http://www.faz.net/-gqe-8ihja

Elterngeld : Väter nehmen häufiger Elternzeit - aber nur kurz

  • Aktualisiert am

Väter nehmen meist nur die Mindestbezugsdauer von zwei Monaten Elterngeld. Bild: dpa

Immer mehr junge Väter beziehen Elterngeld. Während Mütter jedoch die Bezugsdauer von bis zu zwölf Monaten ausreizen, pausieren Väter meist nur zwei Monate vom Job.

          Der Anteil der das Elterngeld beziehenden Väter hat sich weiter erhöht. Für mehr als jedes dritte im Jahr 2014 neugeborene Kind (34,2 Prozent) bezog nicht allein die Mutter, sondern auch der Vater Elterngeld, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Gegenüber dem Jahr 2013 bedeutete dies demnach einen Anstieg um 2,2 Prozentpunkte.

          Die Väter steigen allerdings nach wie vor nur kurz für ihre Kinder aus dem Job aus, wie die Statistik weiter ergab. Vier von fünf Vätern (79 Prozent) wählten lediglich die Mindestbezugsdauer von zwei Monaten, während die überwiegende Mehrheit der Mütter (87 Prozent) die maximale Bezugsdauer von zwölf Monaten ausschöpfte. Bei den Müttern lag die Beteiligung mit 96 Prozent auch weiter deutlich vor den Vätern.

          Die Väterbeteiligung am Elterngeld steigt damit aber kontinuierlich. Noch 2008 war nur bei jedem fünften Kind der Vater ebenfalls Bezieher dieser Sozialleistung, im Jahr 2010 schon bei jedem vierten Kind. Insgesamt bezogen 933.000 Mütter und Väter für 2014 geborene Kinder Elterngeld.

          Nach Bundesländern betrachtet blieb Sachsen mit einer Väterbeteiligung von 44,2 Prozent das dritte Jahr in Folge Spitzenreiter, vor Bayern mit 41,7 Prozent. Das seit Jahren das Schlusslicht bildende Saarland lag bei 23 Prozent. Gegenüber dem Geburtsjahrgang 2008 mit einer Väterbeteiligung von nur zwölf Prozent konnte sich die Beteiligung im Saarland aber auch fast verdoppeln.

          Quelle: AFP

          Weitere Themen

          SPD triumphiert in Niedersachsen

          Landtagswahl : SPD triumphiert in Niedersachsen

          Laut Hochrechnungen verliert die CDU leicht, FDP und Grüne sinken deutlich. Die AfD kommt in den Landtag, die Linke scheitert knapp an der Fünfprozenthürde. Ob die rot-grüne Koalition ihre Regierungsmehrheit behalten kann, ist unsicher.

          Erinnerungen an meinen Vater Video-Seite öffnen

          Hans Magnus Enzensberger : Erinnerungen an meinen Vater

          Wie sein Vater als Fernmeldetechniker im „Dritten Reich“ den eigenen Überzeugungen treu blieb, hat Hans Magnus Enzensberger immer fasziniert. Für die Familie hat er seine Erinnerungen an ihn aufgeschrieben. Zum ersten Mal kann sie jetzt auch ein großes Publikum lesen.

          Topmeldungen

          Seehofer in der Krise : Wie die eigene Ära beenden?

          Horst Seehofer wankt. Wie es weitergeht? Unklar. Nur gemütlicher wird es wohl nicht mehr. Eine Telefonumfrage sagt bereits neues Unheil für die CSU voraus – und befeuert Debatten, die noch vor kurzem undenkbar waren.

          Christian Lindner : Demut unter der Dusche

          Der FDP-Vorsitzende legt am zweiten Tag der Sondierungen ein Buch über die Rückkehr der Liberalen vor – und seine Rolle dabei. Zudem will er einen Autoritätsverlust bei Merkel erkennen.
          Chinas Notenbankchef Zhou

          Zhou Xiaochuan : Chinas Notenbankchef warnt vor Einbruch an Finanzmärkten

          In China läuft das wichtige Treffen der Kommunistischen Partei. Am Rande spricht der renommierte Zentralbankchef des Landes eine brisante Warnung aus. Das ist nicht die einzige Sorge, die gerade die Runde macht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.