http://www.faz.net/-gwz
Das innere der Erde ist wohl doch nicht so fest, wie früher vermutet wurde.

Geophysik des Erdinnern : Der weiche Herz der Erde

Seismische Messungen zeigen: Der innere Kern unseres Planeten ist offenkundig doch nicht so fest wie gedacht. Neben Metallen besteht er offenkundig auch aus weichen Materialien.

Klug verdrahtet : Der Transformer unter den Robotern

Eine Maschine ist in der Lage, anatomisch ihre Gestalt zu verändern. Je nach Aufgabe und Umgebung baut sie sich selbständig um. In einem Büro sorgt der Roboter so schon mal für Ordnung.

Aquakulturen : Der eierlegende Gemüse­fliegenfisch

Die Aquakulturen erfinden sich neu – auch, weil weltweit immer mehr Fisch gegessen wird. Ernährung und Haltung der Tiere werden radikal umgestellt, einige Betriebe versehen es mit Bio. Wie viel Zukunft haben diese Kreislaufsysteme?

Partner-Psychologie : Lieben lohnt sich, scheiden vererbt sich?

Scheidungskinder haben es nicht leicht. Leidet darunter auch ihre eigene Beziehungsfähigkeit? Ein klarer Fall für die Psychologie. Eine Glosse über die dürftigen Erklärungsversuche, die sie bisher zutage gefördert haben.

Physik : Die Neu-Vermessung der Welt

Das physikalische Bezugssystem, mit dem wir die Welt vermessen, wird überarbeitet. Es bekommt ein neues, besonders stabiles Fundament.
Forschung für die Kloake: Auch die Herzmedizin ist nicht davor gefeit.

Gefälschte Studien : Ein Skandal, der mitten ins Herz trifft

Ein Harvard-Mediziner schürte Hoffnungen und fälschte schamlos Studien. Der Fall zeigt, wie nachhaltig Patienten und Ärzte darunter leiden, wenn die konstruierte „Wahrheit“ nur prominent und sexy genug daher kommt.
Blick auf die Erdatmosphäre vom Weltraum aus.

Umweltschutz : Das Ozonloch ist bald Geschichte

Die obere Atmosphäre unserer Erde erholt sich rasch. Das hilft beim Schutz vor gefährlichen UV-Strahlen. Trotzdem könnte uns dieser Erfolg noch teuer zu stehen kommen.
Autobahn in Deutschland: Hier waren schon vor Jahrzehnten autonom fahrende Autos unterwegs.

Automatenethik : Unmoralische Maschinen

Nach welchen ethischen Regeln sollen selbstfahrende Autos reagieren? Nach denen, die eine Mehrheit der Menschen für richtig halten? Lieber nicht. Ein Kommentar.

Coup mit 89 Jahren : Wie wird man in der Mathematik zweimal berühmt?

Sir Michael Atiyah ist 89, ein Mathe-Genie, preisgekrönt, und immer noch hungrig. Einmal berühmt reicht nicht. In Heidelberg überraschte er jetzt mit zwei Folien, die die Gemeinde aufrüttelten. Gegenstand: Der Beweis eines der größten Rätsel in der Mathematik.
Das Wildrind (links) ist in dieser Umzeichnung der Höhlenmalereien aus Borneo leicht zu erkennen. In Rot die Pigmentflächen, die vor mindestens 40.000 Jahren aufgetragen wurden. Die violetten Handumrisse sind dagegen nur 16.000 Jahre alt.

Steinzeitkunst : Am anderen Ende

Die früheste figürliche Malerei, die jetzt in Südostasien gefunden wurde, beantwortet eine zwanzig Jahre alte Frage. Dafür tut sich eine neue auf.

Archäologie : Der Reiseproviant der Globalisierer

Auch die Globalisierung hat irgendwann mal angefangen. Auf der Seidenstraße und entlang der Wikingerrouten hat man viele Belege entdeckt. Ein Blick in die Obstkörbe der Handelsreisenden.
Der Archetyp des bösen Jungen: Darth Vader aus der Star-Wars-Welt

FAZ Plus Artikel: Neue Studie : Das Böse im Menschen

Psychologen haben den dunklen Kern der Persönlichkeit untersucht. Ihre wichtigste Erkenntnis: Wer den sogenannten D-Faktor hat, hat gleich neun schlechte Eigenschaften und ist damit zu vielen Schandtaten bereit.
Väter sind am zufriedensten, wenn sie möglichst Vollzeit oder gleich noch länger arbeiten – stimmt das?

Studie zur Gleichstellung : Ein Hausmann ist kein Hedonist

Welche Auswirkungen hat die Elternzeit auf die Lebenszufriedenheit der Mütter und Väter? Die unerschöpflichen Datenquellen des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) versprechen darauf eine Antwort.
Virtual Reality – VR – wird immer attraktiver.

EU-Kampagne mit Spiel : Wie nerdy sind Sie?

Der digitale Umbau kommt mit Macht und Brüssel und will herausfinden, wie viele Europäer noch mithalten. Das multimediale Umfragespiel „iNerd“ soll zeigen, wie gut Sie vier Hauptthemen beherrschen. Probieren Sie es aus.