http://www.faz.net/-hfh
König der knackigen Titel: William Shakespeare

Wissenschaftliches Schreiben : Lernen von den Profis

Auch Wissenschaftler müssen versuchen, mit ihren Artikeln maximale Aufmerksamkeit zu erregen. Die Suche nach dem richtigen Titel führt dabei zu manchem Kreativitätsausbruch. Eine Glosse.

Ferne Weihnachtsgrüße (7) : Im Gefrierschrank ist die Hölle los

Der Zauber des fortgesetzten Zählens: Dezember-Weihnacht auf der deutschen Neumayer-Station in der Antarktis ist ein besinnliches Vorspiel. Richtig feierlich wird es, wenn die Kälte einbricht und zum Philosophieren einlädt.

Seite 1/7

  • Die Debatte: Demoskopie : Die Meinungsmacher

    In Berlin startet an diesem Donnerstag um 19 Uhr unser Livestream „Die Debatte“: ein Streitgespräch über die Macht der Meinungsforscher und der Meinungsmacher. Berichten Massenmedien korrekt über Umfragen und Prognosen?
  • Die Debatte: Demoskopie : Meinungsforscher in der Krise?

    Bald sind Wahlen, doch nach einigen prominenten Flops fragen viele: Ist den Meinungsforschern noch zu trauen? Fest steht: Die Demoskopie ist am Wendepunkt, das Internet verändert viel. Was genau das sein könnte, ist diesmal Thema von „Die Debatte“.
  • Der DLG-Testcenter von Gau-Bickelheim hat keinen Hirnscanner.

    Geschmacksverirrungen : Ist es der Gaumen, ist es das Hirn?

    Unser Hirn weiß von vorneherein, was schmeckt: Teuer gleich gut. Ist das nun Lebenserfahrung oder ein Vorurteil? Ein Marktingtrick! Brauchen Sie noch mehr Gründe, Ihren Geschmack endlich zu schulen? Eine Glosse.
  • Multitasking-Alltag: Was denn noch alles?

    Multitasking : Informationsflut? Wenn schon!

    Warum eigentlich verliert unser Gehirn unter der täglich wachsenden Informationsflut nicht den Faden? Weil es phantastisch organisiert ist. Nur bei „Fake-News“ gerät es auf die schiefe Bahn. Eine Glosse!
  • Die Debatte (2): Social Bots : Die digitale Waffe im Wahlkampf

    Diskutieren Sie mit: Wird es gefährlich, wenn Textautomaten und Meinungsroboter - Social Bots - das Internet beherrschen? Kann das den Bundestagswahlkampf stören? Die Experten bereiten sich auf alles vor. Teil zwei der Reihe „Die Debatte“.
  • Sheldon Cooper macht es richtig: Wer als Wissenschaftler kompetent wirken will, sollte nicht zu großen Wert auf die eigene Attraktivität legen.

    Wissenschaftskommunikation : Besser unattraktiv

    Die Oberflächlichkeit der Öffentlichkeit macht nicht einmal vor Wissenschaftlern Halt. Psychologen haben diesbezüglich ein paar erschütternde Neuigkeiten geliefert. Eine Glosse.
  • Die Diskussion zum Nachschauen : Debatte über autonomes Fahren

    Mal zurücklehnen am Steuer, einen Film anschauen oder E-Mails schreiben? In der ersten Ausgabe der Diskussionsplattform „Die Debatte“ sprachen drei ausgewiesene Experten miteinander übers autonome Fahren - und mit dem Publikum. Den Livestream vom 19. Mai aus Braunschweig können Sie hier nochmal in voller Länge sehen. Weiter mitdiskutieren über Chancen und Risiken selbstfahrender Autos können Sie außerdem auf der Facebookseite facebook.com/DieDebatte/ oder auf der Internetseite der Debatte-Organisatoren: www.die-debatte.org
  • Live-Debatte auf FAZ.NET : Wann lenkt der Computer das Auto?

    Wie weit ist die Entwicklung autonomer Autos? Wer trägt die Verantwortung, wenn es knallt? „Die Debatte“ will Antworten liefern – live! Wissenschaftler diskutieren, die Online-Bürger reden mit. Heute Abend um 19.30 Uhr startet der FAZ.NET-Livestream.