http://www.faz.net/-gqg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --
Integrated Industry

Neues Personal Trump holt sich einen Kritiker nach dem anderen ins Kabinett

Der künftige Präsident will einen immigrationsfreundlichen Fastfoodmanager im Kabinett sehen. Eine Wrestling-Promoterin soll sich um kleine Unternehmen kümmern. Aber eigentlich ist keiner von ihnen so recht auf Trump-Linie. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington 4

Wirtschaftspolitik

Bund-Länder-Finanzen Autobahnen bleiben unverkäuflich

Bund und Länder haben sich auf eine Neuordnung ihrer Finanzen geeinigt. Nun ist klar: Private Investoren dürfen keine Autobahnen übernehmen. Ein Überblick. Mehr Von Hanna Decker 3 10

Erfolgreich im Internet Trump twittert und twittert

Kaum einer kann das so gut wie der künftige Präsident: Knapp 17 Millionen Menschen erreichen die Botschaften, die Donald Trump über den Kurznachrichtendienst verschickt. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington 9 7

Renzi behindert neue Regierung Eine Technokraten-Regierung scheint unvermeidlich

Drängende Probleme in der Wirtschaft erlauben kein Machtvakuum in Rom. Doch Renzi behindert den Start einer neuen Regierung. Mehr Von Tobias Piller, Rom 1 7

Kernenergie Atomkonzerne ziehen 20 Klagen zurück

Die Atomkonzerne verzichten auf einige Klagen gegen die Bundesregierung. Die Betreiber verzichten unter anderem auf Schadenersatz für das Herunterfahren von acht Kraftwerken nach dem Reaktorunfall von Fukushima. Mehr 8

Steuerliche Überlegungen Darum flüchtet McDonald’s nach Großbritannien

Kreativer Steuern vermeiden: McDonald’s verlegt seine Zentrale von Luxemburg nach London. Aber warum genau kann Luxemburg seine Steuervorteile nicht mehr aufrecht erhalten? Wir erklären die Hintergründe. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel 9 40

Mehr Wirtschaftspolitik
1 2 3 4 5 6
   
 

Neues Gesetz verabschiedet EU-Ausländer bekommen erst nach fünf Jahren Sozialhilfe

EU-Ausländer in Deutschland erhalten künftig frühestens nach fünf Jahren Hartz IV oder Sozialhilfe, wenn sie nicht hier arbeiten. Ein entsprechendes neues Gesetz hat der Bundestag am Donnerstagabend beschlossen. Mehr 36

Arbeitsplätze Trump warnt Unternehmen vor Abwanderung

Der künftige amerikanische Präsident droht Firmen mit Konsequenzen, die Jobs ins Ausland verlagern wollen – und rühmt sich mit der Rettung von 1000 Arbeitsplätzen. Doch der Deal bringt hohe Kosten mit sich. Mehr 9

Einigung mit Brüssel Was die Maut-Einigung für deutsche Autofahrer bedeutet

Nun ist es amtlich: Die EU-Kommission gibt grünes Licht für die deutsche Pkw-Maut. Die Halter besonders umweltfreundlicher Autos werden stärker entlastet. Für alle anderen bleibt die 1:1-Kompensation. Mehr Von Britta Beeger, Berlin und Hendrik Kafsack, Brüssel 62 31

Urteil Gericht erlaubt Preisnachlass auf Diabetesprodukte

Wer ein Kassenrezept einlöst, muss einen gewissen Betrag aus eigener Tasche zahlen. Das Geld kassiert der Apotheker oder Händler. Und wenn der nicht will? Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin 4 4

Brexit-Verhandlungen Briten erwägen, für den Binnenmarktzugang zu zahlen

Die britische Wirtschaft fürchtet um den Handel mit den anderen europäischen Staaten. Jetzt sorgt ein Minister im britischen Parlament mit einer überraschenden Aussage für Verblüffung. Mehr Von Marcus Theurer, London 45 17

Blogs | Das letzte Wort Die Digitale Charta ist da

Die Charta für Digitale Grundrechte ist veröffentlicht. Wie sie umgesetzt wird, könnte fast noch spannender als ihr Inhalt sein. Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin 0

Kompromiss Pkw-Maut bringt deutschem Staat viel weniger Geld

Eine Einigung zwischen EU und Berlin im Streit um die Maut steht unmittelbar bevor. Der Kompromiss sieht vor, dass die günstigste Vignette für ausländische Autofahrer 2,50 statt wie geplant fünf Euro kostet. Die gewollte Eins-zu-eins-Entlastung der deutschen Autofahrer ist vom Tisch. Mehr 83

Wirtschaftskraft Warum Schlafmangel viel Geld kostet

Wer von Hamburg bis Rom mit dem Auto durchfährt, gilt als tüchtig. Dabei ist Schlafmangel riskant. Außerdem kostet er Milliarden, wie eine neue Studie zeigt. Mehr 27

Trumps Finanzminister Doch keine Steuersenkung für Amerikas Superreiche?

Im Wahlkampf versprach Donald Trump, die Steuern besonders für die reichsten Amerikaner zu senken. Sein designierter Finanzminister redet nun anders. Mehr 14

Faule Kredite Die gewaltigen Probleme der italienischen Banken

Italien fiebert der Volksabstimmung am kommenden Sonntag entgegen. Aber selbst bei einer Zustimmung zu Renzis Reformprojekt ist die Krise nicht vorbei. Dafür sind die Probleme der italienischen Kreditinstitute schlicht zu groß. Ein Überblick. Mehr Von Tobias Piller 22 88

Deutschland übernimmt Vorsitz „Die G 20 sind wichtiger denn je“

Deutschland übernimmt die G-20-Präsidentschaft. Wolfgang Schäuble warnt zum Auftakt vor einem Rückfall zu Nationalismus und Marktabschottung – der Finanzminister schlägt einen anderen Weg vor. Mehr 6

Künftig nur Präsident? Trump will sich als Unternehmer komplett zurückziehen

Nun also doch: Donald Trump will als Präsident mit seinem Unternehmen nichts mehr zu tun haben. Das klang schon mal anders. Mehr 8

Steven Mnuchin Das ist Donald Trumps Finanzminister

Er arbeitete für Goldman Sachs, mit George Soros und finanzierte Hollywood-Blockbuster wie Avatar: Donald Trump hat einen Minister ernannt, der auch Deutschland sehr interessieren wird. Mehr Von Alexander Armbruster 27 43

Furcht vor Globalisierung Die große Angst, abgehängt zu sein

Warum wählen mehr Menschen in Europa rechtsgerichtete Parteien? Eine neue Untersuchung gibt zwei überraschende Antworten. Mehr 94

Sinkender Yuan China will die Kapitalausfuhr stark beschränken

Weil der Wert des Yuan sinkt und immer mehr Geld aus dem Land abfließt, beäugt Peking Unternehmenskäufe im Ausland nun kritischer. Ist das das Ende der chinesischen Einkaufstour in Deutschland? Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai 4 33

Deutsche Arbeitnehmer Nur jeder Siebte ist in der Gewerkschaft

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern sind in Deutschland nur wenige Arbeitnehmer gewerkschaftlich organisiert. Ein Grund dafür ist die häufige Trittbrettfahrerei. Mehr 10

Eigenkapitalzuschuss Bauministerium will Familien Geld für Wohnungen dazugeben

Bis zu 20.000 Euro Zuschuss für Familien, die in teuren Gegenden Immobilien kaufen – das ist offenbar der Plan von Bundesbauministerin Hendricks. Zu viel verdienen darf man dafür aber nicht. Mehr 14

Einwanderungspolitik Amerikas Fidel Castros langer Schatten

Wie prägte der kubanische Führer Amerikas Immigrationspolitik? Ein Havard-Professor und Flüchtling prangert die politische Korrektheit an. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington 3 12

Nach der Reform Indiens Banken schwimmen im Bargeld

Nach dem Entzug des Geldes will die Regierung nun den elektronischen Zahlungsverkehr fördern. Doch eine Viertel Milliarde Menschen hat keinen Zugang zu Banken. Der Konflikt verschärft sich. Mehr Von Christoph Hein, Colombo 2 31

Gabriel in Österreich Sozis unter sich

Europas Sozialdemokraten wollen sich dem Populismus entgegenstellen. Helfen soll ihr „Europäischer Pakt für sozialen Fortschritt“. Darum geht es in dem Zehn-Punkte-Programm. Mehr Von Christian Geinitz 25 7

1 2 3 4 5 6

Skepsis ist erlaubt

Von Manfred Schäfers

Es sieht so aus, als ob Finanzminister Schäuble der Verlierer bei der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen wäre: Er darf viel zahlen, bekommt aber wenig. Doch das täuscht. Mehr 2 7

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Mit dem Skifahren geht es bergab - und bergauf

Skifahren ist immer noch beliebt, jedoch nicht mehr in allen Ländern. Vor allem in den bekannten Skinationen sinken die Besuchstage. Andere Länder wie Tschechien und Russland erleben einen Boom. Mehr 2

Neues Personal Trump holt sich einen Kritiker nach dem anderen ins Kabinett

Der künftige Präsident will einen immigrationsfreundlichen Fastfoodmanager im Kabinett sehen. Eine Wrestling-Promoterin soll sich um kleine Unternehmen kümmern. Aber eigentlich ist keiner von ihnen so recht auf Trump-Linie. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington 4