Home
http://www.faz.net/-gqe-75m8l
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Wirtschaftsnobelpreisträger James Buchanan gestorben

 ·  Mit seiner „Public-Choice-Theorie“ hat James Buchanan die Ökonomik verändert. Nun ist er im Alter von 93 Jahren gestorben. Ein Nachruf.

Artikel Bilder (2) Lesermeinungen (3)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Daniel Coloma
Daniel Coloma (coloma) - 10.01.2013 08:35 Uhr

"Schleier des Nichtwissens" ist ein Konzept des amerikanischen Philosophen John Rawls

siehe "A Theory of Justice" (1971)

Empfehlen
Antwort (1) zu dieser Lesermeinung anzeigen neueste Antwort: 10.01.2013 11:27 Uhr
Patrick Welter
Patrick Welter (Welter) - 10.01.2013 11:27 Uhr

Schleier der Unsicherheit, Schleier des Nichtwissens

Als Ergänzung: Buchanan und Tullock haben schon 1962 in Calculus of Consent die Idee eigneführt, die sie Schleier der Unsicherheit nannten. Rawls' Konzept aus Theory of Justice von 1971 ist ähnlich, er spricht aber vom Schleier des Nichtwissens. Welcher Schleier dicker oder dünner ist, darüber streiten die Gelehrten.

Empfehlen
Emanuel Schwabe

Buchanan wird von der Politik und den deutschen Bürgern ignoriert; das hat seinen Preis.

"Konkret empfahl Buchanan etwa ein Verbot der Staatsverschuldung und eine Verankerung der Unabhängigkeit der Zentralbank in der Verfassung, um sie dem politischen Einfluss zu entziehen." So ist es. Die EZB ist eine Polit-Bank, die den Eurokraten hörig ist und ein zentrales Herrschaftsinstrument der EUdSSR. Der Preis, den wir Bürger dafür zahlen, wird nach Inflation, Hyperinflation und der vierte deustche Staatsbankrott nach 1918/23, 1945/47 und 1989 sein. Gäbe es eine liberale Partei, die sich an die Lehren der österreichischwen Schule hielte, ließe sich solch ein Desaster vermeiden. Aber der deutsche Bürger schwärmt lieber ökologisch statt polit-ökonomisch mitzuentscheiden. Schade.

Empfehlen

09.01.2013, 17:05 Uhr

Weitersagen
 

Kein Skandal in Griechenland

Von Werner Mussler

Ist Griechenlands Defizit-Statistik frisiert? Das sagt AfD-Chef Bernd Lucke. Aber der angebliche Skandal ist gar keiner. Mehr 7 9


Die Börse
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Umfrage

Soll jeder Autofahrer 100 Euro extra zahlen, um unsere Straßen instand zu halten?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Haushaltspolitik Wo der Staat mit den größten Mehreinnahmen rechnet

Der Aufschwung in Deutschland lässt die Steuerquellen sprudeln. Allein im März haben Bund und Länder 55,4 Milliarden Euro eingenommen. Mehr 11 1