http://www.faz.net/-gqe-8ihja
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 21.06.2016, 09:36 Uhr

Elterngeld Väter nehmen häufiger Elternzeit - aber nur kurz

Immer mehr junge Väter beziehen Elterngeld. Während Mütter jedoch die Bezugsdauer von bis zu zwölf Monaten ausreizen, pausieren Väter meist nur zwei Monate vom Job.

© dpa Väter nehmen meist nur die Mindestbezugsdauer von zwei Monaten Elterngeld.

Der Anteil der das Elterngeld beziehenden Väter hat sich weiter erhöht. Für mehr als jedes dritte im Jahr 2014 neugeborene Kind (34,2 Prozent) bezog nicht allein die Mutter, sondern auch der Vater Elterngeld, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Gegenüber dem Jahr 2013 bedeutete dies demnach einen Anstieg um 2,2 Prozentpunkte.

Mehr zum Thema

Die Väter steigen allerdings nach wie vor nur kurz für ihre Kinder aus dem Job aus, wie die Statistik weiter ergab. Vier von fünf Vätern (79 Prozent) wählten lediglich die Mindestbezugsdauer von zwei Monaten, während die überwiegende Mehrheit der Mütter (87 Prozent) die maximale Bezugsdauer von zwölf Monaten ausschöpfte. Bei den Müttern lag die Beteiligung mit 96 Prozent auch weiter deutlich vor den Vätern.

Die Väterbeteiligung am Elterngeld steigt damit aber kontinuierlich. Noch 2008 war nur bei jedem fünften Kind der Vater ebenfalls Bezieher dieser Sozialleistung, im Jahr 2010 schon bei jedem vierten Kind. Insgesamt bezogen 933.000 Mütter und Väter für 2014 geborene Kinder Elterngeld.

Nach Bundesländern betrachtet blieb Sachsen mit einer Väterbeteiligung von 44,2 Prozent das dritte Jahr in Folge Spitzenreiter, vor Bayern mit 41,7 Prozent. Das seit Jahren das Schlusslicht bildende Saarland lag bei 23 Prozent. Gegenüber dem Geburtsjahrgang 2008 mit einer Väterbeteiligung von nur zwölf Prozent konnte sich die Beteiligung im Saarland aber auch fast verdoppeln.

Wer sich mit der mächtigen Autoindustrie anlegt

Von Henning Peitsmeier, München

Wenn IG Metall, Arbeitgeberverband, Betriebsrat, Vorstand und Politiker gleich welcher Couleur einer Meinung sind - dann sollte ein Investor wie die Familie Hastor aus Bosnien hellhörig werden. Mehr 5 22

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Chinas Smartphone-Hersteller holen kräftig auf

Samsung und Apple verkaufen weiterhin die meisten internetfähigen Mobiltelefone. Drei Chinese Handy-Unternehmen wachsen allerdings schneller. Mehr 0

Zur Homepage