http://www.faz.net/-gqe-7tjxr

Ökonomenranking 2014 : Die einflussreichsten Ökonomen in der Forschung

  • Aktualisiert am

Berücksichtigt sind Zitate von 2010 bis 2014 auf dem Datenstand von Ende August. Zudem wurden die Autorendaten noch einmal extra für dieses Ranking auf Doppeleinträge geprüft, so dass wir unterschiedliche Einträge des selben Autors für dieses Ranking zusammenführen konnten.

          Ökonomen nach Forschungszitaten
          Rang Name Institution Forscherzitate
          1 Fehr, Ernst Universität Zürich 10407
          2 Fischbacher, Urs Universität Konstanz 5066
          3 Sornette, Didier ETH Zürich 4033
          4 Frey, Bruno S. CREMA, Basel 3768
          5 Falk, Armin Universität Bonn 2099
          6 Schmidt, Klaus LMU München 1882
          7 Guzzella, Lino ETH Zürich 1802
          8 Stutzer, Alois Universität Basel 1658
          9 Gassmann, Oliver Universität Sankt Gallen 1461
          10 Ockenfels, Axel Universität Köln 1436
          11 Görg, Holger Institut für Weltwirtschaft 1418
          12 Güth, Werner Max-Planck-Institut für Wirtschaftsforschung 1306
          13 Busse, Reinhard TU Berlin 1292
          14 Dreher, Axel Uni Heidelberg 1284
          15 Wößmann, Ludger Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung 1195
          16 Fritsch, Michael Universität Jena 1187
          17 Weber, Martin Universität Mannheim 1168
          18 Egger, Peter ETH Zürich 1091
          19 Wagner, Joachim Universität Lüneburg 1045
          20 Qaim, Matin Universität Göttingen 1042
          21 Harhoff, Dietmar MPI für Innovation und Wettbewerb 1040
          22 Schneider, Friedrich Universität Linz 993
          23 Palazzo, Guido Université de Lausanne 937
          24 Zilibotti, Fabrizio Universität Zürich 908
          25 Lux, Thomas Universität Kiel 886
          26 Härdle, Wolfgang HU Berlin 885
          27 Selten, Reinhard Universität Bonn 869
          28 Edenhofer, Ottmar Potsdam Institute for Climate Impact Research 855
          29 Schulenburg, J.-Matthias Graf v.d. Universität Hannover 836
          30 Greiner, Wolfgang Universität Bielefeld 805
          31 Fratzscher, Marcel Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung 726
          32 Böhringer, Christoph Universität Oldenburg 716
          33 Wagner, Gert Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung 704
          34 Lütkepohl, Helmut Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung 695
          35 Klasen, Stephan Universität G&oouml;ttingen 680
          36 Filippini, Massimo Universita della Svizzera italiana 663
          37 Sturm, Jan Egbert ETH Zürich 659
          38 Mammen, Enno Universität Mannheim 658
          39 Breitung, Jörg Universität Köln 632
          40 Huck, Steffen WZB Berlin 623
          41 Welter, Friederike IfM Bonn 607
          42 Konrad, Kai MPI für Steuerrecht und öffentliche Finanzen 596
          43 Stagl, Sigrid Wirtschaftsuniversität Wien 587
          44 Moldovanu, Benny Universität Bonn 564
          45 Feld, Lars Universität Freiburg 551
          46 Schmidt, Christoph RWI Essen 520
          47 Kocher, Martin LMU München 501
          48 Wasem, Jürgen Universität Duisburg-Essen 496
          49 Sternberg, Rolf Universität Hannover 495
          50 Zweifel, Peter Universität Zürich 484
          51 Lechner, Michael Universität Sankt Gallen 474
          52 Zimmermann, Klaus IZA Bonn 464
          Quelle: Elsevier

          Errata: In dieser Liste fehlten anfangs Klaus Schmidt und Stephan Klasen. Wir haben sie nachgetragen. Auf ihre Position im Gesamtranking hatte das keinen Einfluss.

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Der Letzte der Weisen

          Peter Bofinger : Der Letzte der Weisen

          Im Sachverständigenrat der fünf Wirtschaftsweisen geht es hoch her: Eine Vierergruppe attackiert den Fünften im Bunde: Ratsmitglied Peter Bofinger. Ist das Zufall? Ein Gastbeitrag.

          Topmeldungen

          Freund im Feindesland: Irans Präsident Rohani vor der UN-Vollversammlung

          Atomabkommen : Mit Iran gegen Trump

          Amerika verdammt das Atomabkommen und schweigt über ein weiteres Vorgehen. Hassan Rohani gibt sich als Freund der Europäer. Die fürchten böse Folgen für Nordkorea.

          Streit in der AfD : Kein Wort, zu niemandem

          Kurz vor der Bundestagswahl kann auch die AfD keinen Skandal mehr gebrauchen. Wie der Vorsitzende Jörg Meuthen verhindern will, dass Äußerungen von Frauke Petry weitere Kreise ziehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.