Home
http://www.faz.net/-gqe-76dw8
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Wertberichtigung in Milliardenhöhe Peugeot-Citroën vor Rekordverlust

Der französische Automobilkonzern PSA Peugeot-Citroën hat den Wert seines Gesamtvermögens in der Bilanz um 3,9 Milliarden Euro herabgesetzt. Analysten erwarten bei der bevorstehenden Bekanntgabe der Quartalszahlen einen Rekordverlust in Milliardenhöhe.

© REUTERS PSA Peugeot-Citroën ist stark auf Kleinwagen spezialisiert.

Der französische Automobilkonzern PSA Peugeot-Citroën hat am Donnerstagabend eine Wertberichtigung in Milliardenhöhe bekanntgegeben. Der Konzern hat den Wert seines Gesamtvermögens in der Bilanz um 3,9 Milliarden Euro herabgesetzt, weil er geringere Einnahmen erwartet. Damit wird er am kommenden Mittwoch bei der Vorlage der Quartalszahlen einen Rekordverlust von mindestens 5 Milliarden Euro ausweisen, erwarten Analysten.

Christian Schubert Folgen:

PSA machte keine detaillierten Angaben, welche Teile seiner Aktiva er geringer bewertet. PSA erklärt die Wertberichtigung mit voraussichtlich fortgesetzt geringeren Erlösen auf den südeuropäischen Märkten. Dort hat der stark auf Kleinwagen spezialisierte Konzern im Zuge der Rezession starke Absatzeinbrüche erlitten. Der Konzern kommt mit seiner Wertberichtigung den neuen Rechnungslegungsvorschriften IAS Artikel 36 nach.

PSA hofft, dass die Wertberichtigung ähnlich wie bei der französischen Bank Credit Agricole nicht zu einem Kurseinbruch führt. Der Aktienkurs von PSA hat in den vergangenen zwölf Monaten um weit mehr als die Hälfte eingebüßt, seit drei Monaten erholte er sich jedoch zum Teil wieder. PSA bestätigte ansonsten seine frühere Vorhersage, bis Ende 2014 einen positiven liquiden Mittelzufluss (Cash Flow) zu erreichen.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Russland-Embargo Heimische Firmen spüren Boykottfolgen

Die Exporte nach Russland sind stark rückläufig - das bemerken auch viele hessische Firmen. Autobauer Opel schließt sein Werk in St. Petersburg. Aber Pharmahersteller Merck will dem Trend trotzen. Mehr Von Thorsten Winter, Rhein-Main

23.06.2015, 14:02 Uhr | Rhein-Main
Quiz Kennen Sie Volkswagen?

Volkswagen ist eine Klasse für sich: 600 000 Mitarbeiter, 200 Milliarden Euro Umsatz, 13 Milliarden Gewinn – und Spitzengagen für den Chef. Was wissen Sie über Deutschlands wichtigsten Konzern? Ein Quiz, nicht nur für Leute mit Benzin im Blut. Mehr Von Georg Meck

28.03.2015, 11:52 Uhr | Wirtschaft
Weitere Nachrichten Damenmodehändler CBR bietet Aktien zu 14 bis 18 Euro an

Aktien von CBR können bis zum 1. Juli gezeichnet werden. Handy-Roaming-Aufschläge in der EU sollen nun doch ab 2017 entfallen. Die chinesische Industrie schrumpft den vierten Monat in Folge. Mehr

23.06.2015, 06:51 Uhr | Wirtschaft
Letztes Quartal 2014 Apple mit Rekordumsatz

Der amerikanische Technik-Konzern Apple hat einen Rekord geknackt: Der Umsatz des letzten Quartals im Jahr 2014 lag bei fast 75 Milliarden Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung um knapp 30 Prozent. Noch nie hat ein Unternehmen so viel Geld in so kurzer Zeit eingenommen. Mehr

28.01.2015, 10:26 Uhr | Wirtschaft
Weitere Meldungen Milliarden-Übernahmeangebot in Amerika: Krankenversicherer Anthem will Cignar kaufen

In der amerikanischen Gesundheitsbranche könnte es bald zu der größten Übernahme unter auf Versicherungen spezialisierten Konzernen kommen und der Wohnungskonzern Deutsche Annington plant ebenfalls weitere Übernahmen. Mehr

22.06.2015, 07:22 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 07.02.2013, 20:57 Uhr

Griechenlands Entscheidung

Von Carsten Knop

Was ihre Entscheidung konkret bedeutet, wissen weder die Griechen noch der Rest Europas. Sicher ist: Das Einigungsprojekt wird an der griechischen Frage nicht scheitern. Mehr 38 25


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden