http://www.faz.net/-gqg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Brexit-Liveticker Gabriel: „Zugeständnisse an Briten könnten Untergang Europas bedeuten“

EU-Gipfel geht los +++ Unternehmer Branson: „Wir steuern auf ein Desaster zu“ +++ Ukip-Chef Farage hält Siegesrede in Brüssel +++ Lesen Sie die aktuellen Entwicklungen im FAZ.NET-Liveticker. 152

Nach dem Brexit-Votum Das Herz der EU

Der EU-Binnenmarkt ist in Misskredit geraten, viele verteufeln ihn als neoliberal oder verunglimpfen ihn als Machtmittel deutscher Hegemonie. Dabei ist gerade er der wirtschaftliche Motor, der Wachstum und Wohlstand bescherte. Ein Kommentar. Mehr Von Holger Steltzner 0

Wirtschaftspolitik

Geringverdiener Der Mindestlohn steigt

Mindestlohn-Beschäftigte bekommen mehr Geld. Künftig gibt es 8,84 Euro je Stunde. Das liegt am öffentlichen Dienst. Mehr 12

Grafik des Tages Ist der Mindestlohn schlimm?

Seit anderthalb Jahren gilt in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn. Immer noch zweifeln viele Firmen, dass er ihre Erträge schmälern wird - besonders in einer Branche. Mehr 0

F.A.Z. Exklusiv Viele Ökonomen für Rente mit 70

Deutschland diskutiert über die Rente. Die Regierung will im Herbst eine Reform vorstellen. Die Fachleute machen eine klare Ansage. Mehr Von Philip Plickert 31 12

Nach dem Brexit-Votum „Die Antwort der Wähler auf das Zeitalter der Ungleichheit“

Das Brexit-Votum rüttelt die Finanzbranche auf, jetzt warnen gerade die Banker vor Ungleichheit. Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Mehr Von Julia Löhr 0

Nach dem Brexit-Votum Deutsche Autoindustrie warnt die Briten

Wenn Großbritannien Zugang zum Binnenmarkt haben möchte, muss es akzeptieren, dass EU-Bürger freien Zugang zum Arbeitsmarkt haben, sagt Deutschlands oberster Autolobbyist. Gerade auf ihn hatten die Brexit-Anführer gesetzt. Mehr Von Marcus Theurer, London 7 11

Mehr Wirtschaftspolitik
1 2 3 4 5
   
 

50 Cent je Liter Philadelphia führt Limo-Steuer ein

Limonade, Eistee oder ein Sportgetränk: Wenn Zucker drin ist, wird es in Philadelphia künftig teurer. Mehr 20

Wirtschaftskonferenz Juncker balanciert durch Petersburg

Zum ersten Mal seit Beginn der Ukraine-Krise ist EU-Kommissionspräsident Juncker nach Russland gereist. Europäische Unternehmen hoffen auf bessere Beziehungen. Mehr Von Benjamin Triebe, Sankt Petersburg 8 8

Einigung am Wochenende? Warten auf die neue Erbschaftsteuer

Union und SPD können sich nicht auf die angemahnte Reform der Erbschaftsteuer einigen. Nun soll eine Telefonkonferenz am Wochenende die Einigung bringen. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin 3

Geldpolitik Bleibt der Zins noch lange tief?

Gehören hohe Zinsen der Vergangenheit an? Amerikas Notenbank-Chefin macht zumindest wenig Hoffnung. Das hat auch damit zu tun, wie sich junge Leute benehmen. Mehr Von Alexander Armbruster 4 14

Kommentar Wie wollen wir es mit Russland halten?

Russland hat die Krim annektiert und schürt den Krieg in der Ostukraine. Nun reisen Europas Politiker und Wirtschaftsbosse nach St. Petersburg und treffen Präsident Putin. Was sollen sie ihm sagen? Mehr Von Benjamin Triebe, Moskau 107

Griechische Wirtschaft „Die Unsicherheit ist Gift“

Hohe Steuern, geschlossene Geschäfte: Die Griechen haben kein Geld mehr in der Tasche. Einzige Hoffnung: Dass die Talsohle endlich erreicht ist. Mehr 29

Kritik von der EU Kein Mindestlohn für ausländische Lkw-Fahrer

Der Mindestlohn in Deutschland und Frankreich ist Gesetz - auch für Lkw-Fahrer aus dem Ausland. Daran stößt sich die EU: Der freie Waren- und Dienstleistungsverkehr werde so eingeschränkt. Mehr 25

Europas Autobahnen Wer sich vor der Maut drückt, zahlt teuer drauf

Viele Fallen für Autofahrer stecken in den unterschiedlichen Bezahlsystemen für Europas Straßen. Wer sich vor den Abgaben drücken möchte, muss mit horrenden Strafen rechnen. Mehr Von Rüdiger Köhn, München 12 27

Erdgasförderung Niedersachsen will Fracking wieder genehmigen

Eigentlich sollte der Bundestag schon vor einem Jahr über das umstrittene Fracking entscheiden. Weil das Gesetz noch immer auf sich warten lässt, will das erdgasreiche Niedersachsen die Technik nach fünfjährigem Moratorium nun wieder genehmigen. Mehr 12

EU-Referendum Der Brexit-Schaden für Europa wäre erheblich

Am 23. Juni entscheiden die Briten über einen möglichen Brexit. Ökonomen sind sich einig: Überall in der EU litte die Wirtschaft unter einem Austritt. Offen ist nur das Ausmaß. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel 11 6

Wirtschaftswachstum Da geht nichts voran

Europa, Amerika, Japan – überall wächst die Wirtschaft langsamer als früher. Liegt es an den vielen alten Menschen? Mehr Von Lisa Nienhaus 80 34

FAZ.NET-Gespräch Wie schlecht geht es der EU wirklich?

Der Politologe Werner Weidenfeld kennt sich in der Europäischen Einigung aus wie kaum ein anderer. Er erklärt, warum die EU gerade in der Krise steckt. Und wie unsere Politiker sie lösen können. Mehr Von Alexander Armbruster 93 55

Vor der Abstimmung über die EU Britische Arbeitslosigkeit fällt auf 5 Prozent

Die britische Wirtschaft hat sich ordentlich erholt von der Finanzkrise. Das zeigt auch der robuste Arbeitsmarkt. Umso mehr erstaunt der Zulauf zu Populisten gerade auf der Insel. Mehr 3

EU-Verbleib Britischer Finanzminister: Brexit bedeutet höhere Steuern

Die britische Regierung warnt ihre Landsleute schon lange vor den wirtschaftlichen Folgen eines EU-Austritts. Finanzminister Osborne ist nun sehr konkret geworden. Mehr 32

Stabilitätspakt Dijsselbloem verschärft Kritik an Juncker

Der Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem ist besorgt über den Umgang mit dem Stabilitätspakt. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, die EU behandle große und kleine Länder unterschiedlich. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel 5 60

Kommentar Der politische Zins

Aus dem Marktzins wurde längst ein politischer Zins. Die Politik will die Notenbanken zum Sündenbock machen – dabei ist sie selbst für die Politik im Portemonnaie verantwortlich. Mehr Von Holger Steltzner 45 177

Landwirtschaft Die Grünen und der Fleischpreis

Der agrarpolitische Sprecher will „Dumpingpreise“ verbieten. Der Fraktionsspitze aber passt das nicht wirklich in den Kram. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin 28 11

Ältere öfter in Reha Junge Union fordert späteren Rentenbeginn

Die höhere Lebenserwartung erfordert eine längere Lebensarbeitszeit, findet die Junge Union. Dabei müssen schon heute ältere Arbeitnehmer immer häufiger in Reha. Mehr 6

EuGH-Urteil Kindergeld nur mit Aufenthaltsrecht

Großbritannien hatte EU-Ausländern das Kindergeld verweigert. Die Kommission klagte – und verlor nun. Die Begründung des Gerichts stärkt die nationalen Systeme. Mehr 194

Buchmacher Das Brexit-Risiko steigt

Bislang sahen die Wettbüros Großbritannien auch nach dem Referendum weiterhin in der EU. Doch der Optimismus ist einer zunehmenden Skepsis gewichen. Mehr Von Marcus Theurer, London 7 9

1 2 3 4 5

Was nun, Europa?

Von Werner Mussler, Brüssel

EU-Skepsis verwandelt sich allzu schnell in das Generalurteil, an der EU sei nichts schützenswert. Dabei kommt das Freiheitsversprechen der EU unter die Räder. Mehr 17 8

„World Wealth Report“ So viele Millionäre leben in Deutschland

Weltweit hat das Vermögen der Millionäre im vorigen Jahr um vier Prozent auf 58,7 Billionen Dollar zugelegt. Deutschland ist dabei unter den vier Ländern mit den meisten Millionären – und hatte überdurchschnittliche Zuwächse. Mehr Von Christian Siedenbiedel 80 59

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden