http://www.faz.net/-gwz-758f2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 21.12.2012, 18:00 Uhr

Netzrätsel Mit ruhiger Hand

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Spielen Sie Cello am Computer!

von Jochen Reinecke
© F.A.Z.

Das Erlernen eines Streichinstruments fordert nicht nur vom Schüler ein hohes Maß an Konzentration und Geduld. Auch die Mitmenschen in der näheren Umgebung haben mitunter einiges zu erleiden, bis die ersten wirklich sauberen und kratzfreien Töne aus Violine, Bratsche oder Cello ertönen.

Wer einen sauberen Bogenstrich üben möchte, der kann dies mit einer kleinen Online-Spielerei der Berliner Philharmoniker tun: Unter http://philharmoniker.web-feedback.de/index.asp findet sich eine Mitmachversion von Camille de Saint-Saëns’ „Schwan“ aus dem berühmten „Karneval der Tiere“. Rufen Sie die Seite auf und klicken Sie auf „Start Game“ (Flash Player ist erforderlich). Sie sehen daraufhin einen Cellisten, über dessen Cello eine waagerechte Linie und ein schwarzer Punkt eingezeichnet sind. Außerdem gibt es auf dieser Linie noch einen Ring, den Sie horizontal mit der Maus verschieben können. Es erklingt das Klaviervorspiel, und sobald das Cello einsetzt, beginnt der schwarze Punkt synchron zum korrekten Bogenstrich abwechselnd nach links und rechts zu wandern. Ihre Aufgabe ist es nun, den Ring mit der Maus so zu steuern, dass er sich stets synchron zum Punkt bewegt. Sobald Ring und Punkt asynchron sind, ertönen hässliche Kratzgeräusche. Je länger Sie durchhalten, desto mehr Applaus bekommen Sie am Ende. Und das Schönste: Im Vergleich zum Cello kann dieses Spiel problemlos auch über Kopfhörer gespielt werden - die Nachbarn werden’s Ihnen danken.

Nun unser Rätsel: Wie nennt man den Ton, der entsteht, wenn eine Cellosaite auf der Hälfte ihrer Länge nicht ganz bis zum Steg heruntergedrückt, sondern nur mit dem Finger berührt wird, während die Saite mit der anderen Hand gestrichen oder gezupft wird? Senden Sie bitte Ihren Lösungsvorschlag per E-Mail an j.reinecke@faz.de. Aus allen korrekten Einsendungen verlosen wir einen 25 Euro Einkaufsgutschein für eBook.de. Der Einsendeschluss ist Mittwoch, der 26. Dezember 2012 um 21 Uhr. Der Gewinner des Rätsels der vergangenen Woche ist Nicole Ehlers aus Donzdorf mit der Lösung „Rebecca Horn“. Herzlichen Glückwunsch!

Quelle: F.A.S.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ein Olympia-Tag am TV Auf der Tartanbahn nachts um halb vier

Drei Olympia-Siege und noch mehr Medaillen in 14 Stunden: Den elften Tag in Rio erleben deutsche Sportfans zeitweise im Ausnahmezustand. Die Faszination der Spiele lässt sogar eine herbe Pleite schnell vergessen. Protokoll eines denkwürdigen Tages. Mehr Von Sebastian Reuter

17.08.2016, 07:20 Uhr | Sport
Tierversuche Was fühlt die Maus?

Helene Richter versucht herauszufinden, wie sich Versuchstiere fühlen und was man für mehr Wohlbefinden machen kann. Mehr

11.08.2016, 14:00 Uhr | Wissen
Protest gegen Fehlurteil Mongolische Ringer-Trainer stehen nackt auf der Matte

Eigentlich hat Mandakhnaran Ganzorig seine Bronzemedaille bei Olympia sicher. Doch der Ringer aus der Mongolei freut sich zu früh – sagen die Kampfrichter. Seine Trainer protestieren dagegen auf kuriose Weise. Mehr

21.08.2016, 21:19 Uhr | Sport
Bangladesch Vierjähriger Greis gibt Ärzten Rätsel auf

Ein Vierjähriger mit dem Körper eines Greises gibt Ärzten in Bangladesch Rätsel auf. Den Eltern zufolge kam das Kind bereits so zur Welt. Eine Reihe von Tests in einer Klinik in Dhaka soll nun Licht ins Dunkel bringen. Mehr

09.08.2016, 17:26 Uhr | Gesellschaft
Spielekolumne Einer wird gewinnen" Für immer in den Minen von Moría

Von Ort zu Ort durch MIttelerde: Im Kartenspiel Der Herr der Ringe kann man nicht nur Punkte durch geschickten Einsatz seiner Karten gewinnen – sondern auch durch Ungeschick oder Unwissenheit verlieren. Mehr Von Tilman Spreckelsen

24.08.2016, 13:26 Uhr | Feuilleton