http://www.faz.net/-gqe-79og5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 04.06.2013, 16:23 Uhr

Videomitschnitt Pianist stoppt Konzert wegen Handyfilmer

Heimliche Musik-Videomitschnitte sind durch die gute Qualität moderner Handykameras zum Problem für die Musikindustrie geworden. Nun unterbrach ein Pianist in NRW ein Konzert aus Wut auf einen Smartphone-Filmer.

© dpa Wütend auf Youtube und Handyfilmer: Pianist Krystian Zimerman

Der renommierte Pianist Krystian Zimerman hat in Nordrhein-Westfalen ein Klassikkonzert wegen eines illegalen Video-Mitschnitts unterbrochen und wütend die Bühne verlassen. Er habe schon viele Plattenprojekte und Kontakte verloren, weil man ihm sagte: „Entschuldigung, das ist schon auf Youtube“, sagte er nach seiner Rückkehr wenige Minuten später zur Erklärung. „Die Vernichtung der Musik ist enorm durch Youtube.“

Wegen der guten Qualität moderner Handykameras sei das Mitfilmen zum großen Problem geworden, bestätigte die Sprecherin der Verwertungsgesellschaft Gema, Ursula Goebel. Raubkopierer hätten oft kein Unrechtsbewusstsein und sollten auch nicht voreilig kriminalisiert werden. Viele nutzten die Aufnahmen ja auch nur für den Privatgebrauch. Wenn die Filme ins Netz gestellt würden, verlören die Künstler aber vielfach Aufträge, Plattenverträge oder sonstige Einnahmen. „Komponisten fahren Taxi, weil sie nicht mehr gebucht werden.“

Der Essener Zuhörer hatte bei dem Konzert des Klavierfestivals Ruhr am Montagabend auf der Empore zunächst unbemerkt mit einem Smartphone mitgefilmt. Dann fiel er Zimerman auf. „Würden Sie das bitte lassen“, forderte der Pianist den Zuhörer auf. Zimerman spielte zunächst weiter, konnte sich aber nicht mehr konzentrieren und verließ sichtlich verärgert nach kurzer Zeit mitten im Stück die Bühne.

Mehr zum Thema

Zimerman spielte nach seiner Rückkehr Werke des polnischen Komponisten Karol Szymanowski (1882-1937). Auf eine Zugabe verzichtete er aber trotz des lauten Beifalls. Auch den Empfang nach dem Konzert sagte er ab. „Es ist Diebstahl, was da passiert“, sagte der Intendant des Festivals, Franz Xaver Ohnesorg. Das sitze tief, vor allem bei einem sensiblen Künstler.

Zimerman, der schon 1975 den Grand Prix des Warschauer Chopin-Wettbewerbs gewonnen hatte, gilt als einer der weltweit wichtigen Pianisten. Der Sohn einer polnischen Musikerfamilie gibt pro Saison nur etwa 50 Konzerte, die er mit Akribie vorbereitet. So nimmt er zu den Tourneen in aller Welt seinen eigenen Flügel mit.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
One Day in Life in Frankfurt Telemann in der Großküche, Beethoven im Boxring

75 Konzerte an 18 Orten, über 24 Stunden verteilt in ganz Frankfurt: Wer das Projekt One Day in Life des Star-Architekten Daniel Libeskind für einen reinen Kraftakt hält, staunt über das feine Zusammenspiel von Musik, Ort und Umgebung. Mehr Von Michael Hierholzer

22.05.2016, 18:03 Uhr | Rhein-Main
Provinz Alberta Erleichterung in kanadischen Waldbrandgebieten

Das Ausmaß der Schäden der Waldbrände in der kanadischen Stadt Fort McMurry ist nicht so groß, wie ursprünglich befürchtet. Die seit gut einer Woche wütenden Brände hatten mehr als 2000 Gebäude zerstört, doch fast 25 000 sind noch intakt. Der Kampf der Feuerwehrleute gegen die Brände ist allerdings noch lange nicht zu Ende. Kühle Temperaturen und leichte Regenfälle helfen ihnen beim Kampf gegen die Flammen. Mehr

10.05.2016, 14:49 Uhr | Gesellschaft
Was Sie heute erwartet Deutsche Bank vor turbulenter Hauptversammlung

(================== Sharelinebox ==================) Wütende Aktionäre dürften der Führung der Deutschen Bank abermals eine unangenehme Hauptversammlung bescheren. Schon vor dem Aktionärstreffen am... Mehr

19.05.2016, 07:28 Uhr | Wirtschaft
Waldbrände Wetterumschwung hilft bei Kampf gegen Waldbrände in Kanada

Kühlere Temperaturen und leichte Regenfälle haben der Feuerwehr geholfen, in der kanadischen Provinz Alberta die dort wütenden Waldbrände zu bekämpfen. Man sei sehr glücklich, dass man das Feuer besser als erwartet eindämmen konnte, sagte ein Vertreter der Brandschutzbehörde am Sonntag. Nach Schätzungen der Provinzregierung sind bisher 161.000 Hektar Land von den Bränden betroffen. Mehr

09.05.2016, 17:12 Uhr | Gesellschaft
Streaming-Dienste Wie wollen wir fernsehen?

Der Tatort zur besten Sendezeit, so sah bisher Fernsehen aus. Das ändert sich gerade radikal – dank Netflix, Amazon und Youtube hat auch Hollywood stark zu kämpfen. Mehr Von Bettina Weiguny

30.05.2016, 13:20 Uhr | Wirtschaft

Die ungeliebte dritte Kraft

Von Sven Astheimer

Das neue Gesetz zur Zeitarbeit ist kein mutiger Meilenstein. Andrea Nahles bedient vor allem eine bestimmte Klientel. Handlungsfähigkeit demonstriert man anders. Mehr 11 32


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Wirtschaftsblog „Fazit“ Warum Umverteilung dem Wachstum doch schadet

Ungleichheit schadet dem Wachstum, Umverteilung ist nützlich: So ist es in den Schlagzeilen der vergangenen Monate zu lesen. Vielleicht ist das ein Fehlschluss. Mehr Von Patrick Bernau 0

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden