Home
http://www.faz.net/-gqg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Wirtschaftspolitik

Nach Flugzeugabschuss EU bereitet härtere Sanktionen gegen Russland vor

Die Europäische Union und die Bundesregierung verschärfen ihren Ton gegenüber Moskau: Restriktive Maßnahmen sollen in Zukunft nicht nur Personen, sondern auch einzelne Unternehmen und staatliche Organisationen treffen. Mehr 3

Beschäftigung Währungsfonds warnt vor Arbeitslosigkeit durch Mindestlohn

Der einheitliche Mindestlohn in Deutschland könnte ungewollte Nebenwirkungen haben, warnt der Internationale Währungsfonds. Vor allem für Arbeitslose und Frauen. Mehr 11 4

Informationsaustausch Für Steuerflüchtlinge wird es eng

Für hartnäckige Steuerhinterzieher wird es immer schwieriger, ihr Geld zu verstecken. Der globale Standard zum automatischen Informationsaustausch über Kapitalerträge steht. Mehr 5 8

Drohendes Defizit Bundesbank empfiehlt Arztrechnung für Kassenpatienten

Erstmals seit 2007 könnten die gesetzlichen Krankenkassen dieses Jahr ins Minus rutschen. Die Deutsche Bundesbank macht dafür die Politik verantwortlich und fordert Selbstbeteiligung. Mehr 3 2

Indonesien Ein Möbelhändler auf dem Weg in den Präsidentenpalast

Joko Widodo dürfte heute zum Sieger der Präsidentenwahl in Indonesien erklärt werden. Die Richtungsentscheidung 16 Jahre nach dem Ende der Diktatur ist auch gut für die Wirtschaft. Mehr

Mehr Wirtschaftspolitik
  1 2 3 4 5  
   
 

Jens Weidmann Bundesbank-Chef: Regierung schwächt unser Wachstum

Die Rente mit 63 bremst die deutsche Konjunktur, sagt der Bundesbankpräsident. Die Leitzinsen hält er für zu niedrig für Europas größte Volkswirtschaft. Mehr 16 16

Folgen der Finanzkrise Bundesbank besorgt über Amerikas Bankenstrafen

Nach der Industrie kommt auch aus der Bundesbank Kritik an den Strafen, die amerikanische Behörden europäischen Geldhäusern aufbrummen. In Deutschland sind Commerzbank und Deutsche Bank im Visier. Mehr 10 10

Deutsche Auswanderer Herrlich behaglich in der Schweiz

Nirgendwohin wandern mehr Deutsche aus als in die Schweiz. Aber es werden weniger, weil sich auch schlechte Erfahrungen herumsprechen. Diejenigen, die bleiben, führen Konzerne und Straßenbahnen. Mehr 43 30

Arbeitsmarktpolitik OECD: Mindestlohn hilft „Lumpenproletariat“

Die mächtige Industrieländer-Organisation OECD warnt vor einer wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich. Und lobt den Mindestlohn in Deutschland. Der beseitige Zustände, die für ein Land wie die Bundesrepublik unwürdig seien. Mehr 43 13

Putin in Lateinamerika Russisches Atomabkommen mit Argentinien

Auf dem Weg zum WM-Endspiel verspricht Wladimir Putin Deutschlands Finalgegner Hilfe beim AKW-Bau. Zuvor hatte Russlands Präsident auf Kuba schon die Castro-Brüder getroffen. Mehr 32 5

Verkehrspolitik CDU kritisiert Dobrindts Maut

Verkehrsminister Alexander Dobrindt hat seine Pkw-Maut vorgestellt. Nun hagelt es Kritik - vor allem aus der eigenen Schwesterpartei. Die Grünen drohen, die Vignette im Bundesrat zu blockieren. Mehr 36 6

Anlagestrategie Japan bald größter Gläubiger Amerikas?

Der weltgrößte Pensionsfonds wird mehr Geld in die Hand nehmen, um amerikanische Staatsanleihen zu kaufen, schätzen viele Marktteilnehmer. Der Grund: Die Verzinsung ist besser. Mehr 1 4

Betreuungsgeld Geld oder Krippe

Knapp ein Jahr gibt es das als „Herdprämie“ verspottete Betreuungsgeld. Aktuell nehmen es die Eltern von etwa 300.000 Kindern in Anspruch - besonders gern in Bayern. Ab August gibt es noch mehr Geld. Mehr 13 2

Ökostrom-Umlage Sechzehn Energiewenden

Die EEG-Reform kommt, auch der Bundesrat hat zugestimmt. Doch die Unterschiede zwischen den Ländern sind groß: Nordrhein-Westfalen hängt an der Kohle, Hessen steht gut da. Ein Überblick. Mehr 2

Bundesrat Der Mindestlohn nimmt die letzte Hürde

Mindestlohn, Energiewende, Krankenkassen, Lebensversicherungen: Der Bundesrat segnet wichtige Gesetze der großen Koalition ab. Ab dem Jahr 2015 gilt damit eine Lohnuntergrenze von 8,50 Euro die Stunde. Mehr 2 2

Neues EZB-Programm Italiens Banken könnten 200 Milliarden Euro abrufen

Die Europäische Zentralbank startet bald ein neues Kreditprogramm für Geldhäuser. Damit will sie die schwache Euro-Wirtschaft ankurbeln. Eine italienische Großbank könnte allein 15 Milliarden abrufen. Mehr 27 7

Seit den sechziger Jahren Es gibt doppelt so lang Rente

Andrea Nahles feiert die Rentenreform als wichtigen Beitrag zur Gerechtigkeit. Sie kostet einen heute Zwanzigjährigen aber mehrere Tausend Euro, auch weil sich die Rentenbezugsdauer seit 1960 verdoppelt hat. Mehr 24 13

Wegen Steuerpraxis Europas Industrie wirft Amerika Foulspiel vor

Konzerne kaufen mit unversteuerten Dollar Konkurrenten auf. Und Amerikas Justiz schüchtert Banken aus der EU ein. Die Industrie schlägt Alarm. Mehr 45 48

Europäische Bankenunion Der Steuerzahler haftet

Durch die Bankenunion ist Deutschland erpressbar geworden. Es wird die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank akzeptieren müssen. Und auch eine Transferunion. Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts im Gastbeitrag. Mehr 114 186

EZB-Präsident Mario Draghi „Europas Länder müssen lernen, gemeinsam zu regieren“

Euro-Notenbankchef Mario Draghi wirbt für eine tiefere Integration innerhalb Europas. Brüssel soll nicht nur auf die Finanzen der Länder achten, sondern auch auf Strukturreformen. Denn davon profitieren alle. Mehr 39 12

Indien Wann endlich kommt der Fortschritt?

Indiens neuer Regierungschef Modi legt heute seinen ersten Haushalt vor. Die Erwartung ist groß, denn viel muss sich ändern. Eindrücke aus dem riesigen Land. Mehr 3

Geldpolitik Amerikas Notenbank bereitet den Ausstieg vor

Die amerikanische Notenbank Federal Reserve will noch in diesem Jahr eine neue Strategie für den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik vorstellen. Der Leitzins bekommt dabei Gesellschaft. Mehr 1 9

Bankenunion Schäuble macht Bürgern großes Versprechen

Bei Bankenpleiten soll nicht mehr der Staat zahlen, sondern Eigentümer und Gläubiger sollen haften. Ökonomen bezweifeln, ob das Konzept voll aufgeht. Mehr 21 9

EEG Deutsches Fördergeld für Import-Ökostrom

Berlin und Brüssel haben ihren Streit endlich beigelegt. Doch die Bundesregierung musste kleinere Zugeständnisse machen. Mehr 13 5

Der Maut-Rechner Was kostet meine Maut-Vignette?

Die Preise für die neuen Mautvignetten sind da. Aber was die Vignette kostet, hängt vom Auto ab. Berechnen Sie hier, wie viel Geld für Ihre Vignette fällig wird. Mehr 41 17

  1 2 3 4 5  

Der Händler

Von Holger Steltzner

Mit Karl Albrecht ist der erfolgreichste deutsche Unternehmensgründer der Nachkriegszeit gestorben. Einen Bundeskanzler hat er nie getroffen. Seinen Weg ging er allein. Mehr 9 47


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Wirtschaft in Zahlen Deutsche nutzen öffentlichen Nahverkehr öfter

Auch Bus, Straßenbahn und U-Bahn werden teurer. Die Deutschen fahren dennoch immer öfter mit dem öffentlichen Nahverkehr. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden