http://www.faz.net/-gqe-764zr
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 29.01.2013, 16:56 Uhr

Vorbild Ludwig Erhard Brüderle will Geldwertstabilität in Grundgesetz schreiben

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat sich dafür ausgesprochen, die Stabilität der Währung als Vorgabe ins Grundgesetz zu schreiben. Das hätte schon Ludwig Erhard gewollt.

© dpa „Wir haben auch die Schuldenbremse in das Grundgesetz aufgenommen“: Rainer Brüderle

„Wir haben auch die Schuldenbremse in das Grundgesetz aufgenommen. Die Geldwertstabilität hat gerade in Deutschland eine besondere Bedeutung“, sagte Brüderle am Dienstag in Berlin. Die Deutschen hätten bereits zweimal in der Geschichte ihr Geld durch Inflation verloren, so dass sie bei diesem Thema besonders sensibel seien.

Eine Festschreibung der Geldwertstabilität im Grundgesetz sei eine Forderung, die schon der Wirtschaftsminister und spätere Kanzler Ludwig Erhard erhoben habe.

Notwendig sei es zudem, die Entscheidungsmechanismen bei der Europäischen Zentralbank auf Dauer zu verändern. „Es kann nicht sein, dass Malta das gleiche Stimmengewicht wie Deutschland hat.“ Zumindest bei wichtigen Entscheidungen, etwa zum Kauf von Staatsanleihen, müssten die großen Notenbanken ein stärkeres Gewicht haben. „Das ist für uns ein wichtiger Punkt, den wir in die Debatte mit einbringen“, sagte Brüderle. Auch ein ausgeglichener Haushalt sei ein Element, um Geldwertstabilität zu sichern.

Mehr zum Thema

Quelle: Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Neue Baureihe 412 Der ICE 4 kommt

Vor 25 Jahren nahm der ICE bei der Deutschen Bahn den Dienst auf. Mit der vierten Baureihe beginnt im Jubiläumsjahr ein neues Zeitalter bei der Bahn. Besonderes Augenmerk lag dieses Mal auf der Klimatechnik. Mehr Von Peter Thomas

18.05.2016, 09:35 Uhr | Technik-Motor
Schlachtschiff Bismarck Bis zur letzten Granate

Vor 75 Jahren versinkt Hitlers Vorzeige-Schlachtschiff in den Tiefen des Atlantiks. Über 2000 Deutsche ertrinken. Die Royal Navy reklamiert den Sieg über die Bismarck für sich. Zu Unrecht. Der wahre Grund liegt außerhalb unserer heutigen Vorstellungswelt. Mehr Von RAINER BLASIUS

26.05.2016, 10:55 Uhr | Politik
Mayers Weltwirtschaft Ein Lob der Ungleichheit

Es ist in Mode gekommen, soziale Ungleichheit zu beklagen. Doch tatsächlich profitieren wir alle davon. Mehr

21.05.2016, 15:12 Uhr | Wirtschaft
Frankreich Brutaler Angriff auf Polizisten in Paris

Am Mittwoch kam es in Paris bei einer Demonstration gegen die umstrittene Arbeitsmarktreform zu Ausschreitungen mit der Polizei. Gewalttätige Demonstranten haben dabei einen Polizeiwagen angegriffen und in Brand gesetzt. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Mehr

19.05.2016, 14:16 Uhr | Gesellschaft
Schäuble und Sapin Auf Kompromiss-Suche

Michel Sapin und Wolfgang Schäuble beteuern immer wieder, dass das deutsch-französische Einvernehmen für die europäische Politik elementar sei. Und sie beschreiben, wie in diesem Sinne stets die Abstimmung zwischen den zuständigen Ressorts gesucht wird. Mehr Von Günther Nonnenmacher

23.05.2016, 10:00 Uhr | Politik

Das Weihnachtsgeld ist kein fauler Trick

Von Hendrik Wieduwilt

Zählt das Weihnachtsgeld zum Gehalt – oder ist es nur ein fauler Trick, um den Mindestlohn zu umgehen? Die Arbeitsrichter haben eine gute Entscheidung getroffen. Mehr 18 17


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 66

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden