Home
http://www.faz.net/-gqg-75vl7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Berliner Flughafendebakel Platzeck räumt Fehler bei Terminplanung ein

Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck (SPD) hat einem Pressebericht zufolge Fehler bei der Terminplanung für den Hauptstadtflughafen eingeräumt. Einen neuen Termin werde er als neuer Flughafen-Aufsichtsratsvorsitzender nicht nennen.

© dapd Vergrößern Platzeck will keinen neuen Termin für den Hauptstadtflughafen nennen

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat Fehler bei der Terminplanung für den Hauptstadtflughafen eingeräumt. „Rückblickend war das ganz klar ein Fehler“, sagte Platzeck, der neuer Flughafen-Aufsichtsratsvorsitzender ist, dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. „Aber der Termin ist ja nicht von den Politikern vorgegeben worden.“

Der Aufsichtsrat habe vorher Firmen angehört, dazu die Techniker und die Bauleitung. „Alle haben diesen Termin bestätigt“, sagte Platzeck. Die abermalige Verschiebung des Eröffnungstermins im Oktober 2013 und die Art und Weise der Übermittlung seien für alle ein „emotionaler Sonderzustand“ gewesen, sagte er.

Mehr zum Thema

Einen neuen Termin werde er nicht nennen. „Ich pflege Fehler nicht ein zweites Mal zu machen.“ Von ihm sei kein Datum zu hören, auch kein ungefähres. „Das wäre nicht seriös.“

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Flughafen Berlin Brandenburg Kein Ende der Irrfahrt

Wie geht es weiter am BER? Wenn am Freitag der Aufsichtsrat tagt, wird voraussichtlich wieder kein Eröffnungstermin bekanntgegeben. Beim Personal kehrt keine Ruhe ein - und die Spekulationen über die Mehdorn-Nachfolge gehen weiter. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

11.12.2014, 06:16 Uhr | Politik
Nächste Runde für Rot-Rot in Brandenburg?

Er will weiter den Ton angeben, auch wenn das nicht in allen Ohren wie Musik klingen mag: SPD-Ministerpräsident Dietmar Woidke möchte bei der Landtagswahl am 14. September erstmals selbst als Spitzenkandidat der SPD einen Wahlsieg im Land Brandenburg erringen und damit auch hier die Nachfolge von Manfred Stolpe und Matthias Platzeck antreten. Mehr

09.09.2014, 17:41 Uhr | Politik
Skandal-Flughafen Steht BER-Boss Mehdorn vor der Ablösung?

Laut einem Zeitungsbericht hat die Suche nach einem Nachfolger für den Chef des von Skandalen geplagten Hauptstadtflughafen BER Hartmut Mehdorn schon begonnen. Brandenburgs Regierungssprecher bleibt teils vage. Mehr

08.12.2014, 20:07 Uhr | Wirtschaft
Brandenburg und Thüringen im Endspurt

Bei den Landtagswahlen am Sonntag n Brandenburg spricht vieles dafür, dass die rot-rote Regierung im Amt bleibt. Der Ministerpräsident Woidke aber will sich nicht auf einen Koalitionspartner festlegen. In Thüringen will Bundeskanzlerin Merkel eine rot-rote Regierung verhindern. Mehr

13.09.2014, 17:41 Uhr | Politik
Hauptstadtflughafen Mehdorns Rücktritt sorgt für neue Spekulationen

Hartmut Mehdorn hat seinen Rücktritt als Chef des geplanten Großflughafens in Berlin angekündigt. Bis 2017 soll er eröffnet werden. Doch ist das jetzt noch zu schaffen? Mehr

15.12.2014, 16:19 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.01.2013, 11:10 Uhr

Bescherung im Bundesrat

Von Heike Göbel

Die jüngsten Beschlüsse im Bundesrat bringen den Ländern mehr Geld. Für den Bund ist das nicht so gut. Mehr 1 3


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Lehrer und Schüler sind zufrieden mit der Computerausstattung an Schulen

Lehrer und Schüler sind eigentlich zufrieden mit ihrer Internet- und Computer. Doch welche Gruppe ist kritischer mit der Ausstattung? Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden