http://www.faz.net/-gqg-777i4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 25.02.2013, 08:26 Uhr

Arbeitsmarkt Mehr Arbeitslose beziehen zusätzlich Hartz IV

Immer mehr Arbeitslose erhalten wegen ihres vormals geringen Lohns so wenig Arbeitslosengeld, dass sie zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind. Im Oktober bezog jeder zehnte Arbeitslosengeld-Empfänger zusätzlich Hartz-IV-Leistungen.

© dapd Einen Bedarf von 688 Euro im Monat hat die BA im Durchschnitt für einen Alleinstehenden ohne Kind errechnet

Weil ihr Arbeitslosengeld zum Leben allein nicht ausreicht, sind inzwischen etwa ein Zehntel der kurzzeitig Erwerbslosen nach einem Zeitungsbericht zusätzlich auf Hartz IV angewiesen. So gab es im Oktober bundesweit 83 118 Parallelbezieher von Arbeitslosengeld I und Hartz IV. Ein Jahr zuvor waren es 73 178 gewesen, ein Anstieg um 14 Prozent, berichtet die „Saarbrücker Zeitung“ unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Darin spiegele sich das Wachstum des Niedriglohnsektors und der Teilzeitbeschäftigung wider, sagte die Arbeitsmarkt-Expertin der Linken, Sabine Zimmermann. „Das Arbeitslosengeld als Versicherungsleistung, für die man oft viele Jahre eingezahlt hat, ist für immer mehr Arbeitslose keine Garantie mehr, um damit im Bedarfsfall über die Runden zu kommen.“

Mehr zum Thema

Um beim Arbeitslosengeld I auf einen Anspruch in Höhe der steuerfinanzierten Grundsicherung einschließlich Miete und Heizung - laut BA zuletzt im Schnitt 668 Euro - zu kommen, muss ein Single nach Berechnungen der Linken monatlich etwa 1600 Euro brutto verdienen. Wer weniger verdient, ist im Fall des Jobverlusts ergänzend auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen.

Quelle: dpa-AFX, AFP

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kaufprämie Warum Angela Merkel die Auto-Chefs eingeladen hat

In Berlin treffen die Autobosse mit der Bundesregierung zusammen. Kommt jetzt die E-Prämie? Was ist vom Autogipfel zu erwarten? Wer bezahlt am Ende? FAZ.NET beantwortet die wichtigsten Fragen. Mehr

26.04.2016, 14:19 Uhr | Wirtschaft
Video Ausraster: Bodo Ramelow beschimpft linke Demonstranten

Bei einem Auftritt in Halle verliert Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow die Nerven und beschimpft linke Demonstranten. Mehr

25.04.2016, 10:52 Uhr | Politik
Maikundgebung Gewerkschafter nennen Ideen der AfD simpel und dumpf

Simpel und dumm, nennt ein Gewerkschaftsführer die Ideen der AfD. Neben der Flüchtlingskrise prägte aber auch die Rentendiskussion die Solidaritätskundgebungen. Mehr

01.05.2016, 14:58 Uhr | Wirtschaft
Video Proteste gegen Frankreichs Reformpaket

Streiks und Proteste in Frankreich. In Paris lieferten sich dabei einige Demonstranten Ausschreitungen mit der Polizei. Gewerkschaften hatten dazu aufgerufen, gegen die geplante Arbeitsmarkt-Reform von Präsident Francois Hollande auf die Straße zu gehen. Mehr

01.04.2016, 14:49 Uhr | Politik
Rentenpolitik Ein Drittel des Haushalts geht für Altersversorgung drauf

Durch die Rentenpolitik steht immer weniger Geld für Investitionen in die Zukunft zur Verfügung. Droht eine Versteinerung des Bundeshaushalts? Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

20.04.2016, 07:15 Uhr | Wirtschaft

Spanische Lust am Untergang

Von Leo Wieland, Madrid

Wenn Spanien Glück hat, gibt es in Madrid vielleicht im Herbst wieder eine Regierung. Die politische Lähmung setzt sich in wirtschaftliche um – obwohl sich bereits eine Linderung abgezeichnet hatte. Mehr 10 20


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Arm und Reich vereint Ganz oben, ganz unten

Im Hochhaus leben alle soziale Schichten zusammen: oben der Millionär, unten der Habenichts. Und wenn es ums Geld geht, droht Stillstand. Ein Abbild der Gesellschaft. Ortstermin im Kölner Unicenter. Mehr Von Lisa Nienhaus 4 21

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“