgenossen oder bei der Jagd – Fledermäuse wissen die Tonhöhe ihrer Laute geschickt zu variieren. Jungtiere lernen bevorzugt von ihren Altersgenossen, welcher „Dialekt“ gerade angesagt ist.
  • Die Forsythienblüte markiert den Beginn des Erstfrühlings. Das Wetter kann trotzdem noch für Überraschungen sorgen.

    Im Gespräch : Das Gespür für Kälte

    Langsam wird es Zeit, dass der Frühling endlich kommt. Die Molekularbiologin Caroline Dean erforscht, woran Pflanzen das merken.
  • Salamanderfresser : Der Horror im deutschen Wald

    Der „Salamanderfresser“, ein Pilz, verursacht eine der furchtbarsten Tierseuchen Europas. Der Staat reagiert. Aber sind die Feuersalamander noch vor dem Aussterben zu retten?
  • Flugsaurier : Dracula in Denkendorf

    Flugsaurier sind das Thema einer kleinen, aber feinen Ausstellung im Altmühltal. Zur Eröffnung wurde nun eine wissenschaftliche Sensation vorgestellt: Das gewaltigste bislang gefundene geflügelte Wesen.
  • Jungvogelfütterung im Vorgarten.

    Amseln im Gesundheits-Check : Der gebeutelte Stadtvogel

    Städte gelten als Paradies für viele Vögel, auch für Waldbewohner. Große Stadt, großer Artenreichtum. Jetzt zeigt eine Studie an Amseln: Stadtvögel altern schneller. Dennoch bietet das Stadtleben einen entscheidenden Vorteil.
  • Die künstlerische Darstellung eines fliegenden Archaeopteryx, wie die Wissenschaftler ihn sich vorstellen.

    Urvogel Archaeopteryx : Der tollkühne Dinoflieger

    Die Dinosaurier haben offenbar früher das Fliegen gelernt als gedacht. Woher man das weiß? Weil man endlich tief in die Flügelknochen des Urvogels Archaeopteryx blicken konnte und erstaunliche Details ans Licht brachte.
  • Der Genpionier David Baltimore in seinem Labor am Caltech in Pasadena

    David Baltimore wird achtzig : Mit gebremstem Schaum

    Er ist Wegbereiter der modernen Gentechnik. Seine Entdeckungen waren Anschub für die Aids- und Krebsforschung sowie der Humangenomforschung. Und doch ist er ein Skeptiker des ungebremsten Fortschritts. Wir gratulieren dem Nobelpreisträger David Baltimore zum Achtzigsten.
  • Insektizide : Das hat die Biene nicht verdient

    Nach dem Unkrautmittel Glyphosat richtet sich der Blick in Europa auf die Insektenvernichtungsmittel. Gibt es bald ein endgültiges Verbot der Neonicotinoide? Die Lebensmittelbehörde erhöht den Druck auf die Politik.
  • Gewebeproben können helfen, den Todeszeitpunkt nach Gewaltverbrechen präziser festzustellen.

    Forensik : Der Todeszeitpunkt steckt in der DNA

    Die präzise Feststellung, wann nach einem Gewaltverbrechen der Tod eingetreten ist, kann entscheidend sein. Eintretende zelluläre Veränderungen könnten hierfür eine neue Strategie eröffnen.
  • Die DNA ist nicht nur im Modell hübsch anzusehen, sie ist auch zum geflügelten Wort geworden.

    Gentechnik : Berliner DNA

    Im Koalitionsvertrag finden sich zwar wenig Impulse für die Gentechnik. Über DNA wird in Berlin dennoch viel geredet. Was man so alles in der DNA findet. Eine Glosse.
  • Spitz- oder Breitkopfaal? - Die Nahrung bestimmt die Variante, in die sich das Tier entwickelt.

    Evolution : Kleine oder große Happen?

    In Europa sterben die Aale allmählich aus. Ist eine Ursache das unzureichende Nahrungsangebot? Eine Studie hat nun einen erstaunlichen Zusammenhang aufgedeckt.
  • Menschenaffen-Sterben : Der Genozid am „Waldmenschen“

    Eine Volkszählung, die das Herz bluten lässt: Mehr als 100.000 Orang-Utans sind in weniger als einer Menschengeneration in ihrer Heimat getötet worden. Unsere Verwandten könnten überleben, doch Bevölkerung und Wirtschaft von Borneo opfern sie.