Home
http://www.faz.net/-gqe-6ylt6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Vor dem Wechsel an der Spitze Deutsche Bank sagt Führungskräftetagung ab

Die Deutsche Bank verschiebt das für April vorgesehene Treffen ihrer Führungskräfte in Montreux. Dies erfuhr die F.A.Z. aus Finanzkreisen. Ursprünglich sollte das Treffen genutzt werden, um die Manager der Bank auf den bevorstehenden Wechsel an der Spitze einzustimmen.

© DAPD Vergrößern Ursprünglich wollten Ackermanns Nachfolger Jain und Fitschen auf dem Führungskräftetreffen über ihre künftige Strategie reden. Das müssen sie nun später nachholen.

Das für den April geplante Treffen der Führungskräfte der Deutschen Bank im April wird verschoben. Das erfuhr die Frankfurter Allgemeine Zeitung aus Finanzkreisen. Ursprünglich sollte das Treffen in Montreux am Genfer See genutzt werden, um eine dreistellige Zahl von Managern auf den bevorstehenden Wechsel an der Spitze des Unternehmens einzustimmen.

Mehr zum Thema

Der bisherige Vorstandsvorsitzende Josef Ackermann verlässt die Bank nach der Hauptversammlung Ende Mai. Ihm werden als Co-Vorstandsvorsitzende Anshu Jain und Jürgen Fitschen folgen. Der Vorstand der Bank hat unter Ackermanns Führung beschlossen, dieses Treffen abzusagen und erst anzuberaumen, wenn Ackermann die Bank verlassen hat. Es sei nicht glücklich, wenn Jain und Fitschen noch während Ackermanns Amtszeit über ihre neue Strategie redeten, hieß es. Die Absage des Treffens wurde intern bereits kommuniziert. Die wichtigsten Manager der Bank treffen sich seit vielen Jahren immer im Frühjahr.

Die Bank wird seit Monaten von internen Führungsquerelen erschüttert, die zumindest zum Teil nach außen dringen. So ist auch zu hören, das Treffen sei verschoben worden, weil Jain und Fitschen überhaupt noch nicht in der Lage seien, eine neue Strategie detailliert vorzustellen. Bisher war das neue Führungsduo mit Personalentscheidungen hervorgetreten, die zu Änderungen im Vorstand und der erweiterten Geschäftsleitung (“Group Executive Comittee) führen. Auch ist von einer tieferen Integration in der Bank die Rede, die, nach dieser Lesart, unter Ackermanns Führung sehr stark in isolierte „Silos“ unterteilt gewesen sei.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Betrugsvorwurf Chefetage der Deutschen Bank angeklagt

Neuer Höhepunkt im Rechtsstreit der Deutschen Bank: Die Staatsanwaltschaft München hat Anklage gegen Jürgen Fitschen und weitere frühere Manager erhoben. Der Vorwurf: schwerer Betrug. Mehr Von Tim Kanning, Frankfurt

24.09.2014, 11:00 Uhr | Rhein-Main
Klaus Harste, Vorstandsvorsitzender von Saarstahl

Früh interessierte sich Klaus Harste schon für Technik, reparierte als Kind Wecker und steht heute an der Spitze von Saarstahl - Einblicke in ein Leben voller Technik. Mehr Von Georg Küffner

12.08.2014, 15:32 Uhr | Technik-Motor
Wegen Rechtsstreits Deutsche Bank legt Boni für Manager wohl auf Eis

Der Aufsichtsrat des größten deutschen Geldhauses greift offenbar durch: Wegen der vielen Rechtsstreits und des Ansehensverlustes der Deutschen Bank bekommen hohe Manager nach einem Zeitungsbericht deutlich weniger Geld. Mehr

30.09.2014, 08:50 Uhr | Wirtschaft
Im Schatten der Kanzlerin

David McAllister führt die CDU als nationaler Spitzenkandidat in die Europawahl. Doch der frühere niedersächsische Ministerpräsident ist trotzdem nur die Nummer zwei. An der eigentlichen Spitze des Wahlkampfes steht wie immer Angela Merkel. Mehr

19.05.2014, 12:35 Uhr | Politik
Deutsche Manager Gestresst, aber fit

Manager stehen nicht nur finanziell besser da, sie sind auch gesünder als der Rest der Menschheit. Wenn ihnen nur die dumme Angst nicht den Schlaf rauben würde. Mehr Von Georg Meck

21.09.2014, 14:33 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.03.2012, 12:19 Uhr

Die EZB steht dumm da

Von Philip Plickert

Die EZB kauft angeschlagenen Ländern wie Italien und Frankreich Zeit. Doch die Regierungen liefern nicht und die Konjunktur lahmt. So wächst der Druck auf die Notenbank, noch mehr zu tun. Mehr 27 45


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Die Maklerschwemme

Immobilienmakler haben’s auch nicht leicht. Es gibt immer mehr davon - ihre Anzahl hat sich verdoppelt. Ihre Blüte hat erstaunliche Parallelen zum Aufstieg der Immobilienportale im Internet. Mehr 2

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden