http://www.faz.net/-gqe-75wqp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Aktualisiert: 19.01.2016, 14:58 Uhr

Davos Der Terminplan

Das Weltwirtschaftsforum in Davos findet dieses Mal vom 20. bis 23. Januar 2016 statt. Gewöhnlich sind Hunderte von einflussreichen Top-Managern, Bankern und Entscheidungsträgern dabei anwesend. Ein Blick in das Programm.

Dienstag und Mittwoch:

Das Wirtschaftsforum Davos wird am Dienstagabend eröffnet. Kurz davor wird der amerikanische Vizepräsident Joe Biden zum verstärkten Kampf gegen den Krebs aufrufen. Biden hatte im vergangenen Jahr seinen ältesten Sohn wegen eines Hirntumors verloren. Danach geht es um aktuelle Krisen in Politik und Wirtschaft und um die Digitalisierung.

Donnerstag:

Heute kommt Bundespräsident Joachim Gauck nach Davos und wird über die Flüchtlingskrise sprechen.Außerdem steht der Vormittag im Zeichen von Diskussionen über die Digitalisierung der Wirtschaft, die manche für die vierte Industrielle Revolution halten. Wie man mit diesen Veränderungen umgeht, ist das Oberthema des Forums 2016.

Freitag:

Heute stehen konjunkturelle Themen im Vordergrund. Wie wird sich die chinesische Wirtschaft weiterentwickeln? Wo steht Europa? Darüber diskutieren Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras. Zudem wird es um den Stand der Dinge in der für die Bewältigung der Flüchtlingskrise so wichtigen Türkei gehen.

Samstag:

Am letzten Tag des Forums wird in die Kristallkugel geschaut: Wie wird es mit der Weltwirtschaft weitergehen? Darüber diskutieren unter anderen IWF-Chefin Lagarde, der britische Finanzminister Osborne und sein indischer Kollege Jaitley. Später wird es noch um die Frage gehen, wie Manager mit disruptiven Veränderungen umgehen können.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Microsoft-Chefin Deutschland Frau Bendiek, für wen ist Schicht im Schacht?

Auf der re:publica wirbt Microsoft für das berufliche Miteinander von Mensch und Maschine. Die Deutschland-Chefin Sabine Bendiek über die Arbeitswelt der Zukunft und die Angst vor sozialen Spannungen. Mehr Von Fridtjof Küchemann

02.05.2016, 11:53 Uhr | Feuilleton
Gehälter Das verdienen Ingenieure 2016

Wer die Wirtschaft digitalisieren und Maschinen vernetzen will, der braucht dafür hochqualifizierte Entwickler und Produktionsfachleute. Der Gehaltsatlas von F.A.Z. und Gehalt.de zeigen, wo Ingenieure daraus am meisten Kapital schlagen. Mehr

26.04.2016, 12:33 Uhr | Beruf-Chance
Neue Subvention Im Mai kommt die 4000-Euro-Kaufprämie für Elektroautos

Jetzt ist es offiziell: Käufer von Elektroautos erhalten künftig eine Prämie von 4000 Euro. Für Hybrid-Fahrzeuge werden 3000 Euro gewährt. Vergeben wird die Prämie nach dem Windhundverfahren. Mehr

27.04.2016, 11:13 Uhr | Wirtschaft
Arbeitskreis Steuerschätzung Fünf Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen pro Jahr

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und seine Kollegen in den Bundesländern können aufgrund der guten Konjunktur und hoher Beschäftigung auf mehr Steuereinnahmen hoffen als bislang erwartet. Für das Jahr 2016 rechnet der Finanzminister demnach mit Steuereinnahmen von 691,2 Milliarden Euro für Bund, Länder und Kommunen. Mehr

04.05.2016, 16:55 Uhr | Wirtschaft
Was Sie heute erwartet Finanzminister Schäuble für späteren Rentenbeginn

Schäuble für späteren Rentenbeginn. Organisationen bestätigen Flüchtlingstragödie im Mittelmeer. Nächste Runde im Rechtsstreit Kohl gegen Ghostwriter. Mehr

21.04.2016, 06:36 Uhr | Wirtschaft
.