http://www.faz.net/-i30
Der Verbrennungsprozess hat seit Jahrtausenden den Menschen zum Nachdenken über die Chemie angeregt.

Lindau 2017 : Die Philosophie der Chemie

Was hält unsere Welt in ihrem Innersten zusammen? Das heutige Verständnis der Struktur der Materie hat eine lange Geschichte - und gibt nach wie vor Anlass zu philosophischen Diskussionen.

Weltraumkunst : Der Himmel auf Erden

Wenn ein Komet klingt wie der Balzruf eines Tieres: Ein Musikvideo anlässlich des Starts des Esa-Satelliten Sentinel 2B bringt kosmische Perspektiven zurück auf die Erde.

Projekt WissensARTen : Die Ausstellung ist eröffnet

Kunst und Wissenschaft - Widerspruch oder Einheit? Mit der multimedialen Serie WissensARTen sind wir dem Wesen beider Perspektiven nachgegangen. Gestern fand in Bonn die Vernissage zur DFG-Ausstellung statt.

Salamanderfresser : Der Horror im deutschen Wald

Der „Salamanderfresser“, ein Pilz, verursacht eine der furchtbarsten Tierseuchen Europas. Der Staat reagiert. Aber sind die Feuersalamander noch vor dem Aussterben zu retten?

State Festival: Der Kurzfilm : Diese oberschlaue Linse

Anbaggern in der erweiterten Realität, ein Liebesspiel mit Erfolgsgarantie - so sieht es für ihn aus hinter seiner intelligenten Kontaktlinse. Denkste! Ein futuristischer Kurzfilm über das Leben in der perfekten „Augmented Reality“.

FAZ.NET-Sprinter : Boni für die Spar-Apostel

Bei Opel tobt ein Verteilungskampf, in Brüssel wird über den nächsten EU-Haushalt gefeilscht. Und in Washington ist der Handelskonflikt eines der heiklen Themen beim Besuch von Macron bei Trump.

Macron-Kommentar : Der Lieblingseuropäer

Donald Trump mag dem französischen Staatsgast Girlanden binden. Finden Amerikas und Frankreichs Präsident in wichtigen Fragen keinen Konsens, dürfte das europäisch-amerikanische Verhältnis von schweren Turbulenzen durchgeschüttelt werden.

Syrien-Kommentar : Das Völkerrecht wahren

Das Völkerrecht ist zwar nicht durchsetzbar wie staatliches Recht, aber es gilt – auch das Gewaltverbot. Es ist allerdings nicht dazu da, um Gewaltherrscher wie Assad in Syrien zu schützen.

Bundesliga-Kommentar : Die verdoppelte Ungerechtigkeit

Wo immer die aktuell kontroversesten Entwicklungen des Fußballs ihre negative Zuspitzung erleben, steht der SC Freiburg im Mittelpunkt – als Spielball. Wie lange trotzen sie im Breisgau noch diesen Tiefschlägen?

FAZ.NET-Sprinter : Beginn einer Männer-Freundschaft

Emmanuel Macron hat bei seinem Staatsbesuch in Amerika drei Tage Zeit, eine Verbindung zu Donald Trump zu finden. Im Sprinter steht, wie er das anstellen will. Und wer diese Woche auch nach Washington reist.

Die Wahl von Nahles : Die SPD in der Sackgasse

Andrea Nahles führt eine unversöhnte Partei mit ersten Anzeichen akuter Selbstzerstörung. Der SPD droht ähnlich wie der Linkspartei eine Zukunft als politische Sekte.

Kriminalstatistik : Schutzpflicht des Staates

Kriminalität ist kein Naturereignis, das hingenommen werden muss wie das Wetter. Ein Beispiel dafür ist der Rückgang des Einbruchsdiebstahls.

Kommentar : Stigma der Mittelmäßigkeit

Eine Reform? Oder gleich eine neue, internationale Jury? Mitten in der Krise der Schwedischen Akademie fehlt es nicht an Vorschlägen, wie die Vergabe des Literaturnobelpreises neu gestaltet werden könnte. Dabei gab es schon 1955 gute Ideen.

Pflege im Alter : Was schulde ich meinen Eltern?

Die Aufregung war groß: Jens Spahn möchte seine Eltern nicht pflegen, wenn sie alt sind. Doch ist das so verwerflich? In jedem Fall ist es eine sehr persönliche Frage.

Seite 1/2

  • State Festival: Videos Tag 1 : Wann werden Roboter lieben und hassen?

    Die fühlende Maschine, wird sie bald wahr? Kann man Emotionen programmieren? Und welche dürfen es dann sein? Von heute an wird das State Festival die Zukunft der Emotionen erkunden. Die Videos vom ersten Konferenztag des State Festivals.
  • Kunst und Ethik von KI : Morgengrauen der moralischen Maschinen

    Künstler haben ihre ganz eigene Perspektive auf die neuen Maschinenkreaturen. Auf dem State Festival wird der Siegeszug der künstlichen Intelligenz oft ironisch, aber auch mit strengem Gestus kommentiert. Ein Rundgang auf dem Festival - und eine Erläuterung.
  • State Festival: Der Kurzfilm : Eine Runde Lieben im Leerlauf

    Extreme Emotionen: Das Hirnforschungslabor in Stanford richtet den ersten „Liebes-Wettbewerb“ aus. Sieben Teilnehmer, einer gewinnt. Können wir starke Gefühle empfinden, wenn wir dazu gewungen werden? Der Kurzfilm vom State Festival.
  • Krebsforschung : Das Notenspiel der bösen Gene

    Krebsforscher machen die Krankheit hörbar. Es ist Detektivarbeit mit den Ohren. Auch Proteinforscher beobachten nicht mehr nur, wie sich die Bausteine des Lebens formen, sie übersetzen ihre Daten in Melodien - und versprechen sich neue Einsichten.
  • WissensARTen : Die Magie der Blicke

    In unserem Multimediaprojekt „WissensARTen“ geht es diesmal um Menschenkenntnis - wie Menschen sich gegenseitig verstehen und interagieren. Es begegnen sich: eine berühmte Fotokünstlerin und ein Hirnforscher.
  • Erste Verfahren wirken gezielt auf Hirnregionen, die für das Schmerzgeschehen entscheidend sind: Transkranielle Magnetstimulation in einer Klinik in Frankreich.

    Hirnforschung, was kannst du? : Weh tut es nur, weil es weh tun soll

    Schmerzen entstehen nicht im Gehirn, aber ohne unser Hirn wären sie nicht existent. Mehr noch: Das Gehirn ist der große Schmerzmanipulator. Aber sobald wir das Gehirn und seine Netzwerke besser kennen, können wir Schmerzen auch gezielt ausschalten.
  • Hirnforschung, was kannst du? : Wir formen unser Gehirn

    Das Gehirn lernt in sensiblen Phasen - oder es verliert, wenn Entwicklungsschritte ausbleiben Im Vortrag erläuterte die Psychologin Brigitte Röder den Traum von einer Pille, die das Gehirn lebenslang plastisch halten soll. Lesen Sie, oder sehen Sie das Video.
  • Wissenschaft und Kunst : Die Ordnung der Wolken

    Wussten Sie, dass Goethe einem Wolkenforscher ein Gedicht gewidmet hat? Meteorologe Sven Plöger und die Künstlerin Katrin von Lehmann sprechen über „Wolken“ - wie man ihre Entstehung vorhersagt und Ordnung in das Chaos am Himmel bringt: Unsere dritte Folge der Serie WissensARTen.
  • Neurobiologie : Wie das Gehirn die Seele formt

    Gene, vorgeburtliches Erleben und die Erfahrungen mit Bindungen und Stress in der frühen Kindheit prägen das Gehirn - und bestimmen, ob jemand psychisch krank wird.
  • Projekt „WissensARTen“ : Leben in Geräuschkulissen

    Kreativität und Neugier verbinden Künstler und Wissenschaftler seit jeher. Dennoch werden sie als getrennte Welten wahrgenommen. Das Projekt „WissensARTEN“ bringt sie zusammen – im ersten Teil zum Thema: Was ist Klang?
  • „State Festival“ : Wenn Galaxien der Kreativität kollidieren

    Ein Spektakel der jungen Kreativszene Berlins: Das „State Festival“ hat zum erstenmal die Kunst- und Wissenschaftsszene der Hauptstadt zusammengeführt. Fazit: Eine intellektuelle Spielwiese wirkt offenbar inspirierend.
  • Kurzfilm: „Magnetic Reconnection“

    Täglich von 18 Uhr an : Kurzfilme auf FAZ.NET

    Beim State-Filmfestival geht es um das Thema „Zeit“. Bis Montag zeigen wir jeweils einen Tag lang einen ausgewählten Kurzfilm. Das letzte Werk will wissen, was es mit den Polarlichtern auf sich hat.