Home
http://www.faz.net/-gwz-7jvz2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

„Ison“ im Sog der Sonne Live-Chat: War’s das mit dem Jahrhundert-Kometen?

Spannung pur am Himmel: Die Sonden von ESA und Nasa haben die rasend schnelle Annäherung von „Ison“ an die Sonne verfolgt. Lesen Sie den Live-Chat mit ESA-Experte Gerhard Schwehm und Jan Hattenbach.

© AP Vergrößern

Ist Komet „Ison“ zerfallen?  Bis auf 1,1 Millionen Kilometer ist er Donnerstagabend 19:42 MEZ der Sonne nahe gekommen. Zu nah? Stunden nach dem Perihel, der nächsten Annäherung, gab es noch einen Funken Hofnung. Lesen Sie hier unseren Live-Chat nach.

Joachim  Müller-Jung Folgen:    

Mit dabei: Unser Mitarbeiter Jan Hattenbach und  Gerhard Schwehm, einer der führenden Planetenforscher bei der ESA. Er war u.a. stellvertretender Projektwissenschaftler fuer die Giotto Mission der ESA zum Halleyschen Kometen. Er beantwortet auch Ihre Fragen.



Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Rosetta-Mission zum Kometen Reiseziel Eisklumpen

Am Mittwoch soll zum ersten Mal eine europäische Sonde auf einem Kometen landen. Sofern Philae das übersteht, werden wir die einstigen Unglücksboten mit neuen Augen sehen. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

11.11.2014, 14:51 Uhr | Wissen
Rosetta-Mission Philae kämpft um jedes Watt

Philae hat es auf dem Kometen 67P offenbar denkbar schlecht getroffen. Viele der Instrumente arbeiten, aber dem Lander gehen die Energiereserven aus. Jetzt zählt jedes Watt. Und ein bisschen Glück, dass Philae auf dem Flug zur Sonne wieder Energie tankt. Mehr

14.11.2014, 16:23 Uhr | Wissen
Kommentar zur Kometenlandung Europas Stolz

Rosetta und Philae - das Duo eroberte nicht nur den Kometen Tschuri, sondern auch unsere Köpfe. Die Mühen haben sich offenkundig gelohnt. Mehr Von Jan Hattenbach

19.11.2014, 15:47 Uhr | Wissen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 28.11.2013, 13:09 Uhr