http://www.faz.net/-gqg-777i4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 25.02.2013, 08:26 Uhr

Arbeitsmarkt Mehr Arbeitslose beziehen zusätzlich Hartz IV

Immer mehr Arbeitslose erhalten wegen ihres vormals geringen Lohns so wenig Arbeitslosengeld, dass sie zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind. Im Oktober bezog jeder zehnte Arbeitslosengeld-Empfänger zusätzlich Hartz-IV-Leistungen.

© dapd Einen Bedarf von 688 Euro im Monat hat die BA im Durchschnitt für einen Alleinstehenden ohne Kind errechnet

Weil ihr Arbeitslosengeld zum Leben allein nicht ausreicht, sind inzwischen etwa ein Zehntel der kurzzeitig Erwerbslosen nach einem Zeitungsbericht zusätzlich auf Hartz IV angewiesen. So gab es im Oktober bundesweit 83 118 Parallelbezieher von Arbeitslosengeld I und Hartz IV. Ein Jahr zuvor waren es 73 178 gewesen, ein Anstieg um 14 Prozent, berichtet die „Saarbrücker Zeitung“ unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Darin spiegele sich das Wachstum des Niedriglohnsektors und der Teilzeitbeschäftigung wider, sagte die Arbeitsmarkt-Expertin der Linken, Sabine Zimmermann. „Das Arbeitslosengeld als Versicherungsleistung, für die man oft viele Jahre eingezahlt hat, ist für immer mehr Arbeitslose keine Garantie mehr, um damit im Bedarfsfall über die Runden zu kommen.“

Mehr zum Thema

Um beim Arbeitslosengeld I auf einen Anspruch in Höhe der steuerfinanzierten Grundsicherung einschließlich Miete und Heizung - laut BA zuletzt im Schnitt 668 Euro - zu kommen, muss ein Single nach Berechnungen der Linken monatlich etwa 1600 Euro brutto verdienen. Wer weniger verdient, ist im Fall des Jobverlusts ergänzend auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen.

Quelle: dpa-AFX, AFP

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Auf einen Espresso Einkaufen für Rechtshänder

Warum wollen wir so viel Geld für Milch ausgeben? Hat das etwa mit der Computertastatur zu tun? Mehr Von Patrick Bernau

20.05.2016, 18:45 Uhr | Wirtschaft
Verfassungsgericht Linkspartei scheitert im Streit um Oppositionsrechte

Das Verfassungsgericht in Karlsruhe hat die Forderung der Linken nach mehr Rechten für die Opposition im Bundestag zurückgewiesen. Die kleinen Oppositionsfraktionen im Bundestag haben nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts keinen Anspruch auf Stärkung ihrer Rechte. Mehr

03.05.2016, 13:58 Uhr | Politik
Was Sie heute erwartet Neue Regeln für Leiharbeit

(================== Sharelinebox ==================) Starke anmutende Persönlichkeiten sind in der Politik immer wieder gefragt. Das gilt für Europa von Wladimir Putin bis Reycip Erdogan, aber auch... Mehr

11.05.2016, 07:16 Uhr | Wirtschaft
Zusammenstöße in Brasilien Senat spricht über Amtsenthebung

In Brasilien ist es während der Senatsdebatte über die politische Zukunft von Präsidentin Dilma Rousseff am Mittwochabend zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Polizisten setzten Tränengas gegen Anhänger der linken Politikerin ein. Mehr

12.05.2016, 08:16 Uhr | Politik
Was Sie heute erwartet Spargel wird teurer

(================== Sharelinebox ==================) Jahreszeiten haben ihre eigenen Sorgen: Glatteis im Winter etwa. Oder die Spargelernte im Mai und Juni. Und mit der sieht es 2016 gar nicht gut aus.... Mehr

12.05.2016, 07:13 Uhr | Wirtschaft

Schweizer Wäsche

Von Johannes Ritter

Eine Tessiner Privatbank wird aufgelöst, weil sie einem korrupten malaysischen Staatsfonds bei der Geldwäsche geholfen hat. Richtig so. Mehr 1 5


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 58

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden