Home
http://www.faz.net/-gqg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Wirtschaftspolitik

Milliarden für den Staat Schäuble will Dividenden-Steuerschlupfloch stopfen

Offenbar umgehen ausländische Großanleger die Kapitalertragsteuer mit einem legalen Trick - und ersparen sich so Steuerzahlungen in Milliardenhöhe. Der Bundesfinanzminister will das ändern. Mehr 20 21

Vor dem G7-Gipfel Bund versichert sich gegen Krawallschäden

Im Schlosshotel Elmau versammeln sich im Juni die mächtigsten Politiker der westlichen Welt. Der Bund sorgt finanziell für mögliche Krawalle vor. Mehr 8 5

280.000 Anträge Rente mit 63 heiß begehrt

Immer mehr Beschäftigte machen von der „Rente mit 63“ Gebrauch. Bis Ende März gingen bei der Rentenversicherung Hunderttausende Anträge ein. Mehr 19 15

Sturmgewehr G36 Das Ministerium und die Weiss-Nicht-So-Genau-Klage

Das Sturmgewehr G36 hat ein Präzisionsproblem – sagt das Verteidigungsministerium. Macht der Bendlerblock Schadenersatzansprüche geltend? Mehr 22 3

Krach in der Koalition CSU rüttelt an der Kita-Förderung

Die CSU droht, sich für den Angriff der SPD auf das Betreuungsgeld zu rächen. Sie werde prüfen, ob die staatliche Förderung von Kindertagesstätten rechtens ist, sagt ihr parlamentarischer Geschäftsführer. Und sie hat die Nase voll von „Heckenschützen aus der SPD“. Mehr 37 18

Armut Immer mehr Kinder leben von Hartz IV

Die Zahl der Kinder, die von Hartz IV leben, steigt. Mittlerweile sind es mehr als 1,6 Millionen. Die Hälfte von ihnen wohnt bei Alleinerziehenden. Mehr 41 14

Mehr Wirtschaftspolitik
  1 2 3 4 5  
   
 

Regierung startet Bürgerdialog Merkel und Gabriel suchen den Bürgerwillen

Viele Menschen misstrauen der Politik. Nun will die Bundesregierung stärker hören, was die Bürger eigentlich wollen - und dies beachten. Ob das klappt, ist offen. Mehr 40 5

Schmuggler im Visier China begrenzt Visa für Hongkong-Reisen

Die Bevölkerung in Hongkong klagt über zu viele Besucher vom chinesischen Festland. Nun reagiert die Regierung in Peking. Mehr 4

Schuldenkrise Die verschämte Armut in Griechenland

Vor einigen Jahren kamen in Athen noch überwiegend Migranten zu den Armenspeisungen. Heute sind es mehr und mehr Griechen, deren Rente nicht reicht. In der Innenstadt sind aber wenige Bettler zu sehen – denn viele Griechen verstecken ihre Armut. Mehr Von Philip Plickert, Athen 71 27

Japan Abes Regierung besteht Stimmungstest

Japans Ministerpräsident Abe und seine Liberaldemokraten haben die Regionalwahlen gewonnen. Für den Freihandel und für die Kernenergie in Japan ist das ein gutes Signal. Mehr Von Patrick Welter, Tokio 1 10

Nach Atomverhandlungen Die ersten Unternehmer reisen schon nach Iran

Die Wirtschaft stellt sich auf das Ende der Iran-Sanktionen ein. Zuerst müssen die Finanzgeschäfte wieder laufen. Die große Frage ist: Wie reagiert der Ölpreis? Mehr Von Rainer Hermann 5

Kommt der Aufschwung? Gut gebrüllt, indischer Löwe

Indien braucht frischen Wind, um den Menschen Arbeit und Wohlstand zu ermöglichen. Ministerpräsident Modi will die Fenster aufreißen, kündigt er donnernd an. Aber macht er das auch? Mehr Von Christoph Hein 2 5

Umstrittene Prämie 400.000 Familien beziehen Betreuungsgeld

Das Betreuungsgeld ist umstritten und wird von Gegnern als „Herdprämie“ geschmäht. Doch immer mehr Eltern nehmen es in Anspruch – vor allem in Westdeutschland. Am Dienstag verhandelt das Bundesverfassungsgericht über die Zukunft der umstrittenen Leistung Mehr 56 4

Nach Embargo Russland stellt Armeeübungszentrum ohne Deutschland fertig

Bei Moskau sollte ein hochmodernes Gefechtszentrum entstehen. Doch wegen des Embargos durfte Rheinmetall nicht liefern. Nun ist eine Moskauer Firma eingesprungen. Mehr 24

Amerika-Saudi Allianz? Der Ölpreis als geopolitische Waffe

Venezuela und Russland werfen den Saudis und den Vereinigten Staaten vor, den Ölpreis zu manipulieren. Doch kann es wirklich sein, dass beide Länder kooperieren, um unbequeme Führungen zu beseitigen? Mehr 40 30

Siemens-Konkurrent Chinas Zuggigant greift nach dem Weltmarkt

Die beiden größten Zughersteller Chinas fusionieren zum größten der Welt. Siemens zittert vor dem Giganten, denn dieser greift mit aller Macht nach Auslandsaufträgen. Mehr Von Hendrik Ankenbrand 52 38

Reformen in Asien Warum der niedrige Ölpreis das Wachstum antreibt

Die Weltbank erwartet für die kommenden Jahre ein schwächeres Wachstum in China, darunter wird die Region leiden. Dafür bietet sich den Ländern in Ostasien eine neue Chance: der niedrige Ölpreis. Mehr Von Christoph Hein, Singapur 2 3

Starker Dollar Es droht eine neue Finanzkrise

Viele Schwellenländer haben das niedrige Zinsniveau Amerikas dazu genutzt, sich in Dollar zu verschulden. Die Summen sind beunruhigend groß. Sollte der Kurs der Währung steigen, droht ein Dominoeffekt, der zu einem neuen Fiasko für die Weltwirtschaft führen könnte. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington 54 74

100 Millionen Einwohner „Mega-Metropole Peking muss nachhaltig wachsen“

Peking wächst und wächst. Nach einem Masterplan soll Chinas Hauptstadt mit den umliegenden Regionen zu einer Metropole mit mehr als 100 Millionen Menschen verschmolzen werden. Damit das klappt, muss Peking aber seine Probleme lösen - und europäische Firmen könnten dabei helfen. Mehr 6 4

Konjunktur Frankreich senkt Wachstumsprognose

Schlechte Nachrichten aus Frankreich. Das Land hat seine Wachstumsprognose nach unten korrigiert. Und auch der Versuch, das Haushaltsdefizit wieder unter die Drei-Prozent-Grenze zu bringen, wird vorerst nicht gelingen – wenn es auch etwas schneller gehen soll als vorher geplant. Mehr 12 11

Sanktionen Russland will Lebensmittelembargo für Griechenland lockern

Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras besucht Moskau und hofft auf Erleichterungen für sein Land. Eine scheint er erreicht zu haben: Russland will seinen Importstopp für Obst aus dem Westen lockern - aber wohl nur für die Griechen. Mehr 45

Neue Vorwürfe beim Gewehr G36 Rechnungshof sieht Hinweise auf Pfusch bei der Produktion

Das Standardgewehr der Bundeswehr soll sich bei Hitze verformen – mit fatalen Folgen für die Treffgenauigkeit. Der Bundesrechnungshof hat einen Verdacht. Der bringt Heckler & Koch in Erklärungsnot. Mehr 48 50

Schwarz-rote Rentenpolitik Rente mit 63 vertreibt Ältere vom Arbeitsmarkt

Kritiker der schwarz-roten Rentenpolitik hatten davor gewarnt, nun ist es amtlich: Der vielgepriesene Anstieg der Zahl älterer Arbeitnehmer ist gestoppt. Sehr zum Leidwesen der Arbeitgeber, die den Verlust von Fachkräften beklagen. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin 58 43

Renzi bei Kabinettstreffen Keine Einschnitte, keine Erhöhungen der Abgaben

Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi hat Steuererhöhungen für das Jahr 2015 ausgeschlossen. Zugleich wagte er beim Kabinettstreffen in Rom eine Wachstumsprognose für sein Land. Mehr 2 2

Guter Arbeitsmarkt Bundesagentur für Arbeit streicht 17.000 Stellen

In Deutschland sind immer weniger Menschen arbeitslos. Darauf reagiert bald auch die Arbeitsagentur. Mehr 8 10

Arbeitnehmerfreizügigkeit Hartz-IV-Bezieher aus Rumänien und Bulgarien fast verdoppelt

Seit Anfang 2014 gilt mit Bulgarien und Rumänien die Arbeitnehmerfreizügigkeit. Seither hat sich die Zahl der Hartz-IV-Bezieher aus diesen Ländern laut einem Zeitungsbericht fast verdoppelt. Mehr 46 91

  1 2 3 4 5  

Übertriebene Abstiegsangst

Von Lisa Becker

Viele Menschen in Deutschland sind durch Bildung sozial aufgestiegen. Und dieser Status soll auch an die kommende Generation weitergegeben werden. Oftmals um jeden Preis. Mehr 9 14


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden