Home
http://www.faz.net/-gqe-10lq9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Weniger Geschenke Jeder Dritte will an Weihnachten sparen

Für den deutschen Einzelhandel wird Weihnachten voraussichtlich alles andere als ein Fest der Freude. Ein Drittel der Deutschen will bei den Geschenken sparen, wie eine Umfrage ergab. Und Branchenvertreter rechnen schon jetzt mit dem „schwächsten Geschäft, das wir uns vorstellen können“.

© ddp Vergrößern Weihnachten naht - und die Deutschen wollen sparen

Wegen der Finanzkrise will fast ein Drittel der Deutschen bei den Weihnachtsgeschenken sparen. 32 Prozent der Befragten wollen weniger Geld als im vergangenen Jahr ausgeben, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der „Bild am Sonntag“ ergab.

Dabei zeigten sich Ostdeutsche vorsichtiger als Westdeutsche: In den neuen Bundesländern kündigten 38 Prozent an, ihr Budget für
Geschenke zu kürzen, in den alten Ländern waren es 31 Prozent. Auch zwischen Männern und Frauen gibt es Unterschiede: 37 Prozent der Frauen planen sparsamer zu sein, bei den Männern sagten dies 30 Prozent.

Mehr zum Thema

Das Ergebnis deckt sich mit Sorgen des deutschen Einzelhandels. Der Branche drohe angesichts der wachsenden Verunsicherung der Verbraucher „das schwächste Weihnachtsgeschäft, das wir uns vorstellen können“, glaubt Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub.

© reuters Vergrößern Video: Regierung senkt Wachstumsprognose

Nach den Turbulenzen auf den Finanzmärkten hat die Bundesregierung ihre Wachstumsprognose für das kommende Jahr auf 0,2 Prozent von 1,2 Prozent gesenkt. Die Vereinigten Staaten stehen als größte Volkswirtschaft und wichtiges Exportziel Deutschlands am Rande einer Rezession.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Weitere Nachrichten Online-Handel kühlt sich in einigen Bereichen ab

Rewe will die übrigen Kaiser’s-Tengelmann-Märkte nicht kaufen. Die Börse in Tokio erreicht ein neues 15-Jahres-Hoch. Mehr

23.03.2015, 06:38 Uhr | Wirtschaft
Album der Woche Erdmöbel Geschenk

Hörprobe: Weihnachten in Tamariu aus dem Album Geschenk von Erdmöbel Mehr

09.12.2014, 08:09 Uhr | Feuilleton
Menschen in Führungspositionen Frauen so ehrgeizig wie Männer

Noch immer fehle es Frauen an Zielstrebigkeit und dem nötigen Biss, um in Führungspositionen auf hohem Niveau zu kommen, so die Meinung mancher. Eine Umfrage unter Managern ergibt das Gegenteil. Mehr

27.03.2015, 06:00 Uhr | Beruf-Chance
100 Jahre Ploegsteert Fußball spielen für die Waffenruhe im Krieg

Vor genau 100 Jahren, im Jahr 1914, haben deutsche und britische Soldaten etwas sehr untypisches getan. Mitten im Krieg, kurz vor Weihnachten, ignorierten sie ihre Feindschaft und tauschten Geschenke aus - und spielten gegeneinander Fußball. Im belgischen Ploegsteert, wo die Partie stattfand, erinnert nun ein Denkmal an das Spiel und die Weihnachtswaffenruhe. Mehr

12.12.2014, 14:33 Uhr | Gesellschaft
Streik am Samstag Rund 20.000 Passagiere von Lufthansa-Streik betroffen

Tag vier der Piloten-Streiks bei der Lufthansa: Am Samstag fällt fast jeder zweite Fernflug aus, 20.000 Passagiere können ihre Reise nicht antreten. Am Sonntag dürfte der Betrieb wieder reibungslos verlaufen. Mehr

21.03.2015, 10:13 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.10.2008, 10:29 Uhr

Brasiliens Albtraum

Von Carl Moses, Buenos Aires

Der Korruptionsskandal um den Ölriesen Petrobras trifft Brasilien in einem denkbar ungünstigen Moment. Die Krise gefährdet die Stabilität des Landes. Und kaum jemand glaubt an Rousseffs Ahnungslosigkeit. Mehr 4


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Deutsche Bildungsbürger scheuen Facebook & Co.

Deutschland ist so ziemlich das einzige Land in Europa, in dem ungebildete Leute in sozialen Netzwerken präsenter sind als gebildete. Mehr 20

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden