http://www.faz.net/-gwz
Kann man schon mal mit einem Yeti verwechselt werden: der Braunbär

Erbgutanalyse : Yetis sind auch nur Bären

DNA-Analysen können nicht nur Evolutionsstudien stützen – manchmal entzaubern sie auch hartnäckige Mythen, wie in diesem Fall eines weltbekannten Hochgebirgsbewohners.
Wirbel an der New Yorker Börse: Der alte „geladene Bulle“ und das junge „furchtlose Mädchen“.

Klimawandel und Geld : Weltrettung für Privatpersonen

Wird der Finanzsektor zum Klimaretter? Der Schlüssel könnten neue Analysemethoden sein, die die klimafreundlichen Investitionen identifizieren. Nur wie erreicht man, dass die auch genutzt werden? Ein Gastbeitrag.

Laptop-Revolution : Der Code des „Clásico“

Fußball ist unberechenbar. Ein Team hat dreimal so viele Chancen wie das andere – und verliert doch. Jetzt wollen Informatiker den Zufall austreiben. Wird Fußball zum Rasenschach? Eine große Analyse zum „Clásico“ – Dortmund gegen Bayern.

Amerikas Raumfahrtziele 2.0 : Zurück zum Mond

Die Nasa will möglichst rasch Astronauten zum Mond und dann zum Mars bringen. Jetzt hat auch Donald Trump sein Okay für diese ehrgeizigen Missionen gegeben.

Klimawandel : Am oberen Ende ist noch Luft

Champagnerlaune auf dem Pariser Jubiläumsgipfel scheint eher unangebracht: Die Wissenschaft hat die düsteren Prognosen des Weltklimarates noch einmal korrigiert. Und die Gründe dafür sieht man jeden Tag am Himmel.
Kleine Moleküle im Blut weisen den Weg in die maßgeschneiderte Therapie.

Verräterische Krebsspuren : Am Biomarker hängt alles

Eine Therapie für alle, das ist Vergangenheit in der Krebstherapie. Wer welche Behandlung erhält, das entscheiden spezielle molekulare Spuren, die im Körper der Patienten gefunden werden. Ist das auch der Weg zur Krebsvorhersage?
Die bis in die siebziger Jahre gebräuchliche Behandlung  bei Hämophilie-Patienten, Blutungen zu stoppen, bestand oft in Blutspenden. Später kamen regelmäßig Medikamente zum Einsatz, um Blutungen vorzubeugen.

Erfolgreiche Gentherapie : Das Schicksal in einer einzigen Spritze

Unheilbar, so lautete die Diagnose für Bluterkranke bisher. Um ein normales Leben zu führen, brauchen sie oft mehrmals wöchentlich Medikamente. Ein einziger Eingriff ins Erbgut könnte das alles ändern - und es scheint wirklich zu funktionieren.

Gesundheitsrisiko Feinstaub : Macht schlechte Luft unfruchtbar?

Chinesische Mediziner schlagen Alarm. Eine dauerhafte Feinstaubbelastung kann bei Männern die Qualität der Spermien verringern. Offenkundig gelangen mit den Staubpartikeln schädliche Stoffe und Hormone in den Körper.
Vollgesaugt

Taktik von Stechmücken : Die lautlosen Blutsauger

Stechmücken haben eine besondere Technik entwickelt, auch vollgetankt, nach einer Blutmahlzeit dem Opfer unbemerkt zu entwischen. Wie gehen die Plagegeister vor?
Wirbel an der New Yorker Börse: Der alte „geladene Bulle“ und das junge „furchtlose Mädchen“.

Klimawandel und Geld : Weltrettung für Privatpersonen

Wird der Finanzsektor zum Klimaretter? Der Schlüssel könnten neue Analysemethoden sein, die die klimafreundlichen Investitionen identifizieren. Nur wie erreicht man, dass die auch genutzt werden? Ein Gastbeitrag.
 Luftstaubsammler an der BfS-Messstation Schauinsland

Mysteriöses Ruthenium-106 : Was geschah im Ural?

Aus welcher Quelle stammt die Wolke radioaktiven Rutheniums, die Ende September Europa erreicht hat? Und wie bedenklich sind die hier gemessenen Konzentrationen? Hier sind einige Antworten.
Diese Glutaugen! Doch wie Ibn al-Haytham wirklich ausgesehen hat, weiß niemand. Traditionell wird der mittelalterliche Gelehrte als greiser Rauschebart mit Turban dargestellt.

Wissenschaft im Islam : Historia obscura

Eine muslimische Initiative feiert in Büchern und Ausstellungen die Beiträge von Gelehrten der islamischen Welt zur mittelalterlichen Wissenschaftsgeschichte. Leider an der historischen Realität vorbei.
Urratten aus Dorset

Paläontologie : Die Ratte aus der Urzeit

Zwei fossile Zähne liefern Hinweise auf die frühesten Vorfahren der Säugetiere und des Menschen. Die Tiere lebten vor 145 Millionen Jahren im Südwesten Englands.
Das Innere der um 2600 v. Chr. erbauten Cheops-Pyramide: Königskammer (1), Entlastungskammern (2), „ Königinnenkammer“ (3), Große Galerie (4), „Chevrons“ (5), im Oktober 2016 entdeckter Hohlraum (6), ungefähre Lage des jetzt entdeckten Hohlraums (7).

Cheops-Pyramide : Die kosmische Kammer

Exotische Teilchen haben Forschern einen bislang unbekannten riesigen Hohlraum in der Cheops-Pyramide offenbart. Physikalisch ist der Befund eindeutig, ägyptologisch ist er vielleicht weniger überraschend, als es zunächst scheint.

Gefahr für Mitmenschen : Passivrauch schadet auch

Die Erkenntnis, dass er auch Nichtraucher gefährdet, hat den Zigarettenrauch seine Reputation als schickes Symbol gekostet. Doch, wie ist diese These eigentlich entstanden?
Die Realität hübsch hexagonal

Schneekristalle : Weißröckchen

Die Gestalt von Schneeflocken folgt natürlichen Gesetzen, die Designer hin und wieder aufheben. Warum nur?

Totenmasken : Von euch spricht der Gips

Abgüsse menschlicher Gesichter sollen der Erinnerung an Verstorbene eine realistische Stütze geben – im Alltag wie in der Kunst. Doch zu allen Zeiten gaben sie mindestens so sehr Auskunft über die Vorlieben der Nachwelt.
Der Wissenschaftsverlag Springer „Nature“  war ein Gast auf der  internationalen Buchmesse in Peking Ende August 2017

Wissenschaftliche Zensur : Das hohe Gut

Die Verlagsgruppe „Springer Nature“ hat in China den freien Zugang zu hunderten Artikeln gesperrt. Ihr Inhalt ist den chinesischen Behörden zu heikel. Eine Glosse.