Home
http://www.faz.net/-gqg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Wirtschaftspolitik

Steuereinnahmen Wo das ganze Geld hingeht

Der Staat nimmt so viel Steuern ein wie nie. Trotzdem heißt es in der großen Koalition schnell: Dafür ist kein Geld da. Der Blick auf die Zahlen zeigt: Die Regierung kann sehr wohl Geld ausgeben - tut es aber nur für bestimmte Dinge.   Mehr 29 14

Kalte Progression Steuersenkungen kommen wieder in Mode

Steigen die Löhne, steigt häufig auch der Steuersatz - und netto bleibt nur wenig mehr übrig. Kalte Progression heißt dieser Effekt im Fachjargon. Union und SPD wollen ihn abschaffen. Aber wie bezahlen? Mehr 26 7

Hochwasserfonds Der deutsche Staat spart Milliarden

Die Flutschäden des vergangenen Sommers fallen deutlich niedriger aus als befürchtet. Aus dem Hilfsfonds ist bislang nur ein Bruchteil abgerufen worden. Mehr 17 9

Schuldenkrise Die Tücken der griechischen Haushaltsrechnung

Athen hat im vergangenen Jahr mehr eingenommen als ausgegeben – jedenfalls wenn man Zinsen und Einmalzahlungen herausrechnet. Die Kalkulation stößt allerdings auf Kritik. Mehr 7 17

Haushaltspolitik Frankreich will Schuldenziele doch einhalten

Im kommenden Jahr soll das Defizit die Maastricht-Grenze erreichen. Die Regierung in Paris hofft dafür auf eine Rückkehr des Wirtschaftswachstums und hält an ihren Sparplänen fest. Mehr 1 1

Mehr Wirtschaftspolitik
  1 3 4 5
   
 

OECD-Studie Deutschland schont seine Reichen

Wer viel verdient, muss in Deutschland weniger Steuern und Sozialabgaben zahlen als anderswo. Dafür wird die Mittelschicht geschröpft. Mehr 82 53

Wissenschaftsrat Azubis sollen einfacher studieren können

Der Wissenschaftsrat will mehr Flexibilität in der Berufsausbildung: Erfolgreiche Azubis sollen einfacher studieren können, die Ausbildungszeit für Studienabbrecher kürzer werden. Mehr 3 4

IPCC-Bericht Klima retten funktioniert mit Wind, Sonne und Atomkraft

Um die Erderwärmung zu bremsen müssen die Länder schnell handeln, sagen Experten der Vereinten Nationen in einem mit Spannung erwarteten Bericht. Viel Wirtschaftswachstum koste das nicht. Mehr 192 16

Rentenreform Die Rente mit 63 ist fatal

Mit dem Rentenpaket betreibt die Bundesregierung Klientelpolitik. Gut verdienende Männer gehen bald mit 63 in Rente: Das ist das falsche Signal in der alternden Gesellschaft. Und irrsinnig teuer. Mehr 93 52

Geldpolitik Draghi will weiteren Euro-Anstieg bekämpfen

Der EZB-Chef will die europäische Währung nicht noch teurer werden lassen. Sollte sie weiter aufwerten, würde die Notenbank Gegenmaßnahmen treffen. Mehr 45 5

Nach Kritik aus der Union Wie Andrea Nahles Missbrauch der Rente mit 63 verhindern will

Es hagelt Kritik an der „Rente mit 63“ aus der Wirtschaft, aber auch aus der großen Koalition. Nun erklärt Arbeitsministerin Nahles im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, wie sie eine Vorruhestandswelle unterbinden möchte. Mehr 58 6

Ökostrom-Reform Kanzlerin Merkel verteidigt die Energiewende

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist seit Dienstag durchs Kabinett. Während Kanzlerin Merkel weiter für die Energiewende wirbt, kommen aus von der CDU geführten Bundesländern kritische Stimmen. Mehr 54 3

Währungsfonds-Tagung IWF-Mitglieder verlieren die Geduld mit Amerika

Der Internationale Währungsfonds hat schon vor vier Jahren eine der wichtigsten Reformen seiner Geschichte beschlossen: Schwellenländer sollen mehr mitreden dürfen. Nun sperrt sich Amerika - und zieht den Zorn aller anderen auf sich. Mehr 143 27

OECD-Studie Deutsche Singles zahlen hohe Steuern

Wer in Deutschland nicht verheiratet ist, muss viel Steuern bezahlen. Von den Industrieländern verlangt nur eines von den Alleinstehenden noch mehr Geld. Mehr 40 34

EZB und Bank of England Die Rückkehr der als toxisch verdammten Wertpapiere

Komplizierte Wertpapiere gelten als eine Ursache der Finanzkrise. Eine bestimmte Art soll nun offenbar rehabilitiert werden und der europäischen Wirtschaft weiter aufhelfen. Mehr 10 4

Euro-Krise Portugal muss sich jetzt entscheiden

Vor drei Jahren bat Portugal um finanzielle Hilfe. Nun muss sich das Land entscheiden: Soll es den Schritt in die Unabhängigkeit wagen? Oder vorsorglich einen neuen Kredit aufnehmen? Mehr 6 3

Merkel-Besuch in Athen Sechs Gründe, warum Griechenland hoffen kann

Merkels Besuch in Athen soll unter neuen Vorzeichen stattfinden: Aus Sicht der griechischen Regierung kommt sie dieses Mal nicht als Kontrolleurin, sondern als Zeugin der erfolgreichen Wende. FAZ.NET erklärt, warum es dafür tatsächlich zaghafte Anzeichen gibt. Mehr 132 10

Besuch in Athen Merkel will Griechenland das Sparen schmackhaft machen

Nach der Rückkehr Griechenlands an die Kapitalmärkte zeigen sich Geldgeber und die griechische Regierung erleichtert. Kanzlerin Merkel will das Land bei einem Besuch in Athen nun in seinem Sparkurs bestärken. Mehr 10

Russlands Wirtschaft und die Ukraine Putin zahlt einen hohen Preis

Die Ukraine-Krise macht der ohnehin lahmenden russischen Wirtschaft schwer zu schaffen. Der schwache Rubel treibt die Preise und die Wachstumsaussichten haben sich verdüstert. Mehr 70 21

Hauptstadtflughafen Mehdorn braucht weitere 1,1 Milliarden Euro

Auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens geht Ende 2014 das Geld aus. Wieviel sein Chef Mehdorn noch braucht, hat er bisher nur in vertraulicher Runden gesagt. Es soll sich aber um mehr als eine Milliarde Euro handeln. Mehr 105 5

  1 3 4 5

Kein Skandal in Griechenland

Von Werner Mussler

Ist Griechenlands Defizit-Statistik frisiert? Das sagt AfD-Chef Bernd Lucke. Aber der angebliche Skandal ist gar keiner. Mehr 7 9


Die Börse
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --