Home
http://www.faz.net/-gqi-7b59k
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Digitale Exzellenz

Zwei Jahre danach Fukushima-Atommanager an Krebs gestorben

Masao Yoshida leitete das havarierte Atomkraftwerk in Fukushima während des Tsunamis vor zwei Jahren. Weil er sich über Befehle hinwegsetzte und so Schlimmeres verhinderte, wurde er zum Helden.

© AP Vergrößern Masao Yoshida wurde 58 Jahre alt.

Der Direktor des havarierten Atomkraftwerkes von Fukushima ist tot. Masao Yoshida, der das Kraftwerk während des Tsunamis vor zwei Jahren leitete, litt an Speiseröhrenkrebs und starb am Dienstag in einem Krankenhaus, teilte die Betreiberfirma Tepco mit.

Yoshida wurde 58 Jahre alt. Der Direktor setzte sich in den ersten Stunden nach dem Erdbeben im März 2011 über eine Anordnung des Versorgers Tepco hinweg und setzte das Einpumpen von Meerwasser zur Kühlung der beschädigten Reaktoren fort. Sein verweigerter Gehorsam verhinderte Schlimmeres - er selbst wurde in Japan zum Helden in der Katastrophe.

„Ich dachte mehrmals, ich würde sterben“, sagte er später über die dramatischen Stunden. Er trat im Dezember 2011 wegen seiner Erkrankung zurück. Tepco erklärte, die Erkrankung stehe nicht in Zusammenhang mit dem Unglück.

Quelle: DPA-AFX

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Japan Fachleute sehen Fortschritte in Fukushima

Die Internationale Atomenergie-Behörde lobt nach ihrer Inspektion in Japan den Rückgang der Strahlenbelastung auf dem Gelände der havarierten Atomreaktoren in Fukushima. Sie mahnt aber auch Versäumnisse an. Mehr Von Carsten Germis, Tokio

18.02.2015, 14:39 Uhr | Politik
Japan In der Nähe von Nagano bebt die Erde

Bei einem Erdbeben in Zentraljapan sind Dutzende Menschen verletzt worden. Häuser stürzten ein. Das Beben der Stärke 6,8 hatte am Samstag (Ortszeit) den Norden Naganos getroffen. Das in der Nachbarprovinz Niigata gelegene Atomkraftwerk Kashiwazaki-Kariwa, das leistungsstärkste der Welt, wurde nach Angaben des Betreibers Tepco nicht beschädigt. Mehr

23.11.2014, 14:05 Uhr | Aktuell
Naturkatastrophe Starkes Erdbeben erschüttert Japan

Im Nordosten von Japan hat es ein Erdbeben der Stärke 6,9 gegeben. Eine Tsunami-Warnung haben die Behörden wieder aufgehoben. Mehr

17.02.2015, 03:38 Uhr | Gesellschaft
Schutz vor Naturkatastrophen Überlebenskapsel soll vor Tsunami schützen

Japan könnte jederzeit wieder von einer Naturkatastrophe wie 2011 heimgesucht werden, als bei einem verheerenden Tsunami fast 20.000 Menschen starben. Amerikanische Forscher glauben mit einer Erfindung möglichst viele Menschen retten zu können: einer kugelförmigen Überlebenskapsel. Mehr

16.09.2014, 15:22 Uhr | Wissen
Orchester der Atomindustrie Die Unvollendete

Die Camerata Nucleare war einst das Hausorchester der Nuklearindustrie. Mit dem Niedergang der Atomkraft ging nun auch die Laufzeit des Ensembles zu Ende. Mehr Von Jonas Jansen

20.02.2015, 12:42 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 10.07.2013, 11:26 Uhr

Immer auf die Wirtschaft

Von Heike Göbel

Nach der Frauenquote geht es zügig weiter mit der wirtschaftsfeindlichen Regulierungsfreunde: Jetzt sollen Frauen gerechter entlohnt werden. Die Realität stört da bloß. Mehr 2


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Milliardenschwere Startups

Ein Startup, das eine Milliarde Dollar wert ist - ist das noch eine Besonderheit? Scheint nicht so. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden