http://www.faz.net/-ibp

Keilschrift : Ein Puzzle aus alten Zeiten

Tontafeln zeugen davon, wie die Menschen vor Jahrtausenden lebten. Doch die meisten Tafeln sind zerbrochen. Forscher haben nun ein System entwickelt, das sie Stück für Stück wieder zusammenfügt.
Im Garten von Ediacara: Vor 560 Millionen Jahren war das Leben noch gewaltfrei und Dickinsonia costata (Bildmitte) nur der Größe nach die Königin des Präkambriums.

Ediacara-Fossilien : Tiere ohne Eigenschaften

Dickinsonia war eines der ersten Lebewesen, die mit bloßem Auge als solche zu erkennen sind. Jetzt wurden in ihren Fossilien Gewebereste entdeckt, die sie als echte Tiere ausweisen.

Aquakulturen : Der eierlegende Gemüse­fliegenfisch

Die Aquakulturen erfinden sich neu – auch, weil weltweit immer mehr Fisch gegessen wird. Ernährung und Haltung der Tiere werden radikal umgestellt, einige Betriebe versehen es mit Bio. Wie viel Zukunft haben diese Kreislaufsysteme?

James Cook : Jenseits der Venus

Vor 250 Jahren brach James Cook zu seiner ersten Reise in die Südsee auf. Seine Hauptziele verfehlte er, Details seines Berichts waren durchaus anstößig. Warum wurde dann ausgerechnet diese Weltumsegelung so berühmt?

Seite 1/3

  • Felszeichnungen : Wimmelbilder der Steinzeit

    Im Nordosten von Portugal haben Tausende Felszeichnungen überdauert. In Stein gemeißelt, geritzt oder auch gemalt. Und es werden immer mehr entdeckt.
  • Sensationsfund in Ägypten : Sakkara schaut Dich an

    Ägyptologen aus Tübingen haben bei Ausgrabungen eine vergoldete Mumienmaske entdeckt. Der geöffnete Grabkomplex könnte eines der größten Rätsel der Alten Ägypter lösen.
  • Eine Feuerstelle an der Ausgrabung Shubayqa 1, in der brotähnlichen Produkte von Archäologen entdeckt wurden.

    Archäologie : Brotbacken kam vor dem Ackerbau

    Brot ist im Nahen Osten schon früher gebacken worden als vermutet. Das belegen Funde organischen Materials, deren Alter man auf über 14.000 Jahre schätzt.
  • Dreißigjähriger Krieg : Das große Sterben

    Mit dem zweiten Prager Fenstersturz begann vor 400 Jahren für Mitteleuropa eine Katastrophe. Zeitgenössische Texte dokumentieren sie bestens. Trotzdem konnte die Archäologie in jüngster Zeit noch Neues darüber erfahren.
  • Nazca-Kultur : Hinter den Linien

    Wer die Bodenzeichnungen von Nazca im Süden Perus verstehen will, muss etwas über die Menschen in Erfahrung bringen, die sie geschaffen haben. Eine Ausstellung zeigt, wie weit man hier gekommen ist.
  • Fundstücke der Höhle Panga ya Saidi: Die Schmuck-Perlen 5-9 sind aus Straußeneierschalen gemacht, die Perlen 10-13 bestehen aus Muscheln. Ansonsten zu sehen: Steinzeitliche Werkzeuge und Artefakte

    Archäologie : Spektakuläre Steinzeit-Funde in Ostafrika

    Lange bildete die Küstenregion Ostafrikas einen dunklen Fleck der Geschichte der Steinzeit. Bis zu 78.000 Jahre alte Ausgrabungen bringen nun neue Erkenntnisse über den Lebenswandel des Homo sapiens in dieser Zeit ans Licht.