http://www.faz.net/-gx6
Der absehbare weiter beschleunigte Meerespegelanstieg ist auch noch nicht vollständig in den Klimafolgen-Berechnungen abgebildet.

1,5 Grad Erwärmung : Fleißarbeit beim Klimaschutz spart Billionen

Klimaschutz kostet, soll sich aber langfristig lohnen. Eine Studie zeigt jetzt, dass sich strengerer Klimaschutz noch mehr lohnt. Mit einer Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 statt 2 Grad soll die Weltwirtschaft Kosten in Billionenhöhe einsparen.

Artensterben : Masse Mensch

Der Mensch ist eine Marginalie im Naturhaushalt. Und verschlingt doch alles. Das gefährlichste Ungeziefer von allen, wie die erste globale Biomasse-Bilanz zeigt. Eine Glosse über die Kunst der Verdrängung.

Salamanderfresser : Der Horror im deutschen Wald

Der „Salamanderfresser“, ein Pilz, verursacht eine der furchtbarsten Tierseuchen Europas. Der Staat reagiert. Aber sind die Feuersalamander noch vor dem Aussterben zu retten?

Seite 8/12

  • Das Anthropozän sprengt für alle sichtbar die methodischen Grenzen der bisherigen Geologie.

    Anthropozän : In der neuen Zeit sterben alte Gewissheiten

    Die Erdgeschichte wird offiziell noch nicht umgeschrieben, aber jeder Widerstand gegen das „Anthropozän“ ist zwecklos. Die prägende Kraft des Menschen verändert längst schon unsere Gesellschaft.
  • Ein Beben der Stärke 7,4 reichte 1999 aus, um die türkische Stadt Izmit in Trümmer zu legen. Istanbul liegt nur rund 80 Kilometer entfernt im Westen.

    Seismologie : Die Zerreißprobe

    Was Erdbeben anrichten, hat sich gerade in Italien gezeigt. Viel schlimmer könnte es kommen, wenn Istanbul betroffen ist. Das ist nur noch eine Frage der Zeit.
  • Aus dem Meer geboren: Die längste Plastiktütenkette der Welt.

    Webdoku: Müll in Meeren : Warum dem Planeten bei all dem Plastik übel wird

    Leichte Ware, schwere Kost: Durch die Weltmeere wälzen sich Lawinen aus Plastikmüllpartikeln. Und das Mikroplastik findet seinen Weg durch die Nahrungskette. Wie das geschieht, zeigt die multimediale Webdokumentation „Plastik. Gefährliches Fressen im Ozean“.
  • Turbulente Arktis-Schmelze : Eisbären ohne Eis

    Finale furioso am Nordpol: Die Eisschmelze hat sich nochmal beschleunigt, und die Eisbären verlieren offenbar immer schneller ihre kalte Heimat. Auch die Mathematik prophezeit ein böses Ende.
  • Schon lange hinterlässt der Mensch seine Spuren auf der Erde. Aber um ein neues Zeitalter einzuläuten, müssen handfeste Befunde nachweisbar sein.

    Erdzeitalter : Kommt das Anthropozän?

    Seit Aufkommen der Menschheit sedimentiert die Erde anders, nämlich schneller und mit Plastikteilchen. Bedeutet das, dass wir in ein neues Zeitalter eintreten? Einige Wissenschaftler sprechen sich dafür aus.
  • Gefährliche Pracht: Tornado in der Nähe eines Industrieparks in China

    Mini-Tornados : Die kleinen Staubteufel

    Sie kommen aus den Wüstengebieten der Erde und sind für mineralischen Staub in der Atmosphäre verantwortlich: Staubstürme. Italienische Forscher gingen nun der Frage nach, wie diese entstehen.
  • „Wrapped Glacier“ könnte das heißen, wenn es eine Aktion von Christo wäre. Es ist aber der Versuch, das Ende des Rhonegletschers hinauszuzögern.

    Gletschersterben : Kalte Kosmetik

    Die Klimaerwärmung setzt den Gletschern zu. Ihr Abschmelzen versucht man in den Alpen mit Planen aufzuhalten. Kann das die wichtigen Eismassen retten?