http://www.faz.net/-gqe-8yt4d
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Grafik des Tages Hier lagern die Erdölreserven

Fast die Hälfte des bekannten Erdölvorrats findet sich im Nahen Osten. Unsere Grafik des Tages zeigt, wo die weiteren Reserven zu finden sind.

    1/27
Asien: Wenig Reserven, schnell wachsender Verbrauch
© FAZ.NET / Statista – Lizenz: CC BY-ND Vergrößern

Asien: Wenig Reserven, schnell wachsender Verbrauch

Auf der Welt sind noch etwa 1,7 Billionen Barrel bekannte Erdölreserven vorhanden (ein Barrel sind etwa 158 Liter). Es ist davon auszugehen, dass die tatsächlichen, noch nicht ausgemachten Reserven größer sind. Wie unsere Infografik von Statista zeigt, ist der Nahe Osten mit anteilig fast 48 Prozent die Weltregion mit den größten bekannten Vorräten. Die Förderung in Nahost stieg zudem laut Ölkonzern BP um 1,7 Millionen Barrel am Tag im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem Iran, Irak und Saudi-Arabien legten zu. Die geringsten Ölressourcen hat der asiatisch-pazifische Raum. Wobei gerade diese Region den größten Anstieg im Verbrauch verbucht, angeführt von China und Indien.