http://www.faz.net/-gqe-77h1p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 07.03.2013, 11:47 Uhr

Arbeitsmarkt Fast jede zweite Frau in Deutschland arbeitet in Teilzeit

45 Prozent der erwerbstätigen Frauen im Alter von 15 bis 64 Jahren sind in Teilzeit beschäftigt. Damit liegt die Teilzeitquote deutlich höher als im EU-Durchschnitt. Nur in den Niederlanden ist die Teilzeitquote von Frauen mit 76 Prozent deutlich höher.

© dpa Teilzeit in der Kita

Frauen haben in Deutschland deutlich häufiger Teilzeitstellen als im EU-Durchschnitt. Fast jede zweite erwerbstätige Frau (45 Prozent) in der Bundesrepublik arbeitete 2011 Teilzeit, im EU-Durchschnitt war es aber nur knapp jede Dritte (32 Prozent). Noch mehr Teilzeitjobs haben nur die Frauen in den Niederlanden. Dort arbeitet nicht einmal jede Vierte (24 Prozent) ganztags. Das berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag.

Als Hauptgrund für ihre Teilzeittätigkeit nannte in Deutschland mehr als jede zweite Frau die Betreuung von Kindern, die Pflege von Angehörigen oder andere familiäre und persönliche Gründe. Auch damit liegen die Frauen in Deutschland über dem EU-Durchschnitt. In den östlichen EU-Staaten hatten Frauen dagegen selten eine Teilzeitbeschäftigung. Am wenigsten verbreitet war dieses Modell in Bulgarien (2 Prozent) und der Slowakei (6 Prozent).

In EU-Ländern mit wenig Teilzeitjobs sind häufig auch deutlich weniger Frauen erwerbstätig als im EU-Durchschnitt. In Deutschland stehen mehr als zwei Drittel der Frauen (68 Prozent) im Alter von 15 bis 64 Jahren im Berufsleben. Nach Schweden, Dänemark und den Niederlanden rangiert die Bundesrepublik damit auf Platz vier. Am niedrigsten ist der Anteil der erwerbstätigen Frauen in Malta (41 Prozent), Griechenland (45 Prozent) und Italien (47 Prozent).

Mehr zum Thema

Knapp ein Drittel (32 Prozent) der Frauen in Deutschland leben mit minder- oder volljährigen Kindern zusammen. Etwa 80 Prozent dieser Frauen können sich den Angaben zufolge die Erziehung mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin teilen. Alleinerziehend ist jede fünfte Frau.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ruhestand in Deutschland Rente mit 73

Die Deutschen leben immer länger. Und immer gesünder. Was spricht dagegen, auch immer länger zu arbeiten? Mehr Von Dyrk Scherff

22.08.2016, 15:01 Uhr | Finanzen
Frauenfußball Steffi Jones will als Bundestrainerin den EM-Titel

Die ehemalige Innenverteidigerin Steffi Jones tritt die Nachfolge von Silvia Neid als Bundestrainerin der Frauen-Nationalmannschaft an. Und sie hat auch schon ein klares Ziel formuliert. Mehr

24.08.2016, 19:45 Uhr | Sport
Olympia-Bilanz Blick in einen neuen Spiegel

Noch nie geriet Olympia so sehr in Verlegenheit: Aus kommerzieller Sicht waren die ersten Spiele in Südamerika ein Erfolg – aber Brasilien dürfte nach der Schlussfeier mit einem Kater erwachen. Mehr Von Evi Simeoni, Rio de Janeiro

22.08.2016, 07:03 Uhr | Sport
Debatte in Europa An Marokkos Stränden gehört der Burkini dazu

Während Frankreich noch über den Burkini diskutiert, gehört der Ganzkörper-Badeanzug an den Stränden von Marokko längst zum Alltag. Einige halten den Burkini sogar für eine gute Lösung für religiöse Frauen. Mehr

24.08.2016, 19:47 Uhr | Gesellschaft
Der Tag Französischer Staatsrat entscheidet über Burkini-Verbot

Der französische Staatsrat entscheidet über ein Burkini-Verbot, Stada stimmt über eine neue Leitung ab und das Marktforschungsunternehmen GfK veröffentlicht Daten zur Verbraucherstimmung. Mehr

26.08.2016, 07:23 Uhr | Wirtschaft

Nach dem Golde drängt alles

Von Christian Siedenbiedel

Schon in Goethes „Faust“ heißt es: „Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles“. Was aber rückt das Gold heute wieder so in den Mittelpunkt des Interesses der Anleger? Der Brexit? Sorgen um die Weltwirtschaft? Etwas ganz anderes? Mehr 1 0

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden