Home
http://www.faz.net/-gqe-77bz9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Verbraucherpreise Euro-Inflation auf niedrigstem Stand seit zweieinhalb Jahren

Die Inflationsrate in den 17 Euro-Ländern sinkt weiter. Die Preise für Nahrungsmittel stiegen im Februar deutlich weniger als zum Jahresauftakt.

© dpa Die Inflation in der Eurozone erreicht den niedrigsten Stand seit zweieinhalb Jahren

Die Inflation in den 17 Euro-Ländern ist auf den niedrigsten Stand seit zweieinhalb Jahren gesunken. Im Februar verminderte sich die jährliche Teuerungsrate gegenüber dem Vormonat um 0,2 Punkte auf 1,8 Prozent, wie das europäische Statistikamt Eurostat am Freitag in Luxemburg in einer ersten Schätzung mitteilte.

Nach den Regeln der Europäischen Zentralbank ist Preisstabilität mittelfristig bei Raten von knapp unter 2 Prozent gegeben. Ausführliche Informationen zu den Daten vom Februar will Eurostat am 15. März veröffentlichen.

Durchschnittliche Rate unter zwei Prozent erwartet

Schon im Januar hatte es einen Rückgang gegeben. Die Preise für Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak stiegen im Februar deutlich weniger als noch im Januar.

Mehr zum Thema

Im August 2010 hatte die Rate zuletzt 1,6 Prozent betragen; danach lag sie stets höher als 1,8 Prozent. Die EU-Kommission erwartet für das laufende Jahr einen Durchschnittswert von 1,8 Prozent.

Quelle: FAZ.NET, DPA

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eurostat-Zahlen Schäuble drückt Griechenlands Schuldenlast

Griechenland senkt seine Schuldenlast: Gegenüber dem Vorquartal fällt sie um gut acht Prozentpunkte. Das liegt auch an den Euro-Finanzministern. Mehr

22.07.2015, 14:42 Uhr | Wirtschaft
Athen in Not Sondergipfel soll Griechenland-Krise lösen

Griechenland steht kurz vor der Staatspleite: Die Staats- und Regierungschefs der Euro-Länder werden deshalb am kommenden Montag einen Sondergipfel zur Schuldenkrise abhalten. Beratungen der Euro-Finanzminister in Luxemburg hatten am Donnerstagabend kein Ergebnis gebracht. In Athen demonstrierten Tausende Menschen für den Verbleib des Landes im Euro. Mehr

19.06.2015, 15:57 Uhr | Wirtschaft
Auch Inflation leicht höher Zahl der Arbeitslosen in Hessen gestiegen

In Hessen haben sich im Juli mehr Frauen und Männer arbeitslos gemeldet als im Vormonat. Auch ist die Arbeitslosenquote leicht gestiegen. Gleichwohl schwächelt der Arbeitsmarkt nicht. Mehr

30.07.2015, 11:47 Uhr | Rhein-Main
Videografik Schreckgespenst Deflation

Die Eurozone rutscht nach der aktuellen EU-Prognose in diesem Jahr in die Deflation: Die Verbraucherpreise werden 2015 voraussichtlich um 0,1 Prozent sinken. Mehr

05.02.2015, 14:48 Uhr | Wirtschaft
Flüchtlingsströme in Europa Von wegen arme Afrikaner

Die Flüchtlingsstatistik spricht eine andere Sprache als viele Bilder: Das Gros der Asylbewerber kommt aus Europa. Die meisten anderen sind Kriegsflüchtlinge aus wenigen Ländern. Das erfordert für die EU zwei politische Strategien. Eine Analyse. Mehr Von Nikolas Busse

29.07.2015, 07:20 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 01.03.2013, 16:00 Uhr

Der Doppelhut der EU-Kommission

Von Werner Mussler, Brüssel

Was ist eigentlich die Aufgabe der EU-Kommission? Soll sie oberste Regierung Europas sein oder nur „Hüterin der Verträge“? Die Diskussion ist überfällig. Mehr 10 11


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Junge Männer sind oft arbeitslos

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland ist gut; das spürt auch die junge Generation; die Jugendarbeitslosigkeit sinkt. Allerdings: Frauen profitieren stärker von der Entwicklung als Männer. Mehr 4