http://www.faz.net/-gqe-8f4bu

Kommentar : Euro-Geistesverwirrung

Soll es Geld vom Himmel regnen? EZB-Präsident Draghi bezeichnet Helikoptergeld als ein „sehr interessantes Konzept“. Klarsichtiger ist da der frühere Chefvolkswirt der Zentralbank. Der nennt es „totale Geistesverwirrung“.

          Soll die Europäische Zentralbank Geld verschenken, damit die Inflation in Schwung kommt? Die EZB könnte doch mit dem Helikopter über Euroland fliegen und Geldscheine regnen lassen. Das schlagen dieselben Leute vor, die zuvor erzählten, der Euro werde gerettet, wenn Griechenland noch mehr Schulden mache oder man Athen die Schulden erlasse, den Euro-Rettungsfonds ESM gründe, die Bankenunion beschließe oder die EZB Staatsanleihen kaufe. Hat zwar alles den Euro nicht gerettet, aber egal, dann noch mehr Geld drucken.

          Was ist schlimmer? Dass kein Grund für eine Panik besteht, weil es keine Deflationsspirale, sondern nur stabile Preise mit null Inflation gibt. Oder dass EZB-Präsident Mario Draghi Helikoptergeld als ein „sehr interessantes Konzept“ bezeichnet hat.

          Soll in einer von der EZB gelenkten Euro-Planwirtschaft Anstrengung nicht mehr belohnt werden? Erfüllt bald der Weihnachtsmann der EZB jeden Konsumwunsch?

          Ein klarsichtiger Geldpolitiker warnt. Eine Notenbank, die Geld verschenkt, verliere die Kontrolle über die Notenpresse, sagt Otmar Issing, ehemaliger Chefvolkswirt der EZB, und fügt an: „Ich halte das für eine totale Geistesverwirrung.“

          Weitere Themen

          Der Ausweg aus der Target-Falle

          Schuldenkrise : Der Ausweg aus der Target-Falle

          Die Bundesbank sitzt auf Hunderten Milliarden Euro an Forderungen gegenüber Südeuropa. Diese Target-Salden sind eine Gefahr für den Frieden auf unserem Kontinent. Zum Glück gibt es für das Problem eine einfache Lösung. Ein Gastbeitrag.

          Wer braucht noch die SPD?

          Wählerwanderungen : Wer braucht noch die SPD?

          Die SPD produziert sozialdemokratische Gesetze wie am Fließband, trotzdem verliert sie weiter an Zustimmung. Die Ursachen dieses Phänomens wurzeln tief.

          Amazons Warenlager Video-Seite öffnen

          Zu Besuch in Baltimore : Amazons Warenlager

          Amazon ist das wohl größte Handelsunternehmen weltweit. Dank Innovationskraft und Erfindergeist, konnten sie nicht nur neue Produkte für den Kunden herstellen, sondern setzen auch in der Lagerlogistik neue Maßstäbe.

          Topmeldungen

          Zuversicht verströmen: Angela Merkel und Mike Mohring in Thüringen

          Endspurt Landtagswahl : Wenn den Volksparteien das Volk abhanden kommt

          Angela Merkel rät, nicht länger beleidigt zu sein, und Andrea Nahles will die Ärmel hochkrempeln – die Nerven liegen blank bei den Noch-Volksparteien. Denn es geht in den Endspurt vor die hessische Landtagswahl.
          Gladbacher Torgala: Hazard erzielt den schönsten Treffer

          4:0 gegen Mainz : Gladbach stürmt auf Platz zwei

          Borussia Mönchengladbach deklassiert den FSV Mainz 05 mit 4:0 und erobert den zweiten Rang in der Bundesliga-Tabelle. Jonas Hofmann ist gleich dreimal erfolgreich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.