Home
http://www.faz.net/-gqq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Wirtschaftswissen

Robert Mundell Die verflixte Sache mit der Währung

Der Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Mundell erklärt in seinen wegweisenden Untersuchungen, was feste und flexible Wechselkurse taugen. Und welche Politik dazu passt. Aus unserer Serie „Die Weltverbesserer“. Mehr Von Alexander Armbruster 6 13

Naina-Debatte „Für Steuererklärungen ist die Schule nicht zuständig“

In einem Tweet beschwert sich die Schülerin Naina darüber, dass sie zu viel Gedichtinterpretation lernt und zu wenig praktisches Finanzwissen. Was soll die Schule tun? Der Didaktiker Dirk Loerwald antwortet. Mehr 18 6

China überholt Brasilien Drei-Schluchten-Staudamm erzielt Weltrekord bei Stromproduktion

Der Drei-Schluchten-Staudamm hat im Jahr 2014 die größte Menge an Strom aus Wasserkraft produziert. Doch es gibt auch Kritik von Umweltschützern. Mehr 20 8

Wirtschaftsblog „Fazit“ Alles Egoisten

Psychologen durchschauen die Menschen und ihre politischen Ansichten. Ein neues Buch zeigt: Wir sind viel egoistischer, als wir denken. Mehr Von Patrick Bernau

Blogs | Fazit - das Wirtschaftsblog Die MIT-Connection

Vor 40 Jahren hatten zwei Ökonomen eine bahnbrechende Idee, was Geldpolitik alles bewirken kann. Ihre Schüler sitzen inzwischen an den Schalthebeln der Macht. Einer davon ist EZB-Präsident Mario Draghi. Mehr Von Gerald Braunberger

Fazit - das Wirtschaftsblog "Eine Währung ist kein Spielzeug"

Viele moderne Ökonomen befinden sich auf brüchigem Eis. Denn ihre simplen makroökonomische Modelle zeigen nicht, wie gefährlich es ist, mit dem Wert des Geldes zu spielen. Wer die Gefahren erkennen will, muss die Finanzmärkte studieren - und daraus den Schluss ziehen, dass die Rolle der Geldpolitik in Krisen beschränkt ist. Eine Lehrstunde an der Goethe-Universität mit Guillermo Calvo. Mehr Von Gerald Braunberger

Mehr Wirtschaftswissen
  1 2 3 4 5  
   
 

Persönlicher Erfolg Fünf Dinge, die wir von den Weltmeistern lernen können

Die Nationalmannschaft hat der Welt gezeigt, wie man gewinnt. Und was können wir uns davon abgucken? Hier sind fünf Tipps. Mehr 12 19

John Kenneth Galbraith Diktatur der Konzerne

John Kenneth Galbraith fürchtete nichts so sehr wie die Macht großer Unternehmen. Er war überzeugt: Industriekonzerne machen viele Menschen arm und nur wenige reich. Aus unserer Serie „Die Weltverbesserer“. Mehr Von Hanno Beck 15 25

Silvio Gesell Der Erfinder des Schrumpfgeldes

Silvio Gesell, ein Kaufmann aus der Eifel, hatte eine verrückte Idee: Die Geldscheine sollen jedes Jahr an Wert verlieren, damit sie niemand hortet. Heute hat er selbst unter Ökonomen Fans. Mehr Von Christian Siedenbiedel 45 44

Fazit - das Wirtschaftsblog Schwere Konflikte in der Geldpolitik

Mario Draghi und Janet Yellen stellen sich gegen die BIZ. Die Schwedische Reichsbank brüskiert ihren Chef und die Bank of England zeigt sich unentschlossen. Immer geht es um ein Thema: Die Rolle der Geldpolitik für die Finanzstabilität bleibt umstritten. Mehr Von Gerald Braunberger

John Nash Genie und Wahnsinn

Der Mathematiker John Nash fasziniert die Massen. Nicht nur mit seiner Spieltheorie. Mehr Von Hendrik Ankenbrand 8 17

Lars Peter Hansen Der Börsenversteher

Lars Peter Hansen hat mit eleganter Mathematik das Auf und Ab der Kurse entschlüsselt. Sein Analyseverfahren macht deutlich: gängige Auffassungen über den Menschen müssen überdacht werden. Das brachte ihm 2013 den Nobelpreis. Mehr Von Christian Siedenbiedel 6

Blog | Fazit - das Wirtschaftsblog Das Unglück der späten Geburt

Erstgeborene haben mehr Erfolg und Geld als ihre Geschwister. Liegt es an den Eltern? Mehr Von Lisa Nienhaus

Blogs | Fazit - das Wirtschaftsblog Ideologie im Klassenzimmer

China ist sehr erfolgreich darin, seine Schulkinder politisch zu indoktrinieren. Mehr Von Johannes Pennekamp

Thorstein Veblen Spott auf die feinen Leute

Thorstein Veblen verachtete Menschen, die nur nach Prestige streben. Vom räuberischen Gebaren der Kapitalisten seiner Zeit hielt er ebenso wenig. Sein Herz schlug für die Erfinder. Aus unserer Serie „Die Weltverbesserer“. Mehr Von Lena Schipper 11

Geld bringt weniger Reichtum war noch nie so nutzlos

In vielen Ländern entwickeln sich Reich und Arm auseinander. Doch ihr Lebensstandard nähert sich trotzdem an. Von Geld kann man sich nicht mehr so viel kaufen wie früher. Die neuen Klassenunterschiede entstehen durch Bildung. Mehr Von Patrick Bernau 84 78

Nutzlose Ökostromförderung Der verschwiegene Klimapolitik-Skandal

Der neue Bericht des Weltklimarats stellt Deutschlands Klimapolitik ein schlechtes Zeugnis aus: Die milliardenschwere Ökostromförderung sei nutzlos - weil es das Emissionshandelssystem gibt. Doch diese unbequeme Wahrheit hat die Regierung in ihrer Zusammenfassung verdreht. Mehr Von Joachim Weimann 88 171

Christina Romer Die Spezialistin für Krisen

Die Amerikanerin Christina Romer erforscht Weltwirtschaftskrisen. Ihr Rezept: Viel Geld ausgeben, damit die Wirtschaft wieder in Gang kommt. Aus unserer „Weltverbesserer“-Serie. Mehr Von Johannes Pennekamp 3 3

Thomas Piketty im Interview „Ich bewundere den Kapitalismus“

Der neue französische Star-Ökonom reagiert im Gespräch mit FAZ.NET auf die Kritik an seinem Buch. Er erklärt Ungleichheit und verrät, was aus 100 Jahren Sparpolitik folgt. Mehr Von Gerald Braunberger

Vernon Smith Der scheue Menschen-Forscher

Vernon Smith glaubt nicht an die Theorie allein – und hat deshalb Experimente mit Märkten und Menschen gemacht. Sein milder Autismus beflügelt seine Forschung. Aus unserer Serie „Die Weltverbesserer“. Mehr Von Lisa Nienhaus 7

Richard Easterlin Geld allein macht auch nicht glücklich

Der Ökonom Richard Easterlin hat den Zusammenhang zwischen Wohlstand und Glück erforscht. Und erkannt: Die Menschen sind nicht nur aufs Geld aus. Mehr Von Karen Horn 19 20

Thomas Piketty Schwere Vorwürfe gegen den neuen Star-Ökonom

Der französische Ökonom Thomas Piketty sorgt mit seinem neuen Buch über Ungleichheit für viel Wirbel. Sogar Amerikas Finanzminister hat mit ihm gesprochen. Nun behauptet die „Financial Times“, dass er viele Fehler mit seinen Daten gemacht hat. Mehr 24 16

Ludwig Erhard Der Kompromisslose

Ludwig Erhard wollte Wohlstand für alle. Zu viel wirtschaftliche Macht hielt er für gefährlich. Banken hätte er nicht mit Milliarden gerettet. Aus unserer Serie „Die Weltverbesserer“. Mehr Von Sahra Wagenknecht 60 22

Gastbeitrag Thomas Pikettys Weltformel

Die wachsende Ungleichheit lässt sich in eine Formel packen, sagt Thomas Piketty. So einfach, wie er sich das vorstellt, ist es aber nicht. Eine Kritik. Mehr Von Hans-Werner Sinn 27 22

Wirtschaftskraft Deutsch-französischer Rollentausch

Anfang des Jahrtausends war Deutschland der kranke Mann Europas. Dann kamen die Hartz-Reformen und veränderten alles. Heute kränkelt Frankreich. Deutschland dagegen plant die Rolle rückwärts. Mehr Von Johannes Pennekamp 19 4

Blogs | Fazit - das Wirtschaftsblog Gefahren für das Finanzsystem: Die zwei Wellen der globalen Liquidität

An der Finanzkrise war Liquidität mit schuld. Jetzt ist die Liquidität zurück - und sie ist wieder gefährlich. Mehr Von Gerald Braunberger

  1 2 3 4 5  

Sparen mit Gesundheits-Apps?

Von Philipp Krohn

Mit Gesundheits-Apps können Versicherer widerspruchslos Daten ihrer Kunden sammeln – und stoßen damit auf viel Wohlwollen. Technische Rabatte winken dem, der die Versicherungen tief in sein Leben schauen lässt. Das birgt Risiken. Mehr 9 10


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Grafik des Tages Geldmaschine Real Madrid

Der umsatzstärkste Fußballclub ist ein spanischer. Viel Geld verdienen auch britische Vereine. Aus Deutschland schafft es in dieser Rangfolge nur einer unter die ersten zehn. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden