http://www.faz.net/-gqe-76zsa
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 17.02.2013, 11:22 Uhr

Berliner Hauptstadtflughafen 20.000 einzelne Mängel entdeckt

Der Berliner Flughafen BER soll einem Zeitungsbericht zufolge über 20.000 einzelne Mängel haben. Diese reichten von der Rauchgasanlage bis zur defekten Fliese. Jeder Fehler solle jetzt in einem Fortschrittsbericht separat aufgelistet und dann beseitigt werden.

© dapd Experten rechnen mit einer Eröffnung des neuen Flughafens frühestens im Jahr 2014

Am neuen Hauptstadtflughafen müssen mehr als 20.000 Mängel repariert werden. Das sagte ein Flughafensprecher und bestätigte damit einen Bericht der „Bild am Sonntag“. Die Zahl sei aber irreführend und ohne jede Aussagekraft, betonte er. „Das Problem ist und bleibt der Brandschutz. Wir fassen alle relevanten Punkte in einem Fortschrittsbericht zusammen.“ Dass es einen solchen Report geben soll, war bereits am vergangenen Mittwoch auf einer Pressekonferenz mitgeteilt worden.

Zu den 20.000 Mängeln zählen auch kleine Defizite, wie zum Beispiel eine kaputte Fliese. In dem Bericht sollen alle Probleme und Fehler am Flughafen BER kategorisiert werden:  von A (Priorität hoch) bis D (Priorität niedrig). „Ziel ist absolute Transparenz beim Baufortschritt. Wir wollen nicht, dass das Desaster nur dokumentiert, sondern dass abgearbeitet wird“, sagte BER-Aufsichtsrat und Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Rainer Bomba (CDU), der „Bild am Sonntag“.

Mehr zum Thema

Die Eröffnung des Flughafens war im Januar zum vierten Mal abgesagt worden, weil die Betreiber Technikprobleme, Baumängel und die Folgen von Fehlplanungen nicht in den Griff bekommen.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Terror in Istanbul Türkische Regierung vermutet IS-Miliz hinter Anschlag

Wieder erschüttert ein Anschlag die Millionenmetropole Istanbul. Ziel ist diesmal der bei vielen Reisenden beliebte Atatürk-Flughafen. Die türkische Regierung vermutet die Terrororganisation Islamischer Staat hinter der Tat. Hinweise auf deutsche Opfer gibt es bislang nicht. Mehr

29.06.2016, 09:09 Uhr | Politik
Geplanter Flughafen SPD: Wowereit mitverantwortlich für BER-Pannen

Flughafen Berlin-Brandenburg und kein Ende: Die Debatten um die lange Geschichte der Baustelle BER gehen in die nächste Runde. Am Montag wurde im Berliner Abgeordnetenhaus der Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses vorgestellt. Mehr

20.06.2016, 17:16 Uhr | Wirtschaft
Flughafengebäude in Berlin Tempelhof soll Kulturzentrum werden

Mehr Kunst und Kultur: Seit Jahren wird diskutiert, was aus dem einzigartigen riesigen Berliner Flughafengebäude Tempelhof werden soll. Jetzt hat der Senat erste Pläne beschlossen. Mehr

21.06.2016, 19:32 Uhr | Gesellschaft
Berlin ILA lockt Besucher mit Flugprogramm

Ab Mittwoch zeigt die Internationale Luftfahrtausstellung am Rande des Berlin-Brandenburger Flughafens Schönefeld Neues in Sachen Luft- und Raumfahrtindustrie. Besucher können sich unter anderem das Innere von Flugsimulatoren und Fluggeräten anschauen. Die Veranstalter wollen mit der Hochtechnologieschau einen Blick in die Zukunft der Luftfahrt bieten. Mehr

31.05.2016, 16:24 Uhr | Wirtschaft
Türkei Mindestens zehn Tote bei Explosion am Istanbuler Flughafen Atatürk

Der türkische Justizminister spricht von einem Selbstmordanschlag. Weitere zwanzig seien verletzt worden. Kanzlerin Merkel spricht den Angehörigen der Opfer ihr Beileid aus. Mehr

28.06.2016, 22:51 Uhr | Politik

Das Herz der EU

Von Holger Steltzner

Der EU-Binnenmarkt ist in Misskredit geraten, viele verteufeln ihn als neoliberal oder verunglimpfen ihn als Machtmittel deutscher Hegemonie. Dabei ist gerade er der wirtschaftliche Motor, der Wachstum und Wohlstand bescherte. Mehr 114 144

„World Wealth Report“ So viele Millionäre leben in Deutschland

Weltweit hat das Vermögen der Millionäre im vorigen Jahr um vier Prozent auf 58,7 Billionen Dollar zugelegt. Deutschland ist dabei unter den vier Ländern mit den meisten Millionären – und hatte überdurchschnittliche Zuwächse. Mehr Von Christian Siedenbiedel 80 61

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden