Home
http://www.faz.net/-gqe-10lq9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Weniger Geschenke Jeder Dritte will an Weihnachten sparen

Für den deutschen Einzelhandel wird Weihnachten voraussichtlich alles andere als ein Fest der Freude. Ein Drittel der Deutschen will bei den Geschenken sparen, wie eine Umfrage ergab. Und Branchenvertreter rechnen schon jetzt mit dem „schwächsten Geschäft, das wir uns vorstellen können“.

© ddp Vergrößern Weihnachten naht - und die Deutschen wollen sparen

Wegen der Finanzkrise will fast ein Drittel der Deutschen bei den Weihnachtsgeschenken sparen. 32 Prozent der Befragten wollen weniger Geld als im vergangenen Jahr ausgeben, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der „Bild am Sonntag“ ergab.

Dabei zeigten sich Ostdeutsche vorsichtiger als Westdeutsche: In den neuen Bundesländern kündigten 38 Prozent an, ihr Budget für
Geschenke zu kürzen, in den alten Ländern waren es 31 Prozent. Auch zwischen Männern und Frauen gibt es Unterschiede: 37 Prozent der Frauen planen sparsamer zu sein, bei den Männern sagten dies 30 Prozent.

Mehr zum Thema

Das Ergebnis deckt sich mit Sorgen des deutschen Einzelhandels. Der Branche drohe angesichts der wachsenden Verunsicherung der Verbraucher „das schwächste Weihnachtsgeschäft, das wir uns vorstellen können“, glaubt Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub.

© reuters Vergrößern Video: Regierung senkt Wachstumsprognose

Nach den Turbulenzen auf den Finanzmärkten hat die Bundesregierung ihre Wachstumsprognose für das kommende Jahr auf 0,2 Prozent von 1,2 Prozent gesenkt. Die Vereinigten Staaten stehen als größte Volkswirtschaft und wichtiges Exportziel Deutschlands am Rande einer Rezession.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gesundheitsstudie Mehr Sport, weniger Zigaretten

Eine Studie zeigt: Die Einstellung der Deutschen zu ihrer Gesundheit hat sich geändert, sie rauchen weniger und treiben mehr Sport. Chronische Krankheiten haben allerdings zugenommen. Mehr

11.12.2014, 17:08 Uhr | Gesellschaft
Album der Woche Erdmöbel Geschenk

Hörprobe: Weihnachten in Tamariu aus dem Album Geschenk von Erdmöbel Mehr

09.12.2014, 08:09 Uhr | Feuilleton
Beliebter Online-Handel Warum all die Pakete?

Deutschland schimpft über seine Online-Händler - doch die Kunden kaufen trotzdem weiter ein. Online-Händler hängen viele große Ladenketten ab. Warum? Mehr Von Patrick Bernau

15.12.2014, 13:22 Uhr | Wirtschaft
Merkel sieht AfD weiterhin als Protestpartei

Die CDU bleibt in Sachsen mit großem Abstand stärkste Partei vor der Linken. Allerdings erreichten die Christdemokraten ihr bisher schwächstes Ergebnis seit der deutschen Einheit. Bundeskanzlerin Angela Merkel machte deutlich, dass sie in der AfD weiterhin eine Protestpartei sehe. Mehr

01.09.2014, 14:33 Uhr | Politik
Streiks im Versandhandel Hoher Krankenstand bei Amazon

Ausgerechnet vor Weihnachten wird bei Amazon wieder gestreikt. Für das Unternehmen ist das besonders ärgerlich, denn bei dem Versandhändler ist schon der Krankenstand außergewöhnlich hoch. Mehr

08.12.2014, 08:28 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.10.2008, 10:29 Uhr

Eine Steuer nur für Dumme

Von Reinhard Müller

Die Erbschaftssteuer muss nach dem Karlsruher Urteil gerechter gestaltet werden. Das bedeutet nicht den Untergang für Familienbetriebe. Ein großes Vermögen allein oder der Erhalt einer Dynastie kann eine Steuerbefreiung nicht rechtfertigen. Mehr 49 20


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Weniger Geld für Startups

Software-Startups finden in Amerika leichter Investoren als andere Firmengründer. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden