http://www.faz.net/-gqg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

F.A.Z. exklusiv FDP will Politiker aus dem VW-Aufsichtsrat holen

Die Landtagswahl in Niedersachsen könnte zur Zäsur für VW werden. Der Ministerpräsident soll dann eine andere Rolle spielen, geht aus einem Papier der Liberalen hervor, das der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vorliegt. Und mehr. Mehr Von Carsten Knop und Carsten Germis 21 38

Wirtschaftspolitik

Trump löst Beratergremien auf Das Ende der Weltklassegruppe

Hat Trump aus freien Stücken zwei mit Top-Managern besetzte Beratergremien aufgelöst? Nicht wirklich, er war nur schneller als die Wirtschaftsbosse. Mehr Von Roland Lindner, New York 1 19

Beschäftigung in Deutschland Mehr Erwerbstätige erledigen weniger Arbeit

44,2 Millionen Menschen - in Deutschland ist die Erwerbstätigkeit so hoch wie noch nie. Dafür arbeitete zuletzt jeder einzelne im Schnitt weniger Stunden. Mehr 1

Mächtiger Notenbanker warnt „Ich weiß nicht, wie intelligente Leute diesen Schluss ziehen können“

Besonders in den Vereinigten Staaten gibt es Bestrebungen, die Regeln für die Banken wieder zu lockern. Nun sagt Vize-Fed-Chef Stanley Fischer, einer der angesehensten Geldpolitiker der Welt, klipp und klar, was er davon hält. Mehr 177

F.A.Z. exklusiv Kartellamt kämpft für die Innenstädte

„Wenn wir die Innenstädte retten wollen, müssen wir dafür sorgen, dass auch die kleinen Einzelhändler ihre Chancen im Netz nutzen können“, sagt Kartellamtspräsident Mundt. Er überlegt, „neue kartellrechtliche Wege“ zu gehen. Mehr Von Helmut Bünder 16 19

Amerikas Wirtschaftsgrößen Trumps Antihelden

Es ist gut, dass sich die mächtigsten amerikanischen Vorstandschefs durchgerungen haben, das Schmierentheater in Trumps Gremien zu beenden. Zu Helden macht sie das aber nicht. Es war allerhöchste Zeit. Ein Kommentar. Mehr Von Roland Lindner 20 33

Mehr Wirtschaftspolitik
1 3 4 5 6 7 40 75
   
 

„Es wäre ein Wunder“ Dieser Republikaner schreibt Amerikas Steuerreform ab

Die Gesundheitsreform hat Donald Trump nicht hinbekommen. Und auch für die Steuerreform sieht es schlecht aus, sagt ein führender Republikaner - das liege an seiner Partei. Mehr 9

EU-Agenturen Weg aus London, aber wohin?

Wegen des Brexit sollen die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA und die Europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA aus Großbritannien abgezogen werden. Wird eine von beiden nach Deutschland umziehen? Mehr 11

Trumps Pläne Gute Sanktionen, schlechte Sanktionen

Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries hält die geplanten amerikanischen Strafmaßnahmen gegen Russland für völkerrechtswidrig. Doch sind sie das auch? Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin 16 23

Regional-Airport EU genehmigt Staatshilfe für den Flughafen Hahn

Der Flughafen Hahn macht Verlust. Für die kommenden Jahre erlaubt die EU-Kommission deswegen Hilfe in Millionenhöhe. Und erklärt, wieso das nicht den Wettbewerb verzerre. Mehr 6

Vor dem Diesel-Gipfel Umwelthilfe kündigt weitere Auto-Klagen an

„Wir werden uns nicht abspeisen lassen mit irgendeinem Schummelbeschluss“, sagte Umwelthilfe-Chef Jürgen Resch zum bevorstehenden Spitzentreffen in Berlin. Der Steuerzahlerbund wiederum warnt die Politiker. Mehr 123

Ankara unter Druck Die EU senkt ihre Kreditzusagen an die Türkei

Europa erhöht den wirtschaftlichen Druck auf die Regierung in Ankara – und ergreift Maßnahmen, um das Regime nicht unnötigerweise zu stärken. Doch noch ist mehr als nur eine Frage offen. Mehr Von Christian Geinitz 38 57

Smartphone-Verbot Honolulu erlässt Gesetz gegen „Smombies“

Wer in der Hauptstadt des amerikanischen Bundesstaats Hawaii künftig beim Überqueren einer Straße auf sein Smartphone schaut, muss zahlen. Und noch mehr, wenn er das wiederholt tut. Mehr 38

Oettinger zur Auto-Debatte „Ein Ausstieg aus dem Verbrenner wäre verfrüht“

Der „Diesel-Gipfel“ naht, doch mittlerweile steht auch die Zukunft von Benzinautos auf dem Spiel. EU-Kommissar Oettinger ist allerdings gegen ein gemeinsames Ausstiegsdatum für den Verbrennungsmotor in der Europäischen Union. Warum? Mehr 57 11

Neue Technik Amerikas Militär druckt sich ein U-Boot

Viele Dinge kommen künftig wahrscheinlich aus dem 3-D-Drucker. Dass es aber auch ganze Tauchboote sein könnten, haben nun Ingenieure der amerikanischen Marine demonstriert. Mehr 24

F.A.Z. exklusiv Bürokratie kostet die Wirtschaft jährlich 45 Milliarden Euro

Vor elf Jahren begann die Bundesregierung eine Offensive gegen Bürokratie. Zahlen des Statistischen Bundesamtes, die der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vorliegen, zeigen: Sie hat nicht allzu viel gebracht. Mehr 43

Wahlkampf in Deutschland Rennpferde und Neandertaler in der Diesel-Diskussion

Der Diesel-Gipfel steht bevor, für die Politiker noch wichtiger ist aber die Bundestagswahl im September. Die vermengt sich nun mit der Debatte um Deutschlands wichtigste Branche. Mehr 2

Autoindustrie Der Diesel - Aufstieg und Fall einer deutschen Erfindung

Der Dieselmotor ist älter als 100 Jahre. Hier kommt seine ganze Geschichte. Wieso die Amerikaner schon lange dagegen sind. Was die aktuelle Krise bedeutet. Und was der echte große Umbruch in der Autoindustrie sein wird. Mehr Von Hans-Liudger Dienel 145 93

Volkswagen-Manager Diess sagt „Wir sind besser aufgestellt als alle anderen“

Volkswagen wird mit Elektroautos sehr erfolgreich sein, sagt der Chef der Marke. Er hat vor allem ein Land im Blick - und verrät auch, ob der Konzern selbst Batterien herstellen wird. Mehr 13

Wohl nervöser Verkehrsminister Dobrindt erinnert Auto-Manager an „verdammte Verantwortung“

Vor dem mit viel Spannung erwarteten Diesel-Gipfel wird die Debatte um die wichtigste deutsche Branche immer hitziger. Das gilt für den Verkehrsminister wie für manchen Ökonomen. Ein VW-Manager gibt sich derweil zuversichtlich. Mehr 23

F.A.S. exklusiv „Hunderttausende Menschen werden kalt enteignet“

IG-Metall-Chef Hofmann warnt im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vor pauschalen Fahrverboten und erklärt, warum Deutschland auf Elektroautos setzen sollte. Mehr Von Ralph Bollmann und Georg Meck 67 29

Kasparow über KI „Wir haben alle diese Ängste, aber ...“

Elon Musk hat die Diskussion neu belebt, wie gefährlich Künstliche Intelligenz ist. Nun schaltet sich der frühere Schachweltmeister Garri Kasparow ein - mit Optimismus, aber auch mit einer Warnung. Mehr Von Alexander Armbruster 11 13

F.A.S. exklusiv Autobranche bietet Millionen für sauberere Luft

Am Mittwoch geht es um die Zukunft der Diesel-Autos in Deutschland. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung wollen die Hersteller Geld bieten für einen „Mobilitätsfonds“. Der soll den Städten im Kampf gegen Feinstaub helfen. Mehr Von Georg Meck 47 6

Anthony Scaramucci Hier kommt der Mooch

Anthony Scaramucci kennt auf einmal jeder. Wer ist der neue Kommunikationschef des Weißen Hauses, in den Donald Trump nun seine Hoffnung setzt? Auf jeden Fall einer, mit dem er einiges gemein hat. Mehr Von Winand von Petersdorff und Carsten Knop 10 27

Nach dem Diesel-Urteil Darauf setzt die Autoindustrie nun

Abgasskandal, Dieselurteil, Kartellverdacht, Elektroautos: Die deutschen Autohersteller stehen öffentlich stark unter Druck. Wenigstens in einer Frage erhoffen sie sich nun eine Lösung. Mehr 9

Matthias Müller Dem VW-Chef fehlt das Geschick in dieser Krise

Volkswagen und andere Autokonzerne stehen unter Kartellverdacht, ein Gericht in Stuttgart hat Fahrverbote für ältere Dieselautos erlaubt und dann ist da noch der Abgasskandal: Gerade jetzt braucht es jemanden, der mit den Menschen ordentlich redet. Mehr Von Carsten Germis 21 16

1 3 4 5 6 7 40 75

Fragen an die Bahn

Von Susanne Preuß, Stuttgart

Darf man riskieren, nur fünf Meter unter einer der meistbefahrenen Bahnstrecken einen Tunnel zu bauen? Es scheint, als müsste die Bahn grundsätzlich ihre Prozesse überdenken. Mehr 12

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Echte Euros für virtuelle Münzen

Mehr als 250 Millionen Euro haben die Deutschen in diesem Jahr schon für sogenannte Mikrotransaktionen ausgegeben. Das sind viel mehr als für die Spiele selbst. Mehr 0