Home
http://www.faz.net/-gqg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Flüchtlingskrise Einwanderungswelle alarmiert die Briten

Noch nie gab es in Großbritannien so viele Neuankömmlinge wie im Jahr 2014. Die Nachricht ist brisant und platzt mitten in die Diskussion über den Verbleib in der EU. Mehr Von Marcus Theurer, London 87

Wirtschaftspolitik

Syriza-Chef Tsipras pokert wieder

Nach dem Rücktritt des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras kann die Opposition keinen Hoffnungsträger bieten. Das Volk hat die Seilschaften satt. Eine Analyse. Mehr Von Tobias Piller 28 9

Wegen Griechenland EZB fordert Finanzministerium für Europa

Wenn es um die Schaffung neuer EU-Institutionen geht, ist Deutschland traditionell skeptisch. Doch nun will die EZB ein europäisches Finanzministerium einführen. Und prompt bröckelt der deutsche Widerstand. Mehr Von Christian Schubert, Paris 162 44

Neue Zahlen zum Armutsrisiko Den Geringqualifizierten geht es doch nicht so schlecht

Das Armutsrisiko der Geringqualifizierten ist gestiegen. Diese Nachricht war an diesem Donnerstag überall zu hören. Doch es lohnt sich ein genauerer Blick auf die Zahlen. Die Einkommen der Geringqualifizierten etwa sind keineswegs gesunken. Mehr Von Dietrich Creutzburg 53 12

Hartz IV Nahles braucht Milliarden

Weil die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland steigt, werden auch die Hartz-IV-Ausgaben steigen. Aus Regierungskreisen verlautet, dass es sich um einen Milliardenbetrag handelt. Mehr Von Dietrich Creutzburg 61

Schlepper auf der Balkanroute Die gefährlichste Reiseroute der Welt

Schlepper verlangen bis zu 12.000 Euro für eine Fahrt von Syrien nach Wien. Dass sie über Leichen gehen, ist spätestens seit den aktuellen Geschehnissen klar. Wie die Schleuser auf dem Balkan vernetzt sind und warum sie sich so schwer fassen lassen. Mehr Von Christian Geinitz, Wien 26

Mehr Wirtschaftspolitik
1 2 3 4 5
   
 

Wegen Turbulenzen in China Verschiebt Amerika die erste Zinserhöhung?

Bis vor kurzem galt als wahrscheinlich, dass die amerikanische Notenbank die Zinsen im September anhebt. Nun gibt es zunehmend Zweifel. Das hat mit China und dem Ölpreis zu tun. Mehr 4

Klingelnde Kassen Deutscher Staat macht 21 Milliarden Euro Überschuss

Der Finanzminister freut sich: In den ersten sechs Monaten erzielt der deutsche Staat einen Milliarden-Überschuss. Die hohe Beschäftigung und die niedrigen Zinsen machen es möglich. Mehr 80 13

Teure Tierchen Chinas Panda-Diplomatie

Ausgewählten Zoos dieser Welt hat China Pandabären geliehen. Das ist ein teures Vergnügen.  Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington 3 5

Die Politik soll helfen Bauern protestieren gegen niedrige Milchpreise

Nach Protesten in Großbritannien und Frankreich gehen Milchbauern nun auch in Deutschland auf die Straße. Sie fordern Hilfe angesichts der niedrigen Preise für Milch, Fleisch und Getreide. Mehr Von Jan Grossarth 29 11

Sprudelnde Steuereinnahmen Haushaltsplus von fünf Milliarden Euro erwartet

Hohe Steuereinnahmen, lukrative Versteigerungen von Mobilfunkfrequenzen: Finanzminister Wolfgang Schäuble kann sich auf einen Haushaltsüberschuss von fünf Milliarden Euro freuen. Aber auf den Bund könnten auch noch Kosten zukommen. Mehr 19 2

Im Reich der Mitte China verstehen

Chinas Wirtschaftssorgen halten die Welt in Atem. Doch vor dem Untergang steht das Land nicht: Überall arbeiten dynamische Internetunternehmer an Chinas Zukunft. Mehr Von Hendrik Ankenbrand 5 4

Es geht um unser Geld Umsatzsteuerbetrug ist unnötig leicht

Deutschlands Finanzämter können wegen einer Gesetzeslücke eine wohl wichtige Betrugsquelle nicht gut prüfen. Dabei wäre es ganz einfach. Mehr Von Ernst Eggers 22 16

Erzwungener Kreditumtausch Polens Politiker, die Banken und der Franken

Wegen der niedrigen Zinsen in der Schweiz hatten einst viele Polen Kredite in Franken aufgenommen, um ihr Haus zu finanzieren. Nun können sie nicht zurückzahlen. Und die Banken sollen die Kosten dafür tragen. Mehr 47 17

Stau-Ranking Köln ist Deutschlands Stauhauptstadt

Fast drei volle Tage standen Autofahrer 2014 in Köln im Stau – mehr als in jeder anderen Großstadt. Die staureichsten Straßen liegen jedoch woanders. Mehr Von Britta Beeger 43 14

Deutscher Arbeitsmarkt Hohe Löhne, viel bezahlte Freizeit

Deutschland steht für starke Industrie und geringe Arbeitslosigkeit. Doch es ist gleichzeitig das Land des bezahlten Müßiggangs - nirgends in Europa gibt es mehr Urlaubs- und Ferientage als hierzulande. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin 94 28

Frauen in Aufsichtsräten Industrie fürchtet sich vor strengen Quotenregeln

Etwa jeder vierte Aufsichtsratsposten in den Dax-Konzernen ist in Frauenhand. In den M-Dax, Tec-Dax und S-Dax-Unternehmen sieht es weniger üppig aus. Warum sich die Industrie schon jetzt vor noch strengeren Frauenquoten-Regeln fürchtet. Mehr 20 7

Gesundheitssystem Macht der Krebs uns arm?

Manches Krebsmedikament ist in Gramm gerechnet 4000 mal so teuer wie Gold. Die Krebsmedizin erzielt Fortschritte, von denen Ärzte und Patienten lange träumten. Doch jetzt gibt es ein neues Problem: Die Therapien sind teuer - teilweise viel zu teuer. Mehr Von Sebastian Balzter 73 32

Arbeitsmarkt Handwerk will junge Flüchtlinge als Azubis

Was tun mit jungen, arbeitswilligen Flüchtlingen? Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks will sie ausbilden. Dafür fordert er Sicherheiten. Mehr 16

Freihandelsabkommen EU will Dokumente über TTIP-Verhandlungen veröffentlichen

Der „Nebel der Verwirrung“ soll sich lichten. EU-Handelskommissarin Malmström will deshalb den Zugang zu vertraulichen Berichte aus der zehnten Verhandlungsrunde über TTIP erleichtern. Damit reagiert sie auf Kritik. Mehr 12 29

Chancen für Azubis Noch ohne Lehrstelle? Auf nach Bayern!

Ob Jugendliche jetzt noch eine Lehrstelle finden, hängt stark davon ab, wo sie suchen. Denn nur in bestimmten Regionen Deutschlands sind Ausbildungsplätze üppig vorhanden, anderswo sieht es mau aus. Mehr 2 1

Schwellenländer Merkel fordert Verlässlichkeit von Brasilien

Bundeskanzlerin Merkel hat sich in Brasilien für offenen Handel mit Südamerika stark gemacht. Kritik übte Merkel an den Investitionsbedingungen in dem kriselnden Land. Mehr Von Matthias Rüb, Brasília 21 5

Sachverständigenrat Migration „Akzeptanz für Einwanderung nicht überstrapazieren“

Ein Arbeitsvisum für Menschen aus dem Balkan? Die SPD ist dafür, der Sachverständigenrat für Migration klar dagegen. Die Experten warnen eindringlich davor, Balkan-Flüchtlingen pauschal neue Wege in den Arbeitsmarkt zu eröffnen. Mehr Von Dietrich Creutzburg 86

Wegen neuer Prognose Asylbewerber kosten bis zu 10 Milliarden Euro

Bis zu 800.000 Flüchtlinge werden nun in diesem Jahr in Deutschland erwartet. Daher steigen die Ausgaben der Länder gravierend. Die erste Finanzministerin fordert höhere Steuern. Mehr Von Maximilian Weingartner und Philip Plickert 416

Urteil Arbeitslose müssen mit 63 Jahren in Rente

Wer Hartz IV bekommt, kann nicht unbedingt bis zum 67. Geburtstag mit der Rente warten. Das Jobcenter kann nämlich auf die Rente mit 63 bestehen – auch wenn die mit Abschlägen kommt. Mehr Von Joachim Jahn 51 44

Zum 1. Januar 2016 Bundesbank: Rentenbeitrag könnte sinken

Die Einnahmen der Rentenkasse entwickeln sich unerwartet gut – trotz Mütterrente und Rente mit 63. Die Bundesbank sieht nun Spielraum für eine Beitragssenkung. Mehr Von Dietrich Creutzburg 9 5

1 2 3 4 5

Mausetot im Deutsche-Bank-Prozess

Von Joachim Jahn

Im Strafprozess gegen ehemalige und amtierende Deutsche-Bank-Manager will die Staatsanwaltschaft eine ganze Armada weiterer Zeugen hören. Ist es das Zeichen, dass die Anklage schon mausetot ist? Mehr 2


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Microsoft wächst langsamer als die Konkurrenz

Für Microsoft gab es in dieser Woche Grund zum Feiern. Doch nachdem Apple Microsoft beim Umsatz längst überflügelt hat, kommt nun auch Google näher ran. Mehr 0