Home
http://www.faz.net/-gqe-10lq9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Weniger Geschenke Jeder Dritte will an Weihnachten sparen

Für den deutschen Einzelhandel wird Weihnachten voraussichtlich alles andere als ein Fest der Freude. Ein Drittel der Deutschen will bei den Geschenken sparen, wie eine Umfrage ergab. Und Branchenvertreter rechnen schon jetzt mit dem „schwächsten Geschäft, das wir uns vorstellen können“.

© ddp Vergrößern Weihnachten naht - und die Deutschen wollen sparen

Wegen der Finanzkrise will fast ein Drittel der Deutschen bei den Weihnachtsgeschenken sparen. 32 Prozent der Befragten wollen weniger Geld als im vergangenen Jahr ausgeben, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der „Bild am Sonntag“ ergab.

Dabei zeigten sich Ostdeutsche vorsichtiger als Westdeutsche: In den neuen Bundesländern kündigten 38 Prozent an, ihr Budget für
Geschenke zu kürzen, in den alten Ländern waren es 31 Prozent. Auch zwischen Männern und Frauen gibt es Unterschiede: 37 Prozent der Frauen planen sparsamer zu sein, bei den Männern sagten dies 30 Prozent.

Mehr zum Thema

Das Ergebnis deckt sich mit Sorgen des deutschen Einzelhandels. Der Branche drohe angesichts der wachsenden Verunsicherung der Verbraucher „das schwächste Weihnachtsgeschäft, das wir uns vorstellen können“, glaubt Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub.

Artikel.Text Video starten $fazgets_pct
© reuters Vergrößern Video: Regierung senkt Wachstumsprognose

Nach den Turbulenzen auf den Finanzmärkten hat die Bundesregierung ihre Wachstumsprognose für das kommende Jahr auf 0,2 Prozent von 1,2 Prozent gesenkt. Die Vereinigten Staaten stehen als größte Volkswirtschaft und wichtiges Exportziel Deutschlands am Rande einer Rezession.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gehaltsgefälle Frauen und Niedriglöhner holen langsam auf

Männlich, Industriefachkraft, Arbeitsplatz im Westen: Diese Mischung bürgt hierzulande für den höchsten Lohn. Aber es verschiebt sich etwas. Mehr

22.07.2014, 17:17 Uhr | Wirtschaft
Studie Frauen bekommen viel mehr Arbeit

Frauen sind die Gewinner der vergangenen zehn Jahre auf dem Arbeitsmarkt. Ihre Arbeitsstellen wachsen doppelt so schnell wie die der Männer. Besonders groß ist das Wachstum in den Klischee-Berufen. Mehr

28.07.2014, 16:37 Uhr | Wirtschaft
Nahost-Konflikt Ein Land in Kriegsstimmung

Zweifel an der Richtigkeit des Krieges in Gaza haben trotz der vielen Verluste nur sehr wenige Israelis. Aktivisten der Friedensbewegung werden als Verräter beschimpft. Mehr

01.08.2014, 07:02 Uhr | Politik

Sanktionen und Arbeitsplätze

Von Heike Göbel

Öffentlich gibt es aus der deutschen Wirtschaft praktisch keine Kritik mehr an den Sanktionen gegen Russland. Deutschland ist in der glücklichen Lage, sich die Verteidigung seiner Werte leisten zu können. Mehr 17 6


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Wirtschaft in Zahlen Die Fernbus-Fans kommen aus Berlin

Die Fernbusse machen der Bahn ordentlich Konkurrenz. Doch das Interesse ist in Deutschland unterschiedlich stark ausgeprägt. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden