Home
http://www.faz.net/-hoa-777i4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Arbeitsmarkt Mehr Arbeitslose beziehen zusätzlich Hartz IV

Immer mehr Arbeitslose erhalten wegen ihres vormals geringen Lohns so wenig Arbeitslosengeld, dass sie zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind. Im Oktober bezog jeder zehnte Arbeitslosengeld-Empfänger zusätzlich Hartz-IV-Leistungen.

© dapd Vergrößern Einen Bedarf von 688 Euro im Monat hat die BA im Durchschnitt für einen Alleinstehenden ohne Kind errechnet

Weil ihr Arbeitslosengeld zum Leben allein nicht ausreicht, sind inzwischen etwa ein Zehntel der kurzzeitig Erwerbslosen nach einem Zeitungsbericht zusätzlich auf Hartz IV angewiesen. So gab es im Oktober bundesweit 83 118 Parallelbezieher von Arbeitslosengeld I und Hartz IV. Ein Jahr zuvor waren es 73 178 gewesen, ein Anstieg um 14 Prozent, berichtet die „Saarbrücker Zeitung“ unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Darin spiegele sich das Wachstum des Niedriglohnsektors und der Teilzeitbeschäftigung wider, sagte die Arbeitsmarkt-Expertin der Linken, Sabine Zimmermann. „Das Arbeitslosengeld als Versicherungsleistung, für die man oft viele Jahre eingezahlt hat, ist für immer mehr Arbeitslose keine Garantie mehr, um damit im Bedarfsfall über die Runden zu kommen.“

Mehr zum Thema

Um beim Arbeitslosengeld I auf einen Anspruch in Höhe der steuerfinanzierten Grundsicherung einschließlich Miete und Heizung - laut BA zuletzt im Schnitt 668 Euro - zu kommen, muss ein Single nach Berechnungen der Linken monatlich etwa 1600 Euro brutto verdienen. Wer weniger verdient, ist im Fall des Jobverlusts ergänzend auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen.

Quelle: dpa-AFX, AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Neuer Streik bei Amazon Verdi will das Weihnachtsgeschäft empfindlich treffen

Beschäftigte von Amazon haben abermals die Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft Verdi will damit kurz vor Weihnachten den Druck auf den Versandriesen erhöhen. Das Unternehmen verweigere den Mitarbeitern Respekt. Mehr

08.12.2014, 04:50 Uhr | Wirtschaft
EM-Qualifikationsspiel ohne Özil

Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat ihre zweite Trainingseinheit vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Polen absolviert. Verzichten musste Bundestrainer Joachim Löw dabei allerdings auf Mesut Özil, der in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung steht. Mehr

08.10.2014, 17:25 Uhr | Sport
General-Ausstand Italien streikt gegen Arbeitsmarkt-Reform

Busse und Bahnen fahren nicht, Schulen sind geschlossen, Flugzeuge bleiben am Boden: Die größten italienischen Gewerkschaften haben einen Generalstreik gegen unliebsame Reformen organisiert. Mehr

12.12.2014, 15:38 Uhr | Wirtschaft
Thüringen Ramelow erster linker Ministerpräsident

Nach dem zweiten Wahlgang ist der Linken-Politiker Bodo Ramelow in Thüringen zum bundesweit ersten Regierungschef der Linkspartei gewählt worden. 46 Abgeordnete haben für den 58-Jährigen gestimmt. Mehr

05.12.2014, 12:15 Uhr | Politik
Rubel-Krise GM und Jaguar Land Rover verkaufen keine Autos mehr in Russland

Der schwache russische Rubel macht Unternehmen aus aller Welt zu schaffen. Die Autobauer GM und Jaguar Land Rover stoppen nun vorübergehend ihre Verkäufe in Russland. Mehr

18.12.2014, 12:18 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 25.02.2013, 08:26 Uhr

Gabriels falsches Signal

Von Heike Göbel

Sigmar Gabriel hat weiteren Sanktionen gegen Russland eine Absage erteilt. Das ist das falsche Signal. Mehr 2 13


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Lehrer und Schüler sind zufrieden mit der Computerausstattung an Schulen

Lehrer und Schüler sind eigentlich zufrieden mit ihrer Internet- und Computer. Doch welche Gruppe ist kritischer mit der Ausstattung? Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden