Home
http://www.faz.net/-gqe-7h7oy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Risikoabsicherung

F.A.Z.-Ökonomenranking Die einflussreichsten Ökonomen in der Politik

„Den Rat oder die Publikationen welcher Ökonomen schätzen Sie am meisten für Ihre Arbeit?“ - Diese Frage stellten die Universität Düsseldorf und die Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in einer Umfrage den Bundestags-Abgeordneten und hochrangigen Mitarbeitern von Bundesministerien.

Deutschlands einflussreichste Ökonomen - Resonanz in der Politik
Rang Name Organisation Umfrage-Punkte
1 Hans-Werner Sinn Ifo-Institut 88
2 Clemens  Fuest ZEW Mannheim 51
3 Peter Bofinger Uni Würzburg 37
4 Folkhard  Isermeyer Thünen-Institut 30
5 Michael Hüther IW Köln 29
6 Lars P.  Feld Walter Eucken Institut 27
7 Thomas Straubhaar HWWI Hamburg 24
8 Gustav A. Horn Hans-Böckler-Stiftung 23
Paul Krugman Princeton University 23
10 Heiner  Flassbeck Flassbeck Economics 19
11 Peter Weingarten Thünen-Institut 16
12 Wolfgang Franz ZEW Mannheim 15
Justus  Haucap Uni Düsseldorf 15
Karl Marx - 15
Jürgen Wasem Uni Duisburg-Essen 15
16 Marcel Fratzscher DIW Berlin 14
Daniel Gros CEPS 14
Claudia Kemfert DIW Berlin 14
Karl-Heinz Paqué Uni Magdeburg 14
Eberhard Wille Uni Mannheim 14
21 Christoph M. Schmidt RWI Essen 13
22 Rudolf Hickel Uni Bremen 12
Bert  Rürup Handelsblatt Institute 12
24 Michael C.  Burda HU Berlin 11
Hiltrud  Nieberg Thünen-Institut 11
Wolfgang Wiegard Uni Regensburg 11
27 Dietmar Harhoff LMU München 10
Friedrich A. Hayek - 10
Thomas Mayer Deutsche Bank 10
Jonathan Rushton University of London 10
Joseph E.  Stiglitz Columbia University 10
32 Matthias Dieter Thünen-Institut 9
Henrik Enderlein Hertie School of Governance 9
34 Elmar Altvater Otto-Suhr-Institut, Berlin 8
Holger Bonin ZEW Mannheim 8
Kai A.  Konrad MPI f. Steuerrecht … 8
37 Martin  Hellwig Uni Bonn 7
Amartya Sen Harvard University 7
Gert G. Wagner DIW Berlin 7
40 Claudia  Buch IW Halle 6
Dierk Hirschel Verdi 6
Max Otte Uni Graz 6
Quelle: Uni Düsseldorf / ZBW / Econwatch

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mängel bei der Bundeswehr Standardgewehr G36 nicht treffsicher

Die Zukunft des G36 als Standard-Sturmgewehr der Bundeswehr steht wegen technischer Probleme infrage. Verteidigungsministerin von der Leyen gesteht ein Präzisionsproblem bei hohen Temperaturen ein. Mehr

30.03.2015, 15:51 Uhr | Politik
Untersuchungsausschuss Ehemaliger BKA-Chef wirft Edathy Realitätsverlust vor

Der ehemalige BKA-Chef Jörg Ziercke hat vor dem Bundestags-Untersuchungsausschuss die Vorwürfe des unter Kinderporno-Verdacht stehenden früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy zurückgewiesen und ihm einen Realitätsverlust unterstellt. Mehr

21.01.2015, 09:41 Uhr | Politik
Nach dem Majdan Die Revolution frisst ihre Financiers

Auf Druck des Westens kündigen die Erben des Majdans ihr Bündnis mit den Oligarchen auf. Einer der reichsten Männer der Ukraine, der Milliardär Ihor Kolomojskij, wehrt sich mit Waffen und Kraftausdrücken gegen den Machtverlust. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

25.03.2015, 08:25 Uhr | Politik
Ankara Schlägerei im türkischen Parlament

Schon zum zweiten Mal sind die Abgeordneten in Ankara aneinandergeraten. Grund war eine Debatte über die Polizeibefugnisse während Demonstrationen. Mehr

20.02.2015, 16:33 Uhr | Politik
Pannen und Gewalt Technische Probleme verzögern Wahl in Nigeria 

Die von Gewalt überschattete Wahl in Nigeria geht in die Verlängerung. In 300 Wahllokalen wird wegen Schwierigkeiten bei der Wählererfassung erst am Sonntag gewählt.  Mehr

29.03.2015, 07:39 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 05.09.2013, 00:19 Uhr

Heikle Geheimnisse

Von Joachim Jahn

Der Flugzeug-Absturz über Südfrankreich hat eine Debatte um die ärztliche Schweigepflicht entfacht. Eine Idee klingt bedenkenswert. Mehr 1 1


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Gründer auf dem Rückzug

Der Sprung in die Selbständigkeit übt hierzulande einen immer geringeren Reiz aus. Immer seltener gründen Deutsche einen eigenen Betrieb. Mehr