http://www.faz.net/-gqe-74f0i
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 17.11.2012, 10:25 Uhr

Steuerwettbewerb Söder will niedrigere Steuern für Bayern

Wenn es nach dem bayerischen Finanzminister Markus Söder geht, sollen die Bayern künftig weniger Einkommensteuer zahlen. Auch das Erben will er billiger machen.

© dpa Markus Söder

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat für sein Bundesland das Recht auf eigene Steuersätze gefordert. Bayern wäre „sofort dabei“, wenn sich die Bundesländer künftig einen echten Steuerwettbewerb leisteten, sagte Söder dem Magazin „Focus“ laut Vorabbericht vom Samstag. Entsprechende Vorschläge gebe es von der Bundesbank und den Haushaltsexperten der Unionsfraktionen in den Ländern.

Dabei will Söder die Einkommensteuer für alle Steuerzahler im Freistaat in drei Schritten um insgesamt drei Prozent senken und die Erbschaftsteuer halbieren. Allein bei der Einkommensteuer würde sich so eine Entlastung um 2,7 Milliarden Euro ergeben.

Mehr zum Thema

Die Steuersenkungen ließen sich solide finanzieren, etwa durch niedrigere Einzahlungen in den Länderfinanzausgleich, sagte Söder. „Warum machen wir nicht die Probe aufs Exempel?“, fragte er. Während die Erbschaftsteuer in Bayern halbiert würde, dürfte das grün-rote Baden-Württemberg „sie dann von mir aus verdoppeln“.

Auf den Einwand, dass er dafür die erforderlichen Mehrheiten in Bundestag und Bundesrat nicht zusammenbekommen könnte, antwortete der CSU-Politiker: „Denken Sie nur an das Betreuungsgeld, am Anfang war es unsere Idee, und jetzt kommt es.“

Quelle: FAZ.net / AFP

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Flüchtlinge Söder will Hunderttausende zurückschicken

Es ist eine neue Attacke aus der CSU gegen die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin. Bayerns Finanzminister Söder sieht anders als Angela Merkel für hunderttausende Menschen aus Irak oder Syrien keine Zukunft in Deutschland. Mehr

27.08.2016, 11:12 Uhr | Politik
Elf Jahre altes Wunderkind Indischer Messi darf mit den Bayern trainieren

Chandan Nayak, ein elf Jahre alter Junge aus dem indischen Slum Bhubaneswar, wird bald eine Gelegenheit bekommen, von der viele junge Fußballer auf der ganzen Welt träumen dürften. Das Fußball-Wunderkind wurde ausgewählt, um für zwei Monate beim FC Bayern München zu trainieren. Mehr

24.08.2016, 12:35 Uhr | Sport
Anstieg durch Zuwanderung Deutschland hat 82,2 Millionen Einwohner

Die Bevölkerung in Deutschland ist auf 82,2 Millionen gestiegen. Das liegt vor allem an der Zuwanderung. Noch nie kamen so viele Menschen nach Deutschland wie im vergangenen Jahr. Mehr

26.08.2016, 09:27 Uhr | Politik
Gala in Monaco Die Champions-League-Auslosung im Livestream

Hochspannung in Monaco: Welche Gegner bekommen die Bayern, Dortmund, Leverkusen und Mönchengladbach in der Champions League? Verfolgen Sie die Auslosung im Livestream. Mehr

25.08.2016, 19:13 Uhr | Sport
LBS Südwest Größte Landesbausparkasse Deutschlands gestartet

In der Niedrigzinsphase geht es der Bausparkassen-Branche alles andere als gut. Vor diesem Hintergrund ist nun die Fusion von LBS Baden-Württemberg und LBS Rheinland-Pfalz vollzogen - und Deutschlands größte Landesbausparkasse entstanden. Mehr

27.08.2016, 12:19 Uhr | Finanzen

Nach dem Golde drängt alles

Von Christian Siedenbiedel

Schon in Goethes „Faust“ heißt es: „Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles“. Was aber rückt das Gold heute wieder so in den Mittelpunkt des Interesses der Anleger? Der Brexit? Sorgen um die Weltwirtschaft? Etwas ganz anderes? Mehr 15 22

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden