Home
http://www.faz.net/-gqe-6y0n4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Zweite Bundesliga Düsseldorfer Nullnummer

Fortuna Düsseldorf fällt im Rennen um die Aufstiegsplätze zur Fußball-Bundesliga zurück. Der Herbstmeister wartet auch nach dem torlosen Unentschieden gegen Aachen noch auf den ersten Rückrundensieg in der 2. Liga.

© dapd Aachens Albert Streit (l.) kaempft gegen Düsseldorfs Ken Ilsoe um den Ball.

Die Rheinländer kamen am Montagabend gegen Alemannia Aachen nicht über ein 0:0 hinaus und blieben im sechsten Spiel nacheinander ohne Sieg. Die Düsseldorfer sind mit zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Fürth nur noch Fünfter. Vor 28 712 Zuschauern in der Esprit-Arena waren die Gastgeber zwar die überlegene Mannschaft, doch die seit mittlerweile acht Spielen unbesiegten Aachener erkämpften sich einen verdienten Punkt und verbesserten sich auf Rang zwölf.

Aus Sicht von Fortuna-Torjäger Sascha Rösler war das Unentschieden viel zu wenig. „Wir machen gerade eine schwere Phase durch. Wir brauchen einfach mal einen schmutzigen Sieg und müssen so schnell wie möglich die Kurve kriegen“, sagte Rösler. Coach Norbert Meier meinte: „Wir haben drei gute Möglichkeiten gehabt, davon müssen wir eine machen.“ Gäste-Trainer Friedhelm Funkel zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden. „Hier einen Punkt zu holen, das schaffen nicht viele Mannschaften“, sagte Funkel, bemängelte im Spiel nach vorn aber viele Fehler: „Wir haben uns zu wenige Tormöglichkeiten uns erarbeitet.“

Mehr zum Thema

Für eine Überraschung hatte Meier mit der Startelf-Nominierung von Torhüter Robert Almer gesorgt. Der Österreicher kam zu seinem dritten Saisoneinsatz und zeigte eine fehlerfreie Leistung. Stamm-Torwart Michael Ratajczak dürfte nach einer durchwachsenen Saison vorerst nur auf der Düsseldorfer Bank bleiben.

Tiefstehende Aachener

Die Gastgeber taten sich im Abschluss gegen die tief stehende und gut eingestellte Aachener Mannschaft schwer. Die beste Gelegenheit vergab zunächst U 21-Nationalspieler Maximilian Beister, der in der 25. Minute knapp an Aachens Torhüter Boy Waterman scheiterte.

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Düsseldorfer den Druck. Ken Ilsö vergab aus kurzer Distanz gegen Waterman (59.). Der nach einer Sperre ins Team zurückgekehrte Rösler schoss eine Minute später völlig frei stehend vorbei, kurz darauf setzte er einen Kopfball neben das Tor. Düsseldorf hatte sogar noch Glück, als Ilsö bei einem Kopfball von Tobias Feisthammel auf der Linie klärte (86.).

Fortuna Düsseldorf - Alemannia Aachen 0:0 (0:0)

Fortuna Düsseldorf: Almer - Levels, Lukimya, Langeneke, J. van den Bergh (82. Dum) - Bodzek (68. Bröker), O. Fink - Beister, Ilsö, Lambertz - Rösler (74. Furuholm)
Alemannia Aachen: Waterman - K. Falkenberg (35. Radjabali-Fardi), Olajengbesi, Feisthammel, Achenbach - Kratz, Sibum, Demai, Streit (88. Junglas) - Radu, Auer
Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)
Zuschauer: 28.712
Tore: keine
Gelbe Karten: J. van den Bergh - Olajengbesi, Sibum, Streit, Radu

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-Transferticker Atlético Madrid greift tief in die Tasche

Madrid findet Mandzukic-Ersatz ++ Porto kauft teuer ein ++ Frankfurt holt Stürmer ++ Götz hat neuen Job ++ Ilicevic bleibt doch beim HSV, Kacar überlegt noch ++ Di Santo bleibt Bremer ++ Alle Infos im Transferticker. Mehr

02.07.2015, 15:45 Uhr | Sport
Düsseldorf Sicherheitsstreik legt Flugverkehr lahm

Hunderte von Passagieren mussten am Düsseldorfer Flughafen vor den Sicherheitskontrollen Schlange stehen, dutzende Flüge verzögerten sich oder mussten gleich ganz abgesagt werden. Mehr

29.01.2015, 10:42 Uhr | Wirtschaft
Eintracht Frankfurt Da sind sie wieder!

Die Eintracht startet in die Saisonvorbereitung. Stürmer Luc Castaignos unterschreibt Vertrag bis 2018, weitere Zugänge sollen folgen. Nur das Team hinter dem Team ist schon komplett. Mehr Von Marc Heinrich und Jörg Daniels, Frankfurt

01.07.2015, 07:17 Uhr | Rhein-Main
Bremen-Trainer Skripnik Wir müssen keine Angst haben

Werder Bremen ist mit vier Siegen in Folge das Team der Stunde in der Bundesliga. Gegen Überraschungsteam Augsburg soll der Höhenflug für die Mannschaft von Trainer Viktor Skripnik am Samstag weitergehen. Mehr

13.02.2015, 20:30 Uhr | Sport
Köln Elite-Polizisten fesseln und mobben Kollegen

Beim Spezialeinsatzkommando in Köln soll es merkwürdige Aufnahmerituale geben: Ein junger Kollege soll tagelang gefesselt worden sein. Es ist nicht das erste Mal, dass die Elite-Polizisten negativ auffallen. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

23.06.2015, 12:52 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.02.2012, 22:20 Uhr

Maut-Schaden

Von Manfred Schäfers

Die Freude des Verkehrsministers über das Maut-Gesetz währte nur kurz. Tatsächlich rollt nun das Geld, dummerweise in die falsche Richtung: aus dem Verkehrsetat, statt hinein. Mehr 25 16


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Der Zuckerkonsum wächst

Die Weltbevölkerung wird in den kommenden Jahren mehr Zucker konsumieren. Vor allem in Entwicklungsländern wird ein starkes Wachstum erwartet. Mehr 1