http://www.faz.net/-gqe-74bnw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 13.11.2012, 08:35 Uhr

Verkehr Ramsauer: Pkw-Maut nicht mehr vor der Wahl

Bundesverkehrsminister Ramsauer will vor der Bundestagswahl keine PKW-Maut mehr einführen. Mehr Geld für seinen Etat fordert er aber trotzdem.

© dapd Peter Ramsauer (CSU): „Das schaffen wir nicht.“

Die Einführung einer Pkw-Maut vor der Bundestagswahl 2013 ist offenbar vom Tisch. „Das schaffen wir nicht mehr“, sagte Verkehrsminister Peter Ramsauer in einem Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Es gebe wegen der Mautdiskussion aber jetzt ein Bewusstsein, dass gute Straßen und Schienen Geld kosteten. „Insgesamt brauchen wir mehr Mittel für den Verkehrsetat“, sagte der CSU-Politiker.

Nur eine Lastwagengebühr

Ramsauer hatte die Einführung einer Pkw-Maut in dieser Wahlperiode zuvor bereits als äußerst unwahrscheinlich eingestuft. Auch das Kanzleramt hatte sich in der Vergangenheit skeptisch gezeigt, da man die Belastung der Autofahrer für sehr hoch halte.

Mehr zum Thema

In Deutschland gibt es bislang nur für Lastwagen eine generelle Straßenbenutzungsgebühr. Sie gilt auf Autobahnen und bestimmten Bundesstraßen.

Quelle: Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Verkehrspolitik Brauchen wir eine Bundesautobahngesellschaft?

Verkehrsminister Dobrindt will ein eigenes Unternehmen für Bau und Unterhalt von Bundesfernstraßen gründen. Sein CSU-Parteifreund Herrmann widerspricht. Mehr

25.05.2016, 10:29 Uhr | Wirtschaft
Berlin Regierung beschließt Lkw-Maut-Ausweitung auf alle Bundesstraßen

Schon heute gilt: Lastwagen müssen für jeden Kilometer, den sie auf deutschen Autobahnen unterwegs sind, Maut bezahlen. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch, dass die Gebühr für Lkw ab 7,5 Tonnen auch auf allen Bundesstraßen greifen soll. Das soll zusätzliche Einnahmen von bis zu zwei Milliarden Euro bringen. Mehr

11.05.2016, 12:49 Uhr | Wirtschaft
Der Beauftragte der Kanzlerin Merkels Schattenmann

Lars-Hendrik Röller ist Sherpa der Bundeskanzlerin für die G-7-Gipfeltreffen. Sein Tun spielt sich im Verborgenen ab – ist aber enorm wichtig. Mehr Von Andreas Mihm

27.05.2016, 09:22 Uhr | Wirtschaft
Erklärvideo Wie funktionieren selbstfahrende Autos?

Selbstfahrende Autos sehen alles, und das ständig. Durch ihre 360-Grad-Perspektive nehmen autonome Fahrzeuge mehr wahr als Autofahrer mit dem Blick in den Rückspiegel. Dazu sind selbstfahrende Autos gespickt mit Kameras, Radars und Sensoren. Mehr

06.05.2016, 11:38 Uhr | Technik-Motor
A40 gesperrt Bagger fällt auf Auto

Nachdem ein Bagger auf ein Auto gestürzt ist, wurde die A40 bei Bochum Richtung Dortmund voll gesperrt. Es kam zu kilometerlangen Staus. Der Autofahrer ist im Krankenhaus. Mehr

23.05.2016, 12:31 Uhr | Gesellschaft

Hilfe für die Umwelthilfe

Von Carsten Knop

Die Deutsche Umwelthilfe stört sich daran, dass Dieselmotoren nicht immer so sauber sind, wie die Werbung verspricht. Aber sie ist auch nur eine Organisation mit eigenen Interessen. Mehr 4 29


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Nachteile für Migranten Viele Türken in Deutschland sind arm

Weniger Einkommen, weniger Wohnraum, weniger Bildung: Die Lebensverhältnisse vieler Migranten sind schwierig – auffällig stark gilt das für Bürger türkischer Herkunft. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin 100 153

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden