http://www.faz.net/-hfh
Albträume sind wahr geworden.

Psychologie der Krise : Intelligenz ist nicht alles

Demokratien bröckeln, das Dunkle greift um sich. Es ist zum Verzweifeln. Trotzdem ist die Psychologie überzeugt: Der Mensch ist gut, denn er hat die Bescheidenheit mit Löffeln gefressen. Sie kennt den Hunger der Mächtigen nicht. Eine Glosse.
Großpharma made in China: Sinopharm produziert 140 Pharmazeutika als auch traditionell chinesische Heilprodukte.

Chinas Forschungsoffensive : Riese auf Talentschau

China ist die Forschungsgroßmacht der Stunde und noch lange nicht zufrieden. Im Westen sucht es Knowhow und vor allem Spitzenforscher – und ist auch bei deutschen Nobelpreisträgern erfolgreich.

Seite 1/9

  • Hauptsache publizieren: Was macht das mit Forschern und der Wissenschaft?

    Zukunftslabor Lindau : Wissenschaftler unter Druck

    Eine große Karriere in der Wissenschaft heißt heute auch: strategisch denken. Publizieren um jeden Preis: „Publish or perish“. Das muss sich ändern, fordern vor allem junge Forscher. Erste Ansätze gibt es schon.
  • Der Magnetkern des Teilchendetektors CMS (Compact Muon Solenoid) ist Teil des LHC-Projekts im europäischen Teilchenforschungszentrum CERN bei Genf.

    Trend zum Kollektiv : Die Forschung der vielen

    Die Zeiten, in denen Wissenschaft von Einzelpersönlichkeiten geprägt wurde, sind vorbei. Der Trend zum Kollektiv verändert die Forschung massiv.
  • Die heutige Technik wird immer fortschrittlicher und intelligenter - Lässt sich die fortschreitende Technisierung überhaupt noch aufhalten?

    Technikradar : Was die Deutschen über Technik denken

    Können Missstände wie Hunger oder Klimawandel durch den technischen Fortschritt behoben werden? Laut einer aktueller Umfragen ist die Mehrheit der Deutschen skeptisch.
  • Marsch für die Wissenschaft : Freies Denken

    Frieden und Krieg stehen sich gegenüber wie Freiheit und Willkür. Nur regiert die Willkür eben schon. Wer das begreift, versteht auch, weshalb viele junge Wissenschaftler am Wochenende zum zweiten Mal auf die Straße gingen. Ein Kommentar.
  • Münster-Kommentar : Böse Psychospielchen

    Ein Kranker? Ein Amokfahrer! Seit Jahren kämpfen psychisch Kranke dafür, dem Stigma zu entkommen, auch Ärzte und Prominente. Der Münsteraner Fall hat wieder gezeigt: Vorurteile verdrängen Vorsätze.
  • Welche Parameter bestimmen den Erfolg von Nachwuchswissenschaftlern? Die „Science of Science“ sucht nach Antworten.

    Big Data : Die Vermessung der Wissenschaften

    Auf der Grundlage ungeheurer Datenmengen wird heute Forschung selbst zum empirischen Forschungsobjekt gemacht. Doch wie vorhersagbar ist Wissenschaft?
  • Batterietechnik : Der Preis der E-Mobilität

    Lithium und Kobalt sind sind wichtige Rohstoffe für moderne Batterien. Doch ihr Vorkommen ist begrenzt und ihre Preise steigen. Gibt es einen Ausweg aus der Misere?
  • Bezahlte Studien : Das Märchen von der Zuckerverschwörung

    Hat die Zuckerindustrie in den sechziger Jahren Wissenschaftlern Geld für zuckerfreundliche Studien gegeben? Oder war alles ganz anders? Mittlerweile widersprechen Wissenschaftshistoriker den industriekritischen Ernährungsaktivisten.
  • Immer mehr Unternehmen verlagern ihre Tierversuche ins Ausland, um die strengen Vorschriften in Deutschland zu umgehen.

    Tierversuche : Tiere im Zielkonflikt

    Unser Sicherheitsbedürfnis ist gestiegen, doch viele Innovationen werden erst an Tieren getestet. Das steht im krassen Gegensatz zu der zunehmenden Tierliebe. Wie kann dieser Konflikt gelöst werden?
  • Konzentration ist angesagt: Die besten Spieler geben jede Minute Hunderte von Kommandos an ihre virtuellen Kämpfer.

    E-Sport wird olympisch : Fingerübungen, bis der Speichel fließt

    Die digitalverliebten Koalitionäre wollen es so, die Offiziellen sowieso, und der Schachverband protestiert auch nicht: Die Gamer mit ihren flinken Fingern sollen olympisch werden. Was wird das? Über den Körperkult am Rechner. Eine Glosse.
  • Die Debatte: Digitale Kindheit : Wie behalten wir den Anschluss?

    Die Klassenzimmer in Deutschlands Schulen sind digital minderbemittelt und die Lehrer unzufrieden. Schadet das unseren Kindern? „Die Debatte“ beschäftigt sich heute Abend ab 19 Uhr im Livestream mit der digitalisierten Kindheit. Sie können mitdiskutieren.
  • König der knackigen Titel: William Shakespeare

    Wissenschaftliches Schreiben : Lernen von den Profis

    Auch Wissenschaftler müssen versuchen, mit ihren Artikeln maximale Aufmerksamkeit zu erregen. Die Suche nach dem richtigen Titel führt dabei zu manchem Kreativitätsausbruch. Eine Glosse.
  • Ferne Weihnachtsgrüße (7) : Im Gefrierschrank ist die Hölle los

    Der Zauber des fortgesetzten Zählens: Dezember-Weihnacht auf der deutschen Neumayer-Station in der Antarktis ist ein besinnliches Vorspiel. Richtig feierlich wird es, wenn die Kälte einbricht und zum Philosophieren einlädt.