http://www.faz.net/-gwz-773us
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 21.02.2013, 11:14 Uhr

Netzrätsel Haben Sie gedient?

Hürden vor dem Hauptgewinn: Die Auflösung unseres Silvesterrätsels.

von Jochen Reinecke

Zugegeben: Wer sich ein bisschen mit militärischer Technik der achtziger Jahre auskannte, war bei unserem Silvesterrätsel zunächst im Vorteil.

So brachte etwa die Frage nach der Verschlüsselungsmaschine KW-7 den einen oder anderen Rätselteilnehmer zur Verzweiflung, wenn man den Kommentaren im Redaktionsblog Planckton glauben darf. Immerhin gab es ebendort auch einen Hinweis auf die Lösung, und zwar bei der Diskussion zum vergangenen Herbsträtsel. Hier wurde bereits ein derartiges Gerät erwähnt, was einige Leser auch ausnutzten.

Trotz dieser und ähnlicher Hürden wurden 1120 Lösungen eingesandt, davon waren 859 richtig.

Hier nun die Einzellösungen, dem Raster der Doppelseite von links nach rechts, Zeile für Zeile folgend.

Brieftaube: Hannover

Zeigertelegraf: Playfair

Flaschenpost: Edinburgh

Akustikkoppler: Daten

Wählscheibe: Sechs

Telegramm: Dreißig

Chiffriermaschine KW-7: Orestes

Fernschreiber: Baudot

CB-Funkgerät: Uhr

Morsetaster: Vibroplex

Briefkasten: Ginster

Iridium-Telefon: Zwei

Aus den ersten Buchstaben aller Lösungswörter ergab sich die Buchstabengruppe hpedsdobuvgz, was, in Morsezeichen übersetzt, eine Menge von 14 Strichen und 25 Punkten bedeutete. Durch Multiplikation beider Zahlen ergab sich die Lösungszahl 350.

Aus allen korrekten Einsendungen haben wir folgende Gewinner ausgelost:

Der Hauptpreis, eine Woche im Beach Motel St. Peter Ording, geht an Jendrik Hanisch aus Oberursel.

Der Hotelgutschein für das Romantik Hotel auf Sylt geht an Christine Zrener-Thomas aus Trebur.

Der Aufenthalt im Ostsee-Resort Damp geht an Rita Seidel aus Berlin.

Der Gutschein für das Mövenpick Hotel Lausanne geht an Sabine Strübig aus Darmstadt.

Der 300-Euro-Gutschein für das Hotelbuchungsportal www.hipaway.com geht an Frank Mitschke aus Berlin.

Das Lautsprecherpaar Teufel T300MK2 geht an Magnus Schäfer aus Aachen.

Der Hotelgutschein für das Hotel „Zum Goldenen Anker“ in Tönning geht an Günter Kirschbaum aus Menden.

Je ein 200-Euro-Einkaufsgutschein für www.ebook.de geht an Yvonne Keil aus Maintal, Evelyn Kronenberger aus Gladenbach, Matthias Fenchel aus Erlangen, Janina Krawitz aus Kassel und Burkhard Schulze-Berge aus Berlin.

Die Buchpreise gehen an Anita Stolz aus Rostock, Oliver Jakob aus Fulda und Regina Schneider aus Flörsheim.

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fahrer nimmt falschen Bus Irrfahrt für Flixbus-Kunden

Die Fahrt vom Rheinland nach Berlin kann dauern. Die Passagiere eines Fernbusses hatten jedoch ein ganz besonderes Erlebnis. Mehr

15.08.2016, 06:41 Uhr | Wirtschaft
Amtsgericht Berlin Prozess gegen Gina-Lisa Lohfink geht weiter

Vor dem Amtsgericht Berlin ist am Montag der Prozess gegen Gina-Lisa Lohfink fortgesetzt worden. Die ehemalige Teilnehmerin von Germany’s Next Topmodel soll zwei Männer fälschlicherweise der Vergewaltigung bezichtigt haben. Wegen dieser falschen Verdächtigung erhielt Lohfink Ende 2015 einen Strafbefehl über 24.000 Euro, zahlte nicht und steht deshalb vor Gericht. Mehr

08.08.2016, 16:48 Uhr | Gesellschaft
Neues Hotel an der Alten Oper Ein Kokon aus Stoffen und Farben

Für die Gäste ein Ort des Rückzugs, für die Frankfurter zugänglich: So will sich das neue Hotel an der Alten Oper präsentieren. Eröffnen wird es im September - erste Einblicke gibt es schon. Mehr Von Jacqueline Vogt

24.08.2016, 14:34 Uhr | Rhein-Main
Afghanische Hauptstadt Angriff der Taliban auf Wohnanlage in Kabul

Die radikal-islamischen Taliban sollen eine vor allem von Ausländern genutzte Wohnanlage in Kabul angegriffen haben. Die Taliban ließen verlauten, sie hätten am Tor des Hotels eine Lastwagenbombe gezündet. Danach seien Kämpfer auf das Gelände vorgedrungen. Mehr

01.08.2016, 08:08 Uhr | Politik
Deutsche Bahn Start-up-Fonds soll Bahn bei Digitalisierung helfen

Mit Hilfe des Fonds will die Bahn eine übergeordnete Mobilitätsplattform schaffen - bevor ein Konkurrent zuvorkommt. Auch das kostenlose WLAN im ICE soll nicht mehr lange auf sich warten lassen. Mehr

20.08.2016, 15:50 Uhr | Wirtschaft