Home
http://www.faz.net/-gqe-pxld
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Verkehr Maut-Kontrolleure, Maut-Sprachen, Maut-Technik

Wer kontrolliert eigentlich, ob alle Spediteure die Maut bezahlen? Und wie kann ein Fahrer ohne Deutschkenntnisse sein Maut-Ticket lösen?

© dpa/dpaweb Mautkontrolle auf A81

Wer kontrolliert eigentlich, ob alle Spediteure die Maut bezahlen? Und wie kann ein Fahrer ohne Deutschkenntnisse sein Maut-Ticket lösen?

Maut-Kontrolleure

Mehr zum Thema

Für die Überwachung der Maut ist das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) zuständig. Es nutzt mobile und stationäre Kontrollen. Zur stationären Kontrolle wird wahlweise eine von 150 sonst ruhenden Mautbrücken aktiviert, 150 weitere sind ständig in Betrieb. Signalisiert eine Brücke ein auffälliges Fahrzeug, winken die dahinter auf einem Parkplatz stationierten BAG-Beamten den Lastwagen heraus.

Bei den mobilen Kontrollen fahren die Beamten hinter einem Lastwagen her und geben dessen Kennzeichen in den Computer ein, der die Daten mit Toll Collect abgleicht. Ist der Lastwagen nicht ordnungsgemäß eingebucht, wird er angehalten. Die 500 BAG-Beamten haben 270 Fahrzeuge zur Verfügung. Der Mautkontrolldienst nutzt weiße Mercedes-Vito-Kleinbusse mit Blaulicht. Das BAG ist auch für die gewöhnlichen Kontrollen zuständig, dabei überprüft es rund 600 000 Lastwagen im Jahr auf deren Verkehrssicherheit.

Maut-Sprachen

Obwohl die 3500 Mautstellen-Terminals nur für Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch ausgelegt sind, gibt es nach Angaben von Toll Collect kaum Barrieren, um ein Ticket zu lösen. In den ersten Wochen stehen an den Terminals 5000 Mauthelfer. Toll Collect rechnet damit, daß so binnen eines Monats fast 1 Million Fahrer aus dem Ausland mit der Technik vertraut gemacht werden.

Darüber gibt es Faltblätter, die die Bedienung mittels Piktogrammen erläutern. Sollte ein Fahrer dennoch Schwierigkeiten haben, gibt es am Terminal einen Rufknopf, der mit einem Call-Center verbindet, das in 10 Sprachen weiterhelfen kann. Die Begrenzung auf die vier Sprachen rührt aus den Bedingungen der Ausschreibung her. Eine Aufrüstung der Terminals für weitere Sprachen sei möglich, muß aber vom Bundesverkehrsministerium veranlaßt werden.

Maut-Technik

Wenn es funktioniert, ist das deutsche Mautsystem dem anderer Länder überlegen. Am ersten Sonntag des Jahres hätten sich viele Autofahrer in Frankreich jedenfalls Mautbrücken gewünscht. Statt dessen zwangen die dortigen Péage-Stationen zum Anhalten und verursachten künstliche Staus. Allein in Reims stauten sich die Autos in Fahrtrichtung Paris auf 14 Kilometer.

Quelle: hap., noa., Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.01.2005, Nr. 2 / Seite 10

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Polizisten sterben Laster prallt auf Streifenwagen

Bei einem Unfall auf der Autobahn 44 in Nordrhein-Westfalen sind zwei Polizisten ums Leben gekommen. Ein Laster fuhr auf den Streifenwagen auf, das Auto geriet in Brand. Mehr

02.07.2015, 08:24 Uhr | Gesellschaft
Polizeiausbildung in Mexiko Hollywoodreife Stunts in mexikanischer Polizeischule

Um die Ausbildung der Polizisten zu verbessern, hat Mexiko ein falsches Dorf errichten lassen, in dem die Beamten mit neuester Technik ihre Fähigkeiten verbessern können. Was die Polizisten hier trainieren, ist Hollywoodreif. Mehr

18.06.2015, 12:17 Uhr | Gesellschaft
60 statt 40 Euro Was bringt das teurere Schwarzfahren?

Schwarzfahrer kosten die Verkehrsunternehmen Jahr für Jahr viele Millionen Euro. Ein höheres Strafgeld soll abschreckend wirken. Kritiker meinen: Es trifft genau die Falschen. Mehr

25.06.2015, 11:57 Uhr | Finanzen
Varoufakis weist Kritik zurück EU-Kommission muss Vertrauen der Europäer zurückgewinnen

Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis hat die Kritik der EU-Kommission an seinem Land zurückgewiesen. Die EU-Kommission habe die Verpflichtung, den Politikern und Beamten zu helfen, eine Lösung zu finden, sagte Varoufakis. Mehr

08.06.2015, 16:12 Uhr | Politik
Frankfurt Schwangere durch die Luft geschleudert

Eine Schwangere ist in Frankfurt von einem Auto erfasst und durch die Luft geschleudert worden. Sie musste n ein Krankenhaus gebracht werden. Wie schwer sie verletzt ist, steht dahin. Mehr

28.06.2015, 16:07 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.01.2005, 14:05 Uhr

Maut-Schaden

Von Manfred Schäfers

Die Freude des Verkehrsministers über das Maut-Gesetz währte nur kurz. Tatsächlich rollt nun das Geld, dummerweise in die falsche Richtung: aus dem Verkehrsetat, statt hinein. Mehr 10 12


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Die größten Arbeitgeber der Welt

Unter den größten Arbeitgebern der Welt sind gleich drei Militärs. Aber auch große amerikanische Ketten, wie unsere Grafik des Tages zeigt. Mehr 8