Home
http://www.faz.net/-gxa-78inw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Netzrätsel Aufnahme läuft!

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Ein Onlinekunstwerk unter besonderer Berücksichtigung des Mauszeigers

© www.donottouch.org Vergrößern

Den heutigen Surftipp ausführlich zu beschreiben ist keine einfache Aufgabe. Je mehr Details an dieser Stelle verraten werden, desto geringer wird der Überraschungseffekt. So viel kann jedoch gesagt werden: Was die niederländische Design- und Ideenagentur Moniker unter http://www.donottouch.org (aktuelle Browserversion von Internet Explorer, Firefox, Chrome oder Safari erforderlich) sich da ausgedacht hat, ist konzeptionell und technisch brillant.

Es handelt sich bei dieser Internetseite um ein interaktives Musikvideo. Ein wichtiges Element in diesem Video ist der Mauszeiger. Während der Film abläuft, kriegen Sie verschiedene Aufgaben gestellt, die Sie durch die kreative Nutzung der Computermaus bewerkstelligen müssen. Das Besondere: Ihre Mausbewegungen werden aufgezeichnet - und zugleich sehen Sie ein riesiges Gewimmel sämtlicher Mausbewegungen, die vorherige Besucher der Internetseite hinterlassen haben. Kurz nachdem Sie dieses Spiel ganz durchgespielt haben, wird das Musikvideo neu berechnet und um Ihre Mausbewegungen ergänzt.

Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Wenn Sie Gefallen an www.donottouch.org gefunden haben, sollten Sie unbedingt auch einmal auf der Homepage der Agentur vorbeischauen - unter www.studiomoniker.com gibt es nämlich weitere originelle Projekte aus der Schnittmenge zwischen Kunst und Kybernetik.

Nun unser Rätsel: Welcher niederländische Regisseur hat einen Film über einen vom Pech verfolgten Kellner gedreht, dem peu à peu sein Leben entgleitet - bis er feststellt, dass er nur eine Romanfigur ist und den Autor aufsucht, der seine Geschichte aufschreibt? Senden Sie Ihren Lösungsvorschlag (Name des Regisseurs) bitte per E-Mail an j.reinecke@faz.de. Zu gewinnen gibt es einen 25-Euro-Gutschein für www.ebook.de. Hier können nebst E-Books selbstverständlich auch weiterhin klassische Bücher bestellt werden. Der Einsendeschluss für dieses Rätsel ist Mittwoch, der 24. April 2013 um 22 Uhr.

Das Rätsel der vorvergangenen Woche hat Adrian Sommer aus Münster mit der Lösung „45 Dollar“ gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Quelle: F.A.S.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Netzrätsel Vollautomatik? Nein danke

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Fotografieren, aber richtig. Mehr Von Jochen Reinecke

26.10.2014, 08:00 Uhr | Wissen
Eine Zweigstelle mit Spitzenklasse

Was im Gourmetrestaurant Zirbelzimmer passiert, ist viel bemerkenswerter, als es Wertungen in Restaurantführern verraten. In der Teller-Analyse: zwei Stücke vom Kalb, kombiniert mit einer feinen Madeirasauce, Frischkäsenockerln und gegartem Gemüse. Mehr

18.08.2014, 10:23 Uhr | Stil
Netzrätsel Auch du kannst deine Oma verstehen

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Wir konservieren Omas Lieblingswörter. Mehr Von Jochen Reinecke

19.10.2014, 08:00 Uhr | Wissen
Was Flugschreiber verraten

Die beiden Flugschreiber des Fluges MH 17 sollen Aufschluss geben über das, was tatsächlich geschah, als die Maschine MH17 über der Ostukraine vom Himmel fiel. Aber können sie das auch? Ein Interview mit einem britischen Experten. Mehr

24.07.2014, 16:23 Uhr | Wissen
Apple iPad Air 2 und Mini 3 im Test Viel Tempo und vorsichtiger Fortschritt

Vergangene Woche wurden das iPad Air 2 und Mini 3 vorgestellt. Wir haben Apples neue Tablets bereits ausprobiert. Der Kauf lohnt sich nicht für jeden. Mehr Von Michael Spehr

22.10.2014, 05:59 Uhr | Technik-Motor
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.04.2013, 08:00 Uhr

Antibiotika-Notstand in der Medizin

Von Joachim Müller-Jung

Immer mehr Antibiotika werden unwirksam, die Opferzahlen steigen seit Jahren. Und der Bundesminister? Der tut bestürzt und pflegt die politische Tradition: im Hintergrund bleiben. Mehr 2 91