Home
http://www.faz.net/-gwz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

„Hirnforschung, was kannst du?“ Angst beherrscht man nicht, ohne Furcht zu kennen

Emotionen bestimmen alles, auch unser Denken. Doch wenn es um die Kontrolle unserer Ängste geht, steht die Wissenschaft noch am Anfang. Die Hirnforschung entwickelt jetzt neue Ansätze, die Antriebe unser Seelen zu ergründen. Mehr Von Hans-Christian Paper 1

Hormone und Krebs Hirntumore sind häufiger unter der „Pille“

Die Einnahme hormoneller Verhütungsmittel erhöht offenbar das Risiko, an einem seltenen Hirntumor zu erkranken. Diese Daten liefert zumindest eine Studie, für die dänische Gesundheitsregister durchforstet wurden. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte 1 11

Angeborener Zahlenstrahl Können Küken wirklich zählen?

Dass Hühner einen Sinn für Zahlen haben, wissen Forscher schon länger. Doch das ist längst nicht alles. Die italienischen Wissenschaftler, deren Studie nun überall beschrieben wird, haben eigentlich eine ganz andere Parallele zum Menschen aufgezeigt. Mehr Von Hildegard Kaulen 3 8

Blogs | Tierleben Mein Pferd ist mein Therapeut

Wissenschaftliche Erklärungen dafür, warum hauptsächlich Mädchen und Frauen reiten, und Männer Ställe meiden, sind rar gesät. Nun versucht eine neue Studie zu erklären, warum Frauen Pferde lieben. Mehr Von Christina Hucklenbroich

Sport nach der inneren Uhr Frühaufsteher glänzen im Fitnesstest

Für Leistungssportler entscheidet der richtige Schlaf über Sieg und Niederlage. Deutlich bessere Chancen hat, wer seine Wettkämpfe im Einklang mit der inneren Uhr absolvieren kann. Langschläfer haben ein besonderes Handicap. Mehr Von Katharina Menne 10

Größere Heilungschancen Herzpatienten überleben, wenn der Arzt beim Kongress ist

Wenn Kardiologen auf Tagungen weilen, profitieren ihre Patienten: Für Notfälle mit Herzversagen und Herzstillstand steigen offenbar während dieser Abwesenheiten die Überlebenschancen. Mehr Von Christina Hucklenbroich 1 11

Verhütungsforscher Djerassi Miterfinder der Anti-Baby-Pille gestorben

Selten hat sich eine Erfindung so stark auf die Gesellschaft ausgewirkt wie die Anti-Baby-Pille. Feministinnen feierten sie als ein Befreiungswerkzeug der Frau. Ihr Erfinder Carl Djerassi starb nun im Alter von 91 Jahren. Mehr Von Sonja Kastilan 1 3

Evolution Was das Walross mit dem Killerwal zu tun hat

Im eigentlichen Sinne verwandt sind sie nicht: Walross, Seekuh und Orca. Doch eine Studie fördert nun zutage, dass ihr Genom dennoch erstaunliche Parallelen aufweist. Mehr Von Christina Hucklenbroich 8

Planck-Daten veröffentlicht Die Urknall-Sensation - im Staub aufgelöst

Es sollte der erste direkte Beweis für den Urknall sein, ein Bild aus der allerersten Geburtsphase des Universums. Amerikanische Astronomen am Südpol jubelten. Die Europäer haben die Blase jetzt vom Weltraum aus zum Platzen gebracht. Mehr Von Joachim Müller-Jung 36 44

Erste gute „Dawn“-Aufnahmen Ceres im Visier

Die Nasa-Raumsonde Dawn hat ihr Ziel, den Zwergplaneten Ceres, im Fokus. Die jüngsten Bilder übertreffen an Qualität die bisher besten Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble. Die ersten Details des größten Objekts des Asteroidengürtels werden deutlich. Mehr Von Manfred Lindinger 1 8

Astronomie In diesen Sonnen brennt kein Feuer

Braune Zwerge sind als Sterne gescheitert. Ihr ulkiger Name bekommt heute, zwanzig Jahre nachdem die ersten von ihnen gesichtet wurden, einen tieferen Sinn. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt 3 17

Allgemeine Relativitätstheorie Ein Pulsar taucht ab

Die Krümmung des Raums zeigt bei einem schnell rotierenden Neutronenstern einen seltsamen Effekt. Durch die starke Gravitationskraft wird der Pulsar eine Zeitlang für die Beobachtung unsichtbar. Mehr Von Jan Hattenbach 6

Paul-Ehrlich-Preis Selbstverteidigung gegen Krebs

Eine bestechende Idee im Kampf gegen Krebs erntet nun breite Anerkennung: Immuntherapie, das ist eine Art Impfung gegen Tumorzellen, erhält eine der höchsten deutschen Auszeichnungen für Medizin. Mehr 1 13

Schlaf- und Allergiemittel Gängige Medikamente erhöhen das Demenzrisiko

Arzneimittel eines bestimmten Typs, die etwa gegen Heuschnupfen oder Blasenschwäche wirken, scheinen das Risiko für Demenz zu steigern. Das zeigen jetzt Forscher mit einer Studie, an der 3500 ältere Menschen teilnahmen. Mehr Von Christina Hucklenbroich 4 19

Epidemie in Afrika Kann Geld Ebola heilen?

Der neue Ebola-Impfstoff weckt große Hoffnungen. Doch Seuchenexperten arbeiten auch an anderen Projekten. Ob eine Versicherung, wie es die Weltbank vorschlägt, künftig gegen Pandemien schützen wird, ist umstritten. "Geld heilt Ebola nicht", heißt es bei "Ärzte ohne Grenzen". Mehr Von Christina Hucklenbroich 1

Knochenfund Frühe Einwanderer ins Abendland

Israelische Forscher haben in einer Höhle in West-Galiläa ein 55.000 Jahre altes Schädelstück gefunden. Für die Wissenschaftler ist damit klar: Aus Ost-Afrika wanderten die ersten Menschen über den Nahen Osten nach Europa. Mehr Von Hans-Christian Rößler 2 3

Dschungel-Camp Scham ist kontraproduktiv

Das bewusste Auslösen von Schamgefühlen führt zu Resignation. Eine amerikanische Studie erklärt, warum das „Dschungelcamp“ kein Vorbild sein kann. Mehr Von Katharina Menne 2 4

Papyrus mit Röntgen entziffert Geisterstunde für die Schriftkultur

Indiana Jones müsste Röntgen lieben: Mit den Strahlen und einem neuen Bildgebungsverfahren ist es jetzt gelungen, Textbausteine im Innern von Papyrusrollen zu entziffern, die beim Ausbruch des Vesuvs völlig verkohlt wurden. Die Buchstaben verraten den griechischen Philosophen Philodemus. Mehr Von Joachim Müller-Jung 12 46

Jungbrunnen für Proteine Das entkochte Ei

Gerührt und gerettet: Für alles gibt es ein Rezept. Wer geglaubt hat, ein gekochtes Ei sei unwiderbringlich „denaturiert“, muss jetzt lernen: Selbst komplizierte Proteine lassen sich mit dem richtigen Apparat regenerieren. Mehr Von Joachim Müller-Jung 1 21

Kurzzeitphysik Ein Trillionstel einer Sekunde

Wie lange benötigt ein Elektron für seinen Weg durch ein Kristallgitter? Dies Frage haben deutsche und österreichische Physiker jetzt mit einem ausgeklügelten Experiment beantwortet. Mehr Von Manfred Lindinger 9

Weltkonzerne als Urwaldretter Schluss mit dem Kettensägenmassaker?

Verkehrte Welt: Die Konzerne, die lange die Urwälder ausgebeutet haben, stellen sich jetzt an die Spitze einer Umweltbewegung. Alles nur PR? Eine Bilanz vom Amazonasgebiet lässt aufhorchen. Mehr Von Joachim Müller-Jung 5 26

Negativrekord in Südafrika Nashorn-Wilderei nimmt dramatisch zu

Die Wilderei in Afrika steigt rapide. Zu Hunderten wurden im Krüger-Nationalpark Nashörner abgeschlachtet, Artenschützer sprechen von einem „Flächenbrand“. Mehr Von Joachim Müller-Jung 13 18

Rasante Zunahme in Hessen Heimische Tiere leiden unter Waschbären

Waschbären fühlen sich in Hessen pudelwohl. Die Eindringlinge haben hier kaum Feinde und finden als Allesfresser leicht Nahrung - auch in der angestammten Tierwelt. Mehr 1

Erdbeobachtung Eine schnelle Standleitung für Europas Radarauge

Die Erdbeobachtung vom Weltraum aus erreicht das Online-Zeitalter. Bilder aus dem All können dank einer Laserverbindung noch schneller zur Erde gefunkt werden. Mehr Von Manfred Lindinger 6

Klimawandel 2014 war das wärmste Jahr seit 1880

Das Jahr 2014 war amerikanischen Regierungsangaben zufolge das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnung 1880. Dazu trug vor allem die Erwärmung der Ozeane bei. Und schon bald könnten die globalen Temperaturen noch erheblich schneller steigen. Mehr 15 12

Nobelpreisträger Exzellente Physik

Erfindungen und Entdeckungen bleiben nie ohne Folgen. Sie beflügeln häufig den technischen Fortschritt oder verändern das Denken und das Weltbild. Das gilt insbesondere für mit dem Physiknobelpreis ausgezeichneten Forschungsarbeiten, wie Rainer Scharf in seinem Buch deutlich macht. Mehr Von Manfred Lindinger 5