http://www.faz.net/-gqe-7tjxn

Ökonomenranking 2014 : Die einflussreichsten Ökonomen in der Politik

  • Aktualisiert am

„Den Rat oder die Publikationen welcher Ökonomen schätzen Sie am meisten für Ihre Arbeit?“ - Diese Frage stellten die Universität Düsseldorf, der Verein Econwatch und die Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in einer Umfrage den Abgeordneten und hochrangigen Mitarbeitern von Ministerien in Bund und Land.

          Ökonomen nach politischem Einfluss
          Rang Name Institution Rangpunkte
          1 Sinn, Hans-Werner Ifo-Institut 98
          2 Bofinger, Peter Universität Würzburg 83
          3 Fuest, Clemens Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung 63
          4 Hickel, Rudolf Universität Bremen 53
          5 Horn, Gustav Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung 52
          6 Fratzscher, Marcel Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung 49
          7 Feld, Lars Universität Freiburg 44
          8 Hüther, Michael Institut der deutschen Wirtschaft 32
          9 Rürup, Bert Handelsblatt Research Institute 31
          10 Schmidt, Christoph RWI Essen 28
          11 Wagner, Gert Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung 26
          12 Hellwig, Martin Max-Planck-Institut für Gemeinschaftsgüter 24
          13 Isermeyer, Folkhard Thünen-Institut 22
          14 Weidmann, Jens Deutsche Bundesbank 21
          15 Franz, Wolfgang Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung 20
          16 Straubhaar, Thomas HWWI 19
          17 Börsch-Supan, Axel Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik 17
          18 Buch, Claudia Deutsche Bundesbank 16
          Snower, Dennis IfW Kiel 16
          20 Kemfert, Claudia Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung 15
          21 Haucap, Justus Universität Düsseldorf 14
          Krugman, Paul Princeton University 14
          Mayer, Thomas Flossbach von Storch Research 14
          Möller, Joachim Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 14
          25 Dullien, Sebastian HTW Berlin 11
          25 Flassbeck, Heiner Flassbeck Economics 10
          Sell, Stefan FH Koblenz 10
          Untiedt, Gerhard TU Clausthal 10
          Weizsäcker, Carl Christian von Max-Planck-Institut für Gemeinschaftsgüter 10
          30 Gros, Daniel CEPS 9
          Harhoff, Dietmar LMU München 9
          Keynes, John M. 9
          Nieberg, Hiltrud Thünen-Institut 9
          Ragnitz, Joachim Ifo Dresden 9
          Shiller, Robert Yale University 9
          Truger, Achim HWR Berlin 9
          37 Löschel, Andreas Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung 8
          Smith, Adam 8
          Spieß, Katharina Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung 8
          Wasem, Jürgen Universität Duisburg-Essen 8
          41 Felbermayr, Gabriel Ifo-Institut 7
          Fitzenberger, Bernd Universität Freiburg 7
          Sedlacek, Tomas 7
          Witzke, Harald von HU Berlin 7
          45 Belke, Ansgar Universität Duisburg-Essen 6
          Borio, Claudio Bank für internat. Zahlungsausgleich 6
          Thöne, Michael Fifo Köln 6
          Weder di Mauro, Beatrice Universität Mainz 6
          Ziesing, Joachim Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung 6
          Quelle: Universität Düsseldorf, Econwatch, ZBW

          Erratum: Leider fehlte Bert Rürup in der ersten Version der Liste.

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Janet Yellen ist die Chefin der amerikanischen Notenbank Federal Reserve

          Historische Wende : Fed dreht den Geldhahn langsam zu

          Die Federal Reserve gibt den Einstieg in den Austieg bekannt. Die Stimulierung der Märkte soll nach und nach zurückgefahren werden. Es geht um Anleihen im Wert von knapp 4,5 Billionen Dollar.
          Polizeikräfte stehen vor dem durchsuchten Wirtschaftsministerium, während ein Demonstrant pro-separatistische Schilder zeigt.

          Festnahmen in Katalonien : Stimmzettel beschlagnahmt

          Die spanische Guardia Civil beschlagnahmt mehrere Millionen Wahlzettel für das geplante Referendum zur katalanischen Unabhängigkeit. In Barcelona demonstrierten mehrere Tausend Menschen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.