http://www.faz.net/-gwz-6xc5j

 Klimawandel : Was die Kälte mit dem letzten Sommer zu tun hat

Bild: dpa

Warum gibt es trotz Klimaerwärmung so frostige Phasen wie jetzt? Sibirische Kälte kommt aus dem Osten, aber auch im Westen liegt eine Quelle.

          Wenn arktische Kälte aus dem Osten nach Europa vordringt, hat das etwas mit dem Luftdruckgegensatz zwischen der Arktis und den mittleren Breiten zu tun - den Azoren-Hochs und Island-Tiefs. Ist dieser Gegensatz groß, bringen Winde aus Westen wärmere Luft auf den Kontinent. Sind die Unterschiede klein, kann sich leichter sibirische Kaltluft ausbreiten.

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Forscher der Forschungsstelle Potsdam des  Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung glauben jetzt erklären zu können, weshalb es mit der Klimaerwärmung zu vergleichsweise kalten Wintern kommen kann. Ausgangspunkt ist, wie sie ind er Zeitschrift “Tellus“ schreiben,  die Arktis im Sommer, wenn Meereis schrumpft.

          Immer mehr sibirische Kälte zieht nach Deutschland.

          Ohne Eisdecke erwärmt sich der Ozean stärker. Die Folge: Die Luft darüber zirkuliert anders und lässt den Luftdruckgegensatz im folgenden Winter schrumpfen. Warum trotz der starken Eisverluste im Sommer 2011 bisher nur ein milder Winter herausgekommen ist, erklären die Forscher damit, dass bislang andere Einflüsse, etwa aus den Tropen, dominierten.

          Weitere Themen

          Wie nerdy sind Sie?

          EU-Kampagne mit Spiel : Wie nerdy sind Sie?

          Der digitale Umbau kommt mit Macht und Brüssel und will herausfinden, wie viele Europäer noch mithalten. Das multimediale Umfragespiel „iNerd“ soll zeigen, wie gut Sie vier Hauptthemen beherrschen. Probieren Sie es aus.

          Vielfalt hinter Gittern Video-Seite öffnen

          Faszinierende Kristalle : Vielfalt hinter Gittern

          Wenn Materie fest wird, dann bildet sie oft Kristalle. Hinter ihrem Formenreichtum steckt eine verblüffende Einfachheit.

          Der Traum vom fliegenden Kraftwerk Video-Seite öffnen

          Windenergie : Der Traum vom fliegenden Kraftwerk

          Ein Flugdrachen, der in 300 Metern Höhe konstanten Wind einfängt und Energie erzeugt – an dieser Vision tüftelt ein Berliner Startup. Es ist ein Wettlauf um neue Investorengelder, wichtige Entwicklungsschritte, und auch die Konkurrenz schläft nicht.

          Pickel tun gut

          Erfolg im Beruf : Pickel tun gut

          Millionen Jugendliche auf der Welt teilen ein Schicksal: Sie haben unreine Haut. Das macht schlechte Laune, steigert aber die Chancen auf beruflichen Erfolg.

          Topmeldungen

          Google hat die Geschäftsregeln für das mobile Betriebssystem Android in Europa geändert.

          In Europa : Google ist nicht mehr überall gratis

          Der Internetkonzern verlangt jetzt von Handyherstellern Geld für seine Dienste. Das ist eine Abkehr vom bisherigen Geschäftsmodell. Und könnte eine dramatische Folge haben. Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.