http://www.faz.net/-gqe-771m2

Sicherheitspersonal : Hamburger Flughafen wird am Mittwoch wieder bestreikt

  • Aktualisiert am

Am Mittwoch muss in Hamburg wieder mit Flugausfällen gerechnet werden Bild: dpa

Die Sicherheitskräfte am Hamburger Flughafen wollen am Mittwoch abermals die Arbeit niederlegen. Die Gewerkschaft Verdi erhöht den Druck im Tarifkonflikt.

          Die Sicherheitskräfte am Hamburger Flughafen wollen am Mittwoch abermals den gesamten Tag lang die Arbeit niederlegen. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am Dienstag mit. Das private Sicherheitspersonal an den Flughäfen in Düsseldorf und Hamburg hatte erst Ende der vergangenen Woche die Arbeit niedergelegt.

          Verdi und der Bundesverbandes des Sicherheitsgewerbes verhandeln in Hamburg und in Nordrhein-Westfalen über die Lohnhöhe und in Berlin bundesweit über einen Manteltarifvertrag. Ein Sprecher des BDSW hatte bereits während der Streiktage in der vergangenen Woche  auf das Arbeitgeberangebot vom Dezember verwiesen. Es sei das höchste Angebot der vergangenen 15 Jahre und sehe Lohnerhöhungen zwischen 4,9 und 9,2 Prozent vor. Nach Gewerkschaftsangaben in NRW gehören 70 bis 80 Prozent der Beschäftigten zur untersten Lohngruppe mit einem Stundenlohn von 8,23 Euro. Für sie fordert Verdi eine Erhöhung auf 10,50 Euro.

          Weitere Themen

          Bilder der Gewalt

          G-20-Ausschreitungen : Bilder der Gewalt

          Nach den Ausschreitungen während des G-20-Gipfels setzt die Hamburger Polizei zum zweiten Mal auf eine Öffentlichkeitsfahndung. Schon im Dezember hatte diese Methode Erfolg.

          Der Tornado von Viersen Video-Seite öffnen

          Große Schäden : Der Tornado von Viersen

          Am Niederrhein herrschte gestern großes Chaos. Ein Tornado wirbelte über Viersen und weitere Teile im Westen Nordrhein- Westfalens - mit verheerenden Folgen.

          Topmeldungen

          Neuer PSG-Trainer vorgestellt : Bonjour, ici c’est Tuchel

          Bonjour á Paris: Thomas Tuchel zeigt sich euphorisiert ob seiner neuen Aufgabe bei PSG. Dem Team um den brasilianischen Superstar Neymar will er einen neuen Mannschaftsgeist geben. Und er spricht schon über einen möglichen Transfer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.