Home
http://www.faz.net/-gqg-77c19
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Kommentar Sehnsucht nach der Agrarwende

Schon wieder ein Lebensmittelskandal: Futtermais war verschimmelt. Wird jetzt eine Agrarwende nötig? Brauchen wir mehr Kleinbauern? Den Grünen kommen solche Fragen gelegen. Aber Mais ist auch früher verschimmelt. Ein Kommentar.

© dpa Ist diese Maismühle ländlich genug?

Seit dem Regierungswechsel in Niedersachsen dreht sich das Karussell der Lebensmittelskandale atemberaubend schnell. Kurz nach Bekanntwerden mutmaßlicher Tierschutzverstöße hunderter Hennen-Halter hat das grün geführte Agrarministerium nun publik gemacht, dass im Dezember eine große Menge von verschimmeltem Mais importiert und verfüttert wurde.

Jan Grossarth Folgen:

Wie zumeist, dürfte kein Verbraucher Bauchschmerzen bekommen. Aber es könnte der Eindruck entstehen, eine umfassende Agrarwende sei notwendig, damit der Bürger wieder weiß, was auf seinem Teller liegt.

Mehr zum Thema

Weg vom Handel, hin zu Regionalität und Kleinbäuerlichkeit? Das ist reine Phantasie. Es würde das Essen gewaltig verteuern und ist jenseits des Machbaren - technisch, europa- und handelsrechtlich. Die Landwirte wollen es nicht. Das wissen die Grünen.

Der niedersächsische Agrarminister Christian Meyer hat das Wahlkampfgewand des Revolutionärs schon abgelegt. Es kommt seiner Partei aber gelegen, dass sich Hennen, Mais und Pferdegranulat beim Verbraucher zu einem Bild verdichten, das entschlossenes Handeln erfordert. Dabei fragt niemand, wie viel Mais wohl vor 150 Jahren auf dem Feld verschimmelt ist.

Quelle: F.A.Z.

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Die Politik soll helfen Bauern protestieren gegen niedrige Milchpreise

Nach Protesten in Großbritannien und Frankreich gehen Milchbauern nun auch in Deutschland auf die Straße. Sie fordern Hilfe angesichts der niedrigen Preise für Milch, Fleisch und Getreide. Mehr Von Jan Grossarth

24.08.2015, 14:43 Uhr | Wirtschaft
Hamburger Manufaktur Gourmet-Popcorn mit Chili und Cheddar

In Hamburg floriert Deutschlands erste Popcorn-Manufaktur: "Kates Popcorn". Der Familienbetrieb bietet den gepufften Mais nicht nur als Klassiker in süß oder salzig, sondern mittlerweile in zwölf unterschiedlichen Geschmacksrichtungen an. Mehr

01.06.2015, 14:26 Uhr | Stil
Weitere Nachrichten Mietervereine zweifeln an Wirkung der Mietpreisbremse

Die inzwischen in vier Bundesländern geltende Mietpreisbremse wirkt nach Ansicht von Mieterverbänden nicht immer wie sie soll. Mehr

31.08.2015, 06:53 Uhr | Wirtschaft
Sieg der Opposition Mitte-Rechtsbündnis gewinnt Parlamentswahl in Dänemark

Regierungswechsel in Dänemark: Bei der Parlamentswahl hat das oppositionelle Mitte-Rechtsbündnis des ehemaligen Ministerpräsidenten Lars Løkke Rasmussen mehr Stimmen als die Mitte-Links-Allianz von Regierungschefin Helle Thorning-Schmidt, die noch in der Nacht als Parteichefin zurücktrat. Mehr

19.06.2015, 10:15 Uhr | Politik
Transfer zum VfL Wolfsburg Hirn statt Herz bei Schalke und Draxler

Mit Stolz und Leidenschaft bis 2018, verkündete Schalke einst. Nun wechselt Julian Draxler doch nach Wolfsburg. Der Weltmeister verbessert sich, nicht nur finanziell. Aber auch Schalke nützt sein Wechsel. Mehr Von Richard Leipold, Gelsenkirchen

31.08.2015, 18:40 Uhr | Sport

Veröffentlicht: 01.03.2013, 16:17 Uhr

Co wie?

Von Gerald Braunberger

Bayer will seine Kunststoffsparte noch in diesem Jahr unter dem Namen „Covestro“ an die Börse bringen. Was hat das Unternehmen für Anleger zu bieten? Mehr 0

Umfrage

Wolfgang Schäuble will das Betreuungsgeld nicht in die Kitas stecken. Was meinen Sie?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --