http://www.faz.net/-gqe-75ixf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 05.01.2013, 02:20 Uhr

Wegen Hypothekengeschäften Neue Klage gegen JP Morgan

Die Hypothekengeschäfte, die die Finanzkrise mit augelöst haben, bringen der Großbank JP Morgan eine dritte Klage ein.

© REUTERS Die Eingangshalle der JP-Morgan-Zentrale, fotografiert durch die Eingangstür

Die größte amerikanische Bank JP Morgan muss sich abermals einer Klage im Zusammenhang mit der Finanzkrise erwehren. Die amerikanische Regulierungsbehörde National Credit Union Administration (NCUA) erklärte am Freitag, das Geldhaus sei für falsche Angaben bei dem Verkauf von mit Hypotheken besicherten Wertpapieren im Volumen von 2,2 Milliarden Dollar verantwortlich, die zum Zusammenbruch dreier Genossenschaftsbanken geführt hätten. Dabei gehe es um Papiere, die JP Morgan von Washington Mutual nach der Pleite des Finanzinstituts 2008 gekauft habe.

„Es war extrem teuer, den Schaden einzudämmen und zu reparieren, der durch die Geschäfte von Geldhäusern wie Washington Mutual entstanden ist“, sagte NCUA-Chefin Debbie Matz. „Es ist daher nur richtig, dass dieses Leute, die den Schaden verursacht haben, für die Aufräumarbeiten herangezogen werden.“

Dritte Klage gegen JP Morgan

Nach dem Platzen der Blase am amerikanischen Immobilienmarkt wurden die meisten mit Hypotheken besicherten Wertpapiere weitgehend wertlos und brockten ihren Besitzern hohe Verluste ein.

Ähnliche Verfahren im Zusammenhang mit der Bündelung von Hypothekenkredite zu Wertpapieren während des US-Wohnbaubooms hat die NCUA auch gegen andere Institute wie Goldman Sachs, Barclays, die Royal Bank of Scotland, Credit Suisse und UBS eingeleitet. Entsprechende Forderungen der Behörde gegenüber der Deutschen Bank, der Citigroup und der HSBC wurden auf dem Verhandlungsweg geregelt.

Mehr zum Thema

Die aktuelle Klage ist bereits die dritte der NCUA gegen JP Morgan wegen der umstrittenen Hypothekengeschäfte, die für die globale Finanzkrise mitverantwortlich gemacht werden. Im Dezember verklagte die Aufsichtsbehörde das Geldhaus wegen Hypothekengeschäften über 3,6 Milliarden Dollar der Investmentbank Bear Stearns, die JP Morgan im März 2008 auf Geheiß der Regierung hastig übernommen hatte. Bereits im Juni 2011 wurde JP Morgan wegen eigener Hypothekengeschäfte im Volumen von 1,4 Milliarden Dollar von der NCUA verklagt. Beide Verfahren laufen noch.

Quelle: FAZ.net / Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Madeleine Schickedanz Quelle-Erbin droht Schlappe mit Milliarden-Klage

Die Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz klagt, ihr früherer Vermögensberater und ihre frühere Hausbank hätten ihr Geld zu riskant angelegt. Sie fordert insgesamt 1,9 Milliarden Euro. Mehr

13.06.2016, 12:25 Uhr | Wirtschaft
Ungezahlte Löhne Autowäscher erhalten nach Klage Millionensumme

Nachdem mehrere amerikanische Autowäscher für ihre Arbeit nicht entlohnt wurden, klagten sie vor einem Gericht in New York. Nun entschied das Gericht zu ihren Gunsten, insgesamt umgerechnet 1,4 Millionen Dollar erhalten die 18 Kläger. Der eine mehr, der andere weniger, je nach Dienstjahren. Mehr

22.06.2016, 13:47 Uhr | Gesellschaft
Misshandlungsvorwürfe David Garrett reicht Gegenklage ein

Ashley Youdan verklagt Deutschlands Star-Geiger. Sie sei misshandelt worden. David Garrett bestreitet die Vorwürfe – und wirft ihr Kalkül vor. Mehr

22.06.2016, 22:58 Uhr | Gesellschaft
Bear Content Badender Bär wird zum Internet-Hit

Ein Schwarzbär badet in einer Wanne. Das Video des amerikanischen Zoos aus Portland hat bereits mehr als 1,3 Millionen Klicks bekommen. Es funktioniert also nicht nur Cat-Content. Mehr

09.06.2016, 12:10 Uhr | Gesellschaft
Themen des Tages Der B-Day

In Großbritannien wird über die Frage des Austritts aus der Europäischen Union (Brexit) abgestimmt. Die Federal Reserve gibt Teilergebnisse des Bankenstress-Tests bekannt. Mehr

23.06.2016, 06:30 Uhr | Wirtschaft

Junckers Verzweiflungstat

Von Werner Mussler

Jean-Claude Juncker hat, mit Verlaub, den Schuss nicht gehört. Es ist Zeit, dass er sich verabschiedet. Mehr 52 607

„World Wealth Report“ So viele Millionäre leben in Deutschland

Weltweit hat das Vermögen der Millionäre im vorigen Jahr um vier Prozent auf 58,7 Billionen Dollar zugelegt. Deutschland ist dabei unter den vier Ländern mit den meisten Millionären – und hatte überdurchschnittliche Zuwächse. Mehr Von Christian Siedenbiedel 80 53

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden