Home
http://www.faz.net/-gqq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Wirtschaftswissen

Regierungsberater Kanzlerin sucht Verhaltensforscher

Psychologen, Anthropologen und Verhaltensökonomen sollen her und Angela Merkel helfen: Die Regierung will wirksamer regieren und den Bürgern einen Schubs in die „richtige“ Richtung geben. Mehr Von Philip Plickert und Hanno Beck 129 55

Blogs | Fazit - das Wirtschaftsblog Lieber arbeiten als Kinder hüten

Mütter haben weniger Stress und bleiben gesünder, wenn sie Vollzeit arbeiten. Ein Blick in die Forschung. Mehr Von Patrick Bernau

Mancur Olson Der Abstieg der Nationen

Der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Mancur Olson wusste: Wenn es Ländern zu gut geht, erstarren sie. Und starke Lobbyisten reißen die Macht an sich. Aus unserer Serie „Die Weltverbesserer“. Mehr Von Philip Plickert 27 69

Ein - und Auswanderung Migranten: Woher sie kommen und wohin sie gehen

Deutschland ist zu einem der wichtigsten Einwanderungsländer der Welt geworden. Hauptziel der Migranten bleibt aber Amerika. Eine FAZ.NET-Grafik gibt Einblick in die Geschichte der Migration. Mehr Von Tillmann Neuscheler (Text) und Jochen Lott (Grafik) 25 8

Blog | Fazit - das Wirtschaftsblog „Märkte sind menschliche Artefakte“

Wirtschafts-Nobelpreisträger Alvin Roth spricht mit FAZ.NET über Organspenden, Mathematik und Markt-Design. Und warum er stolz darauf ist, ein Ingenieur-Ökonom zu sein. Mehr Von Philip Plickert

Mehr Wirtschaftswissen
  1 2 3 4 5  
   
 

Ungleichheit Über das Paarungsverhalten betuchter Großstädter

Früher heiratete der Chef die Sekretärin, heute nimmt er eine Frau, die genauso viel verdient wie er. Ist die Liebe der wahre Grund für die gesellschaftliche Ungleichheit? Mehr Von Lena Schipper 34 45

Fazit - das Wirtschaftsblog Raus aus der Schuldensucht

Die Welt ist abhängig von Schulden, glaubt der ehemalige Präsident der britischen Finanzaufsicht. In Frankfurt schlägt er eine Abhilfe vor. Mehr Von Patrick Bernau

Blogs | Fazit - das Wirtschaftsblog Nimmt die IT uns die Arbeit weg?

Die Schere zwischen Produktivität und Beschäftigung öffnet sich. Manche Ökonomen rufen ein zweites Maschinenzeitalter aus mit einer immer größeren Rolle für die IT, die Probleme für den Arbeitsmarkt schafft. Die Geschichte klingt plausibel - ist aber empirisch nicht ganz klar. Mehr Von Gerald Braunberger

Thomas Malthus Der traurige Pastor

Thomas Malthus war der erste, der vor Überbevölkerung gewarnt hat. Seine Denkschule wirkt bis heute. Leider - denn staatliche Geburtenkontrollen wie in China werden auf seine Gedankenwelt zurückgeführt. Mehr Von Winand von Petersdorff 11 16

Neue Studie Warum der Mindestlohn doch Jobs kostet

Deutschlands oberster Wirtschaftsweiser warnt davor, dass der Mindestlohn viele Stellen kostet. Amerikanische Forscher geben ihm recht. Die Quintessenz ihrer Studie: Keiner sieht, wie viele Arbeitsplätze ohne einen Mindestlohn entstanden wären. Mehr Von Patrick Bernau 149 43

Blog | Fazit - das Wirtschaftsblog Fondsgesellschaften und Versicherer sind so gefährlich wie Banken

Bis zum Jahr 2008 haben westliche Banken Schwellenländer mit Kredit versorgt. Dann kamen Großanleger wie Fonds und Versicherungen und kauften Anleihen aus der Region. Nun ist die Krise da - und es droht ein Teufelskreis. Besondere Beachtung verdienen Unternehmen, die sich wie Banken verhalten. Genauere Aufschlüsse verspricht ein globaler Liquiditätsindikator. Mehr Von Gerald Braunberger

Blog | Fazit - das Wirtschaftsblog Wie kommt das Neue in die Welt?

Der Homo Oeconomicus hat ausgedient. Vorlieben fallen nicht vom Himmel, sondern richten sich nach den herrschenden Verhältnissen. Um so schwerer hat es der Fortschritt in dieser Welt. Mehr Von Rainer Hank

Bruttoinlandsprodukt Neue Statistik lässt Staatsschuldenquoten sinken

Die neue Berechnung des BIP wertet Forschung und Militärausgaben als Investitionen. Die Methode, die ab 2014 in der EU angewendet wird, lässt das Defizitpegel der Eurozone um zwei Prozent sinken. Mehr Von Philip Plickert 10 10

Wie gut geht es den Deutschen? Ein Wohlstands-Indikator zum Mitmachen

Wohlstandsindikatoren, die über die Menge an Güter und Dienstleistungen hinausgehen, sind kompliziert. Die OECD ermöglicht es Internet-Nutzern, sich ihren Indikator selbst zu basteln. Mehr Von Johannes Pennekamp 3 3

Wilhelm Hankel gestorben Streitbar gegen den Euro bis zuletzt

Der Ökonom Wilhelm Hankel hat einst die Bundesschatzbriefe erfunden. Einer breiten Öffentlichkeit wurde der Professor als Kämpfer gegen die Einführung des Euro bekannt. Mehr 62 57

Kurz nach 85. Geburtstag Früherer Helaba-Chef Hankel gestorben

Der ehemalige Helaba-Chef Wilhelm Hankel ist kurz nach seinem 85. Geburtstag gestorben. „Er hat seinen 85. Geburtstag noch mit allerletzter Kraft gefeiert“, sagte seine Witwe. Mehr 17 19

Blogs | Fazit - das Wirtschaftsblog Ein Crashkurs für die Euro-Krise

Konventionelle Beschreibungen der Euro-Krise sind nicht falsch, aber unvollständig. Sie berücksichtigen nicht die zentrale Rolle der Banken. Mehr Von Markus Brunnermeier, Ricardo Reis und Gerald Braunberger

Arbeitszeiten Wann kommst du nach Hause, Schatz?

Wenn Frauen weniger arbeiten, treten oft auch ihre Männer kürzer. Umgekehrt gilt das nicht. Dafür gibt es einen Grund. Mehr Von Patrick Bernau

Medizinprofessor Hans Rosling Die Welt wird besser. Und keiner glaubt es

Hans Rosling, Professor aus Schweden, erklärt die Welt mit bunten Pappfiguren - und ist damit auf Youtube der Hit. Ein Interview über die großen Erfolge in der Armutsbekämpfung, die Ignoranz der Reichen und – Sex. Mehr 30 66

Bildungspolitik Schüler wollen Wirtschaft als Fach - Grüne nicht

Eigentlich waren sich alle einig, dass Wirtschaft ein eigenes Schulfach werden sollte. Auch die Resonanz bei Modellversuchen war äußerst positiv. Warum Gewerkschaften und Grüne sich aus der breiten Allianz verabschiedet haben. Mehr Von Lisa Becker 221 170

Robert Shiller Gier und Panik

Nobelpreisträger Robert Shiller zeigt, was die Börsenkurse treibt: periodisch wiederkehrender Wahnsinn. Seine Ideen sorgten für eine psychologische Revolution an den Kapitalmärkten. Anleger können von ihnen einiges lernen. Mehr Von Hanno Beck 10 43

John Stuart Mill Ein Kämpfer für die Freiheit

John Stuart Mill meint, der Kapitalismus kann glücklich machen. Damit das funktioniert, forderte er Bildung, Gleichberechtigung und Erbschaftssteuern. Mehr Von Lena Schipper 7 32

Blog | Fazit - das Wirtschaftsblog Ben, willst Du heute Nacht nicht die Welt retten?

Mit einem Musikvideo, viel Humor und lang andauerndem Beifall feiern die amerikanischen Ökonomen den scheidenden Vorsitzenden der Federal Reserve, Ben Bernanke. Dieser warnt davor, die Geldpolitik der politischen Kontrolle zu unterwerfen. Mehr Von Patrick Welter

Konjunkturprognosen Mehr Treffer als erwartet

Konjunkturprognosen bestehen den Realitätstest oft nicht. Für 2013 waren sie recht erfolgreich – wenn man von Schönheitsfehlern absieht. Mehr Von Johannes Pennekamp 1 2

Kapitalismuskritik Wie der Papst in Wirtschaftsfragen irrt

Ist das Christentum eine marktfeindliche Religion? Ist es eine Religion für die Armut, gegen die Reichen? Ganz im Gegenteil: Aus dem Christentum heraus sind entscheidende Grundlagen für den Kapitalismus entstanden. Mehr Von Robert Grözinger 140 105

  1 2 3 4 5  

Diese Maut wird Murks

Von Carsten Knop

Die vom Verkehrsminister geplante Pkw-Maut ist unsinnig. Sie ist kompliziert und teuer. Und ihr Ziel ist unklar. Mehr 14 22


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --