Home
http://www.faz.net/-gqg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Wirtschaftspolitik

Neue Berechnungsmethode Italiens Schuldenberg schrumpft über Nacht

Auch Sex und Drogen zählen nun zum BIP, Forschungsausgaben werden anders verbucht: Dank einer Umstellung bei der Berechnungsmethode ist Italiens Schuldenberg kleiner als bislang ausgewiesen. Von dem erlaubten Wert ist er aber immer noch weit entfernt. Mehr 22 4

Bronislaw Komorowski Polens Präsident will über Euro-Beitritt reden

Polen will grundsätzlich zwar den Euro einführen, hat bislang beim Zeitplan aber keine Eile gehabt. Staatspräsident Komorowski sagt nun, die neue Regierung müsse die Bevölkerung darauf vorbereiten. Mehr 7 2

Klimagipfel in New York Die zweite Garde sammelt Spenden

An Prominenz mangelt es nicht, doch Klimaaktivisten beklagen ein nachlassendes Engagement für den Schutz der Erdatmosphäre. Der Klimagipfel in New York soll dem entgegenwirken. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin 4 1

Energievertrag Russland soll Atomkraftwerke in Südafrika bauen

Bislang gibt es in Südafrika nur ein Atomkraftwerk. Doch nun hat das Land überraschend einen Vertrag geschlossen: Russland soll in den nächsten Jahren acht Atomreaktoren liefern. Mehr 2 5

Steuerpolitik Die Bundesbank nimmt die Länder in die Pflicht

Wer großzügig Geld ausgibt, soll seine Bürger auch mit höheren Steuern belasten. Die Bundesbank schlägt daher vor, den Ländern mehr Freiheit - und mehr Eigenverantwortlichkeit - zu geben. Mehr Von Johannes Pennekamp 3 7

Mehr Wirtschaftspolitik
  1 3 4 5
   
 

Nach dem Schuldenschnitt Deutschland schenkt Griechenland Milliarden

Die Bad Bank der Hypo Real Estate hatte mehr griechische Anleihen als alle deutschen Banken zusammen. Als es zum Schuldenschnitt kam, verlor sie 8 Milliarden Euro. Hedgefonds profitierten. Warum bloß? Mehr Von Hanno Mußler 192 221

Langzeitstudie In manchen Regionen wird achtmal häufiger operiert

Im deutschen Gesundheitssystem herrscht Über-, Unter- und Fehlversorgung. Zwei aktuelle Studien zeigen, wie unterschiedlich die ärztliche Versorgung in Deutschland ist. Häufig ist die medizinische Notwendigkeit nicht der Grund für eine Operation. Mehr Von Christina Hucklenbroich 16 8

Haushaltspolitik Schäuble will Schuldenbremse für Länder lockern

Der Finanzminister will den Ländern erlauben, weiter Kredite aufzunehmen - indem der Bund teilweise darauf verzichtet. Im Gegenzug verlangt er mehr Durchgriffsrechte gegen Schuldenregelbrecher. Mehr 12 3

Europäische Union Von morgen an gelten neue Sanktionen gegen Russland

Die EU-Sanktionen gegen Russland treten an diesem Freitag in Kraft. Sie treffen wohl Geldhäuser und Rohstoffkonzerne. Moskau hat bereits Gegenmaßnahmen vorbereitet. Und liefert anscheinend schon jetzt merklich weniger Gas in den Westen. Mehr 3 68

Vor dem Referendum Britische Banken drohen Schottland

Wenn sich die Schotten vom Vereinigten Königreich lossagen, wollen große Geldhäuser nach London abwandern. Auch sonst herrscht weiter Unruhe. Mehr 27 2

Moskauer Machtpolitik Russland liefert Europas Konzernen weniger Gas

Technische Störung oder Schikane aus Moskau? Die Gaslieferungen aus Russland nach Polen wurden um ein Fünftel gedrosselt. Zugleich beginnt die Ukraine mit dem Bau von Verteidigungsanlagen an der Grenze. Mehr 1 28

Jonathan Hill Der überraschendste Kommissar

Ein britischer Lord wird in Brüssel für die Banken zuständig. Und das, obwohl gerade aus London Kritik an mehr Regeln für die Geldhäuser kommt. Dahinter steckt eine Strategie. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel 23 8

Europäische Union Oettinger wird Digital-Kommissar

Günther Oettinger übernimmt in der neuen EU-Kommission das Ressort Digitale Wirtschaft, der Franzose Pierre Moscovici den Bereich Wirtschaft und Währung. Ein Brite bekommt die Banken. Mehr 36 7

Vor Referendum Investoren ziehen Geld aus Schottland ab

Das Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands schürt die Angst der Investoren. In Verträge werden Ausstiegsklauseln eingefügt und Geldanlagen außer Landes gebracht. Mehr 12 4

Straßenfinanzierung Gabriel signalisiert Zustimmung zu Mautplänen

Verkehrsminister Dobrindt bläst gerade kalter Wind entgegen, sein Maut-Konzept wird von Teilen der Koalition abgelehnt. Nun hat laut einem Medienbericht Wirtschaftsminister Gabriel Zustimmung signalisiert. Mehr 5

Haushaltspolitik Frankreich bekommt Haushalt frühestens 2017 in den Griff

Eigentlich wollte Frankreich die Defizitgrenze der Europäischen Union schon im kommenden Jahr einhalten. Doch daraus wird nichts, sagt Finanzminister Sapin. Mehr 21 7

Neuer Entwurf Gesetz für Frauenquote wird entschärft

Die erste Fassung des Entwurfs für ein Frauengesetz hätte bei vielen Unternehmen faktisch einen Frauenanteil von 30 Prozent an der Spitze erzwungen. Jetzt wurde eine wichtige Klausel gestrichen. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin 20 3

CSU-Politiker prangert Konzerne an Entwicklungsminister will Shell und Adidas boykottieren

Die Zustände bei der Ölförderung in Nigeria und in der Textilindustrie seien „inakzeptabel“, sagt Entwicklungsminister Gerd Müller. Und auch mit der Textilindustrie geht der CSU-Politiker hart ins Gericht. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin 62 68

Konkurrenz-Diplomatie Hase und Igel in Asien

Derzeit läuft die Besuchsdiplomatie in Asien auf Hochtouren. Ob Japan, China und Amerika - sie alle umwerben den Süden der Region, um ihre eigene Macht zu stärken. Mehr Von Christoph Hein, Singapur 1

Um Investitionen anzukurbeln Schäuble und Sapin setzen auf Kredit-Verbriefungen

Die Finanzminister aus Deutschland und Frankreich wollen es Banken erleichtern, Forderungen zu verkaufen. Auch solche, wie sie die Notenbank nun kaufen will. Die Kritik an der EZB reißt derweil nicht ab. Mehr Von Manfred Schäfers, Markus Frühauf und Johannes Pennekamp 10 7

Vor Referendum Unabhängiges Schottland darf Pfund nicht behalten

Sollte Schottland für die Unabhängigkeit stimmen, kann es das Pfund nach Einschätzung der britischen Notenbank nicht behalten. Eine Währungsunion sei mit einer Souveranität Schottlands „nicht vereinbar“. Mehr 18 11

Bundesverfassungsgericht Hartz-IV-Sätze „noch“ hoch genug

Die Hartz-IV-Leistungen sind derzeit gerade noch hoch genug, hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Sollten die Preise etwa für Strom unerwartet steigen, muss jedoch eine Anpassung vorgezogen werden. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin 10 3

Anti-Monopol-Ermittlungen Handelskammer klagt über China

China ist der wichtigste Wachstumsmarkt für viele Firmen. Angesichts der vielen Vorwürfe durch Pekings Preiswächter wächst die Verunsicherung. Amerika denkt sogar über eine Klage nach. Mehr 3 4

Wettbewerbsrecht Chinas Superbehörde und die deutschen Autobauer

Eine mächtige Behörde steht hinter den Ermittlungen gegen deutsche Autobauer in China: Für die NDRC geht es um viel mehr als nur Preisermittlungen gegen Autofirmen. Mehr

Maut-Debatte Ende der Schonzeit

Der Streit über die Pkw-Maut ist der erste Großkonflikt an der Spitze der schwarz-roten Koalition. Finanzminister Schäuble ist nicht der Einzige, der den Maut-Minister Dobrindt austrickst. Die Bundeskanzlerin soll ein Machtwort sprechen. Doch Angela Merkel bleibt kühl. Mehr Von Günter Bannas, Berlin 8 2

  1 3 4 5

Polen und der Euro

Von Sven Astheimer

Polen hatte bislang keine Eile der Euro-Zone beizutreten. Die Furcht vor Russland bringt nun Bewegung in die Debatte. Mehr 3


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Das alte Handy kann mehr als 300 Euro bringen

Wer sich ein neues iPhone zulegt, kann sein altes Handy zu Geld machen. Aber wieviel gibt es dafür noch? Ein Überblick. Mehr 2

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden