http://www.faz.net/-gqe-75k5d
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 07.01.2013, 08:40 Uhr

Wechsel im Vorstand Mehdorn tritt bei Air Berlin ab

Hartmut Mehdorn hört als Vorstandschef bei Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin auf. Sein Nachfolger wird mit sofortiger Wirkung der bisherige Strategie-Vorstand Wolfgang Prock-Schauer, wie das Unternehmen mitteilte.

© dapd Tritt bei Air Berlin ab: Hartmut Mehdorn

Air Berlin hat ab sofort einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Wolfgang Prock-Schauer übernimmt das Amt mit sofortiger Wirkung, wie Deutschlands zweitgrößte Airline mitteilte. Der 56-jährige Österreicher war im vergangenen Oktober von der früheren Lufthansa-Tochter BMI zu Air Berlin gestoßen. Sein Vorgänger Hartmut Mehdorn scheidet als Vorstand aus und behält nur noch einen Posten im Verwaltungsrat.

In den Medien war bereits seit geraumer Zeit darüber spekuliert worden, dass Mehdorn sein Amt vorzeitig abgibt. Air Berlin und Großaktionärin Etihad hatten das aber immer wieder als Spekulation zurückgewiesen.

Der frühere Chef der Deutschen Bahn hatte seit September 2011 an der Spitze der Gesellschaft gestanden, war offiziell aber nur eine Übergangslösung. „Er hat das Unternehmen in der Krise der europäischen Luftfahrt auf einen neuen Weg gebracht, marktgerechter positioniert und entscheidende Weichen für die Zukunft gestellt“, sagte Verwaltungsratschef Hans-Joachim Körber. Mit Prock-Schauer übernehme nun ein anerkannter Branchenexperte die Spitzenposition. Der neue Vorstandschef betonte: „Air Berlin steht vor großen Herausforderungen.“

Sparprogramm und Stellenstreichungen

Deutschlands zweitgrößter Airline geht es schlecht. Nach Jahren rasanten Wachstums sind die Kosten in die Höhe geschossen. Bereits für das Jahr 2012 hatte Mehdorn ein scharfes Sparprogramm ausgerufen. Der Erfolg reichte aber nicht aus. Im laufenden Jahr soll nun das Sparprogramm Turbine endlich wieder einen Nettogewinn ermöglichen.

Auch die immer wieder verzögerte Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens macht dem Unternehmen zu schaffen. Mehdorn hatte deshalb Schadenersatzklagen angekündigt.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET mit dpa-AFX

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
F.A.S.-exklusiv Wird Jürgen Fitschen Ehrenpräsident der Deutschen Bank?

Jürgen Fitschen ist nicht mehr Chef von Deutschlands bedeutendstem Geldhaus. Für die Bank arbeitet er aber weiterhin - und muss auch nicht auf den Elefantenfriedhof umziehen. Mehr

21.05.2016, 17:21 Uhr | Finanzen
Anders wirtschaften Nicht alle Unternehmen wollen wachsen

Wachstum gilt in den meisten Unternehmen als Selbstzweck. Mittlerweile bekennen sich aber auch einige zu anderen Zielen und verzichten auf Expansion. So wie ein Wuppertaler Unternehmen für Schnürsenkel. Mehr

13.05.2016, 19:52 Uhr | Wirtschaft
Was Sie heute erwartet Deutsche Bank unter Beschuss

Es ist vielleicht nur eine Mär: Bewerbern bei der Deutschen Bank soll zumindest früher ein Spiegel gereicht worden sein, mit der Aufschrift: Das ist das Gesicht der Bank. Soll die Bank so aussehen? Mittlerweile... Mehr

24.05.2016, 07:16 Uhr | Wirtschaft
Sparprogramm Neues Kürzungspaket in Griechenland

Das griechische Parlament hat in der Nacht zum Montag ein neues Sparprogramm beschlossen. Es soll dem schuldengeplagten Griechenland den Weg für weitere internationale Kredite ebnen. Nach einer zweitägigen hitzigen Debatte sicherte sich die Koalition von Ministerpräsident Alexis Tsipras ausreichend Stimmen für eine Annahme der umstrittenen Reformpläne. Diese umfassen Rentenkürzungen und Steuererhöhungen. Mehr

09.05.2016, 16:27 Uhr | Politik
Firmenstrategie McDonald’s testet frisches Hackfleisch

Seit vergangenem Jahr ändert McDonald’s seine Strategie und setzt auf ein grüneres, gesünderes Image. Nun soll frisches Hackfleisch die Burger schmackhafter machen. Mehr

17.05.2016, 10:49 Uhr | Wirtschaft

Das Weihnachtsgeld ist kein fauler Trick

Von Hendrik Wieduwilt

Zählt das Weihnachtsgeld zum Gehalt – oder ist es nur ein fauler Trick, um den Mindestlohn zu umgehen? Die Arbeitsrichter haben eine gute Entscheidung getroffen. Mehr 7 10


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 65

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden