Home
http://www.faz.net/-gqe-79og5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 04.06.2013, 16:23 Uhr

Videomitschnitt Pianist stoppt Konzert wegen Handyfilmer

Heimliche Musik-Videomitschnitte sind durch die gute Qualität moderner Handykameras zum Problem für die Musikindustrie geworden. Nun unterbrach ein Pianist in NRW ein Konzert aus Wut auf einen Smartphone-Filmer.

© dpa Wütend auf Youtube und Handyfilmer: Pianist Krystian Zimerman

Der renommierte Pianist Krystian Zimerman hat in Nordrhein-Westfalen ein Klassikkonzert wegen eines illegalen Video-Mitschnitts unterbrochen und wütend die Bühne verlassen. Er habe schon viele Plattenprojekte und Kontakte verloren, weil man ihm sagte: „Entschuldigung, das ist schon auf Youtube“, sagte er nach seiner Rückkehr wenige Minuten später zur Erklärung. „Die Vernichtung der Musik ist enorm durch Youtube.“

Wegen der guten Qualität moderner Handykameras sei das Mitfilmen zum großen Problem geworden, bestätigte die Sprecherin der Verwertungsgesellschaft Gema, Ursula Goebel. Raubkopierer hätten oft kein Unrechtsbewusstsein und sollten auch nicht voreilig kriminalisiert werden. Viele nutzten die Aufnahmen ja auch nur für den Privatgebrauch. Wenn die Filme ins Netz gestellt würden, verlören die Künstler aber vielfach Aufträge, Plattenverträge oder sonstige Einnahmen. „Komponisten fahren Taxi, weil sie nicht mehr gebucht werden.“

Der Essener Zuhörer hatte bei dem Konzert des Klavierfestivals Ruhr am Montagabend auf der Empore zunächst unbemerkt mit einem Smartphone mitgefilmt. Dann fiel er Zimerman auf. „Würden Sie das bitte lassen“, forderte der Pianist den Zuhörer auf. Zimerman spielte zunächst weiter, konnte sich aber nicht mehr konzentrieren und verließ sichtlich verärgert nach kurzer Zeit mitten im Stück die Bühne.

Mehr zum Thema

Zimerman spielte nach seiner Rückkehr Werke des polnischen Komponisten Karol Szymanowski (1882-1937). Auf eine Zugabe verzichtete er aber trotz des lauten Beifalls. Auch den Empfang nach dem Konzert sagte er ab. „Es ist Diebstahl, was da passiert“, sagte der Intendant des Festivals, Franz Xaver Ohnesorg. Das sitze tief, vor allem bei einem sensiblen Künstler.

Zimerman, der schon 1975 den Grand Prix des Warschauer Chopin-Wettbewerbs gewonnen hatte, gilt als einer der weltweit wichtigen Pianisten. Der Sohn einer polnischen Musikerfamilie gibt pro Saison nur etwa 50 Konzerte, die er mit Akribie vorbereitet. So nimmt er zu den Tourneen in aller Welt seinen eigenen Flügel mit.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mozartwoche in Salzburg Wo das altmodische Zuhören geistige Arbeit ist

Eine Pastorale, drei Komponisten: Die Mozartwoche in Salzburg beharrt selbstbewusst auf der Autorität des Kunstwerks und vergleicht mit ruhiger Kompetenz Händel, Mozart und Mendelssohn. Mehr Von Jan Brachmann, Salzburg

01.02.2016, 09:00 Uhr | Feuilleton
Proteste gegen Uber Wütende Taxifahrer blockieren erneut Paris

Trotz Vermittlungsbemühungen der Regierung haben die Fahrer ihren Ausstand und ihre Proteste fortgesetzt. Im Großraum Paris blockierten hunderte Taxifahrer Straßen. Sie bringen mit den Aktionen ihre Wut auf Fahrdienste wie den Anbieter Uber zum Ausdruck. Mehr

27.01.2016, 16:43 Uhr | Gesellschaft
Nummer eins der Börse Alphabet stößt Apple vom Thron

Die Google-Mutterholding erfreut die Börse mit besser als erwarteten Quartalszahlen und wird zum teuersten Unternehmen der Welt. Dabei gibt es außerhalb des Kerngeschäfts Milliardenverluste. Mehr Von Roland Lindner, New York

02.02.2016, 05:41 Uhr | Wirtschaft
Paris Wütende Taxifahrer legen Verkehr teilweise lahm

In Paris mussten Sondereinheiten der Polizei eine wichtige Zugangsstraße freimachen, weil aufgebrachte Taxifahrer die Fahrbahn im morgendlichen Berufsverkehr mit brennenden Reifen versperrten. Grund für die Proteste ist der umstrittene Fahrdienst Uber. Mehr

26.01.2016, 17:17 Uhr | Gesellschaft
Rechtsruck in Polen Die hohe Kunst, ein Pferd zu besteigen

Der Rechtsruck in der polnischen Politik wirkt sich immer stärker auf das Kulturleben aus. Das entfacht aber auch immer heftigeren Widerstand bei Künstlern und Intellektuellen. Mehr Von Marta Kijowska

30.01.2016, 11:15 Uhr | Feuilleton

Kein Vertrauen in die Porsches und Piëchs

Von Carsten Knop

Im Strafverfahren gegen Wendelin Wiedeking und Holger Härter stehen die Zeichen wohl auf Freispruch. Doch Gerichtsurteile sagen nicht alles: Die Familien haben mit Porsche und VW ihren Ruf verzockt. Mehr 2 6


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages So sieht sogar Donald Trump arm aus

Donald Trump ist der Milliardär unter den amerikanischen Präsidentschaftskandidaten. Vielleicht tritt nun aber jemand an, der sogar ihn schmächtig erscheinen lässt. Mehr 2