http://www.faz.net/-gqe-8yv49
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Grafik des Tages Wem die Dax-Unternehmen gehören

Banken, Versicherer und andere institutionelle Investoren besitzen den größten Anteil der Aktien von den Dax-30-Konzernen: Etwa 60 Prozent. Und wem gehört der Rest?

    1/29
Fest in institutioneller Hand
© FAZ.NET / Statista – Lizenz: CC BY-ND Vergrößern

Fest in institutioneller Hand

Der größte Anteil der Aktien von Dax-30-Unternehmen ist in institutionellem Besitz, dazu zählen Banken oder Versicherer. Wie aus einer Studie des Deutschen Investor Relations Verbands (DIRK) zusammen mit Marktanalyst IPREO hervorgeht, sank die Beteiligung institutioneller Investoren allerdings im Jahresvergleich um 3,8 Prozentpunkte. Private Haushalte legten hingegen um zwei Prozentpunkte zu. Wie unsere Infografik von Statista zeigt, ist der zweitgrößte Gesamtposten im Besitz strategischer Investoren. Bemerkenswert ist dabei der Anteil der familien- und stiftungsnahen Investments. Sie stellen mehr als die Hälfte des Investitionsvolumens in diesem Segment. In diese Kategorie fallen auch strategische Beteiligungen der Bundesrepublik und ausländische Staatsfonds.