Home
http://www.faz.net/-gqe-74dbn
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 15.11.2012, 03:30 Uhr

Wettbewerb Das schönste Hochhaus der Welt wird gekürt

Welcher Wolkenkratzer ist der schönste auf dem Planeten? Keiner aus Deutschland, so viel steht fest. Die Favoriten stehen in Singapur oder in Kuala Lumpur. Nur ein Sonderpreis wird nach Frankfurt gehen.

© AFP Das Hochhaus „Pinnacle@Duxton“ in Singapur, im Dachgarten auf 156 Metern Höhe.

Der schönste und innovativste Wolkenkratzer der Welt wird heute bei einem Festakt in Frankfurt gekürt. Unter den fünf Favoriten für den „5. Internationalen Hochhauspreis“ ist kein einziger aus Europa. Zwei Türme stehen in Asien und je einer in New York, Sydney und Kanada.

Die Auszeichnung ist mit 50 000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre von der Stadt Frankfurt zusammen mit dem Deutschen Architektur-Museum und der Deka-Bank vergeben. Die fünf Finalisten wurden aus 26 Gebäuden ausgewählt.

Sonderpreis für die Deutsche Bank

Dazu zählen: Ein Hochhausensemble in Singapur aus sieben Türmen sowie ein aus drei Einzeltürmen zusammengesetztes Gebäude in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur. Im kanadischen Mississauga stehen zwei völlig mit Balkonen umgebene Wohntürme mit insgesamt 400 Wohnungen.

Auf 265 Meter bringt es das neue New Yorker Hochhaus, das an eine Hochzeitstorte erinnert und mit Edelstahlpaneelen verziert ist. 139 Meter hoch ist der australische Favorit aus Sydney, ein elliptisches, vollständig verglastes Bürohochhaus.

Fest steht bislang nur, dass die aufwendig ökologisch sanierten Türme der Deutschen Bank in Frankfurt eine besondere Anerkennung erhalten werden, wie die Stadt vorab mitteilte.

Quelle: FAZ.net / dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Neues Trümmerteil gefunden Angeschwemmtes Strandgut nährt Spekulationen über MH370

In Südthailand wurde ein großes Trümmerteil angeschwemmt, das zu einem Flugzeug gehören könnte. Bislang konnte die im März 2014 spurlos verschwundene Boeing des MH370-Flugs nicht gefunden werden. Mehr

24.01.2016, 12:41 Uhr | Gesellschaft
Brennendes Frittierfett Dichter Rauch über Hochhaus in Sydney

Mehrere Löschzüge rückten am australischen Nationalfeiertag aus, nachdem ein Brand im Erdgeschoss des Gebäudes gemeldet worden war. Grund für das Feuer war offenbar eine Fritteuse in einem Restaurant. Mehr

26.01.2016, 08:53 Uhr | Gesellschaft
Reisen gemäß der Scharia Ein riesiger islamischer Markt entsteht

Flugzeugfliegen nach den Geboten des Koran: Immer mehr Fluggesellschaften bieten Reisen für gläubige Muslime an. Experten sagen diesem Markt viel Wachstum voraus - die Zahl 200 Milliarden Dollar steht im Raum. Mehr

23.01.2016, 16:03 Uhr | Wirtschaft
Nach Grand-Slam-Erfolg Angelique Kerber wieder in Deutschland

Um 6 Uhr landete Grand-Slam-Gewinnerin Angelique Kerber am Montagmorgen in Frankfurt. Eine handvoll Fans hatte sich von der Uhrzeit nicht abschrecken lassen und gratulierte der 28-jährigen zu ihrem bislang größten Triumph. Im Finale der Australian Open hatte sie sich gegen die Favoritin Serena Williams durchgesetzt. Mehr

01.02.2016, 11:26 Uhr | Sport
Manipulationsverdacht Auffällige hohe Wetteinsätze bei Mixed-Doppel

Bei den Australian Open steht einem Medienbericht zufolge eine Partie unter Manipulationsverdacht. Vor einem Mixed-Doppel sollen zahlreiche Wetten plaziert worden sein. Mehr

25.01.2016, 10:43 Uhr | Sport

Obamas Schlaglöcher

Von Winand von Petersdorff

Der amerikanische Präsident will mit einer Sonder-Ölsteuer in Höhe von 10 Dollar auf das Fass Rohöl die marode Infrastruktur des Landes modernisieren. Dagegen ist nicht viel zu sagen. Mehr 6 5


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Krankenhäuser fühlen sich weniger krank

Deutschland Klinken sind wieder etwas zuversichtlicher. Die Mehrheit steht aber in eigener Wahrnehmung immer noch eher schlecht als gut da. Mehr 2