http://www.faz.net/-gqe-8yry1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Grafik des Tages Angst vor der Digitalisierung?

Die Beschäftigten fürchten mögliche Folgen der Digitalisierung, zeigt unsere Grafik des Tages. Darunter Mehrarbeit, aber auch den kritischen Blick ihrer Vorgesetzten.

    1/26
Mehr Überwachung?
© FAZ.NET / Statista – Lizenz: CC BY-ND Vergrößern

Mehr Überwachung?

Noch ist nicht ganz abzusehen, ob die Digitalisierung die Arbeitswelt endgültig zur komplett überwachten Leistungshölle macht oder sich der Job künftig so angenehm gestaltet, dass er sich kaum mehr von der Freizeit unterscheidet. Laut Gewerkschaft Verdi geben 47 Prozent der Beschäftigten im Dienstleistungssektor an, durch die Digitalisierung habe die Überwachung ihrer Arbeitsleistung zugenommen. Wie unsere Infografik von Statista zeigt, sagen 35 Prozent der Befragten auch, ihr Arbeitsort habe sich flexibilisiert. Das dürfte für die einen eine gute, für andere eine schlechte Nachricht sein. Denn flexibel kann heißen, einerseits weniger im Büro sitzen zu müssen, andererseits tendenziell immer bei der Arbeit zu sein. Im positiven Sinne scheint die Digitalisierung den Arbeitnehmern größere Entscheidungsspielräume einzugestehen.