http://www.faz.net/-gqe-82bpr

Armut : Immer mehr Kinder leben von Hartz IV

  • Aktualisiert am

Immer mehr Kinder in Deutschland leben von Hartz IV. Bild: dpa

Die Zahl der Kinder, die von Hartz IV leben, steigt. Mittlerweile sind es mehr als 1,6 Millionen. Die Hälfte von ihnen wohnt bei Alleinerziehenden.

          Immer mehr Kinder, die jünger sind als 15 Jahre, leben von Hartz IV. Die Zahl der Unterfünfzehnjährigen in Hartz-Haushalten sei im vergangenen Jahr um ein Prozent auf mehr als 1,6 Millionen gestiegen, berichtet die “Bild“-Zeitung und beruft sich dabei auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Das sei der höchste Stand seit fünf Jahren.

          Von allen betroffenen Kindern seien gut 340 Tausend weniger als drei Jahre alt, mehr als 460 Tausend seien zwischen drei und sieben Jahren alt. Ungefähr die Hälfte der 1,6 Millionen betroffenen Kinder leben dem Bericht zufolge von bei Alleinerziehenden Hartz-Empfängern.

          Quelle: Reuters

          Weitere Themen

          Eltern droht lebenslange Haft Video-Seite öffnen

          13 eingesperrte Kinder : Eltern droht lebenslange Haft

          Dem Elternpaar in Kalifornien, das seine 13 Kinder jahrelang unter menschenunwürdigen Bedingungen gefangen gehalten hatte, droht Gefängnis bis ans Lebensende. Bei einer gerichtlichen Anhörung wurden der 57-jährige David Allen Turpin und seine 49-jährige Frau Louise Anna Turpin formell der Folter und der Kindesmisshandlung beschuldigt.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Per Hammelsprung ließ die AfD nachzählen, ob genug Abgeordnete gegen waren. Die Sitzung wurde abgebrochen.

          Union und AfD : In der Klemme

          Besonders die Union tut sich schwer im Umgang mit der AfD. Gemeinsame Sache will man zwar nicht machen, eine Ausgrenzung aber nutzt den Rechten.

          Regierungsbildung : Lindner schließt Jamaika-Neustart aus

          Der FDP-Chef rechnet im Fall eines SPD-Neins zur großen Koalition mit schnellen Neuwahlen. Angela Merkel scheue eine Minderheitsregierung. Er selbst will nicht an den Verhandlungstisch zurückkehren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.