Home
http://www.faz.net/-gqg-77h1p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Arbeitsmarkt Fast jede zweite Frau in Deutschland arbeitet in Teilzeit

45 Prozent der erwerbstätigen Frauen im Alter von 15 bis 64 Jahren sind in Teilzeit beschäftigt. Damit liegt die Teilzeitquote deutlich höher als im EU-Durchschnitt. Nur in den Niederlanden ist die Teilzeitquote von Frauen mit 76 Prozent deutlich höher.

© dpa Vergrößern Teilzeit in der Kita

Frauen haben in Deutschland deutlich häufiger Teilzeitstellen als im EU-Durchschnitt. Fast jede zweite erwerbstätige Frau (45 Prozent) in der Bundesrepublik arbeitete 2011 Teilzeit, im EU-Durchschnitt war es aber nur knapp jede Dritte (32 Prozent). Noch mehr Teilzeitjobs haben nur die Frauen in den Niederlanden. Dort arbeitet nicht einmal jede Vierte (24 Prozent) ganztags. Das berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag.

Als Hauptgrund für ihre Teilzeittätigkeit nannte in Deutschland mehr als jede zweite Frau die Betreuung von Kindern, die Pflege von Angehörigen oder andere familiäre und persönliche Gründe. Auch damit liegen die Frauen in Deutschland über dem EU-Durchschnitt. In den östlichen EU-Staaten hatten Frauen dagegen selten eine Teilzeitbeschäftigung. Am wenigsten verbreitet war dieses Modell in Bulgarien (2 Prozent) und der Slowakei (6 Prozent).

In EU-Ländern mit wenig Teilzeitjobs sind häufig auch deutlich weniger Frauen erwerbstätig als im EU-Durchschnitt. In Deutschland stehen mehr als zwei Drittel der Frauen (68 Prozent) im Alter von 15 bis 64 Jahren im Berufsleben. Nach Schweden, Dänemark und den Niederlanden rangiert die Bundesrepublik damit auf Platz vier. Am niedrigsten ist der Anteil der erwerbstätigen Frauen in Malta (41 Prozent), Griechenland (45 Prozent) und Italien (47 Prozent).

Mehr zum Thema

Knapp ein Drittel (32 Prozent) der Frauen in Deutschland leben mit minder- oder volljährigen Kindern zusammen. Etwa 80 Prozent dieser Frauen können sich den Angaben zufolge die Erziehung mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin teilen. Alleinerziehend ist jede fünfte Frau.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
EU-Statistik Der Mythos vom hart arbeitenden Deutschen

Eine Untersuchung der EU scheint das alte Vorurteil zu bestätigen: Die Deutschen leisten die meisten Überstunden. Doch viele Feiertage und langer Urlaub gleichen manches wieder aus. Mehr

09.09.2014, 08:16 Uhr | Wirtschaft
Kabinett beschließt ElterngeldPlus

Eltern, die in Teilzeit arbeiten, können damit bald 28 Monate von staatlicher Unterstützung profitieren. Mehr

04.06.2014, 14:57 Uhr | Wirtschaft
Studie Wer in Deutschland Überstunden macht

Was ist wirklich dran an der aktuellen Debatte über unbezahlte Mehrarbeit in Deutschland? Eine Studie hat mehr als 280.000 Arbeitsverhältnisse ausgewertet. Mehr

16.09.2014, 07:45 Uhr | Wirtschaft
Der steinige Weg zum K-Popstar

Sechs junge Frauen arbeiten hart für ihren Traumberuf: Die Mitglieder der südkoreanischen Girlgroup Billion wollen K-Popstars werden, doch vor dem erträumten Glamour-Leben stehen 16-Stunden-Tage und strenge Diätpläne. Ein erstes Album haben Billion veröffentlicht, der große Durchbruch lässt noch auf sich warten. Mehr

10.09.2014, 10:27 Uhr | Feuilleton
Auf einen Espresso Zeitlos alt

Wenn der Mai alles neu macht, was ist dann mit dem September? Wenn die Lokführer schon wieder streiken und Apple nur eine Armbanduhr vorstellt? Mehr

12.09.2014, 16:47 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 07.03.2013, 11:47 Uhr

Der Apple-Hype ist zurück

Von Carsten Knop

Egal ob Europa, Amerika oder Australien: Überall stehen Kunden vor den Apple-Stores in langen Warteschlangen, um die neuen iPhones zu kaufen. Die Erben des Steve Jobs führen die Marke perfekt weiter. Mehr 20 15


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Auf dem Weg in eine neue Internetblase?

In den Vereinigten Staaten mehren sich die Stimmen, die vor einer neuen Technologie-Blase warnen. Denn die Risikobereitschaft der Investoren ist so hoch wie lange nicht mehr. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden