http://www.faz.net/-gqe-7odmh

Brandenburg : Streit um Nachtflüge - der Sonderausschuss tagt

  • Aktualisiert am

Irgendwann sollen nicht nur Besucher, sondern auch mal Kunden kommen. Bild: dpa

Der neue Hauptstadtflughafen ist eine Großbaustelle: Das Nachtflugverbot bleibt Thema. Und natürlich die Frage, woher 1,1 Milliarden Euro kommen sollen.

          Die für Brandenburg enttäuschende Abstimmung zu Nachtflügen im Aufsichtsrat des Hauptstadtflughafens wird an diesem Montag auch ein Thema im Sonderausschuss des Landtags sein. Die Abgeordneten werden über den letzten Stand der Verhandlungen mit dem Bund und dem Land Berlin informiert.

          Am vergangenen Freitag waren Anträge Brandenburgs an die Gesellschafterversammlung verwiesen worden. Das Land will nach einem erfolgreichen Volksbegehren das von null Uhr bis fünf Uhr geplante Flugverbot mindestens um eine Stunde am Morgen ausdehnen.

          Im Sonderausschuss geht es unter anderem auch um Baufortschritte am neuen Großflughafen, den Stand zur Realisierung des Schallschutzprogramms und die finanzielle Situation der Flughafengesellschaft.

          Zur Diskussion steht, wie der zusätzliche Finanzbedarf für das Projekt gedeckt werden kann. Flughafenchef Hartmut Mehdorn bezifferte ihn auf 1,1 Milliarden Euro.

          Quelle: LBN

          Weitere Themen

          Flughafen erzwingt Zwischenstopp Video-Seite öffnen

          Air Berlin : Flughafen erzwingt Zwischenstopp

          Eine Maschine der insolventen Fluglinie musste auf dem isländischen Flughafen Keflavik am Boden bleiben. Die Flughafengesellschaft teilte mit, Air Berlin habe Flughafengebühren nicht bezahlt.

          Topmeldungen

          Krise in Katalonien : Mit harter Hand gegen die Separatisten

          Die Zentralregierung greift härter als erwartet durch, aus Protest gehen hunderttausende Katalanen auf die Straße. Mit Spannung erwarten sie die Ansprache von Regionalpräsident Puigdemont, den Madrid in Kürze entmachten will.
          Thomas Mayer ist Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institutes und Professor an der Universität Witten/Herdecke.

          Mayers Weltwirtschaft : Griechenlands Bankrott

          Es ist nicht zu erwarten, dass Griechenland seine Schulden jemals zurückzahlen wird. Europa muss aufhören, sich etwas vorzumachen.

          Parlamentswahl in Tschechien : Populist Babis klarer Sieger

          Nichts scheint Andrej Babis aufzuhalten. Trotz zahlreicher Affären gewinnt der umstrittene Milliardär die Wahl in Tschechien klar. Wohin steuert der „tschechische Donald Trump“ das Land in der Mitte Europas nun?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.